08.08.2021, 2.Runde, Kreispokal 2021/2022

 

SV Warmsen - SG Schamerloh 1:4 (1:1)

 

Lennart Meier - J.Schubert (46. C.Barg), L.Bukowski, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (77. T.Schmidt), P.Braun (85. J.Boegershausen), N.Dohrmann (46. L.Steinmann), O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Marc-Kevin Wohl (2.), 1:1 Philipp Braun (26.), 1:2 Frithjof Block (80.), 1:3, 1:4 Tim Kleine (88./90.+2)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

05.08.2021, 1.Spieltag, Kreisliga 2021/2022

 

SG Schamerloh - SV Sebbenhausen-Balge 4:3 (3:0)

 

Lennart Meier - J.Braedikow, J.Schubert (53. J.Boegershausen), L.Bukowski, F.Block, T.Kleine, T.Schmidt (79. R.Traue), N.Dohrmann, O.Laqua, S.Ihlo (34. M.Schauer), N.Kellermann

 

Tore: 1:0, 2:0 Stefan Ihlo (14./23.), 3:0 Torben Schmidt (43.), 3:1 Marlin Meyer (59./FE), 3:2 Carlos-Alberto Berg (60.), 3:3 Marlin Meyer (77./FE), 4:3 Reik Traue (90.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

01.08.2021, 1.Runde, Kreispokal 2021/2022

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 1:2 (0:0)

 

Lennart Meier - J.Schubert (72. R.Traue), L.Bukowski, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (76. Ja.Dohrmann), M.Block, O.Laqua, N.Kellermann, M.Barg, L.Steinmann


Tore: 0:1 Matthias Block (56.), 0:2 Marcel Schauer (59.), 1:2 Yannick Dietz (82.)

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25.10.2020, 9.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SG Hoya - SG Schamerloh 3:2 (2:2)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, P.Braun, T.Kleine, Ja.Dohrmann (70. L.Steinmann), M.Schauer, C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Marcel Schauer (10.), 1:1, 2:1 Payman Alcheikh (26./36.), 2:2 Sebastian Block (42.), 3:2 Silas Finkbeiner (73.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

18.10.2020, 8.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 6:2 (4:2)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, F.Block, T.Kleine (74. L.Bukowski), M.Schauer (67. T.Schmidt /86. O.Laqua), C.Barg, N.Dohrmann, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Ilker Öksüz (3.), 1:1 Stefan Ihlo (9.), 2:1 Tim Kleine (26.), 2:2 Ilker Öksüz (28.), 3:2 Frithjof Block (32.), 4:2 Frithjof Block (41./FE), 5:2 Stefan Ihlo (52.), 6:2 Frithjof Block (80.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

11.10.2020, 7.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 1:2 (1:0)

 

Lennart Meier - P.Braun, T.Schmidt (72. L.Steinmann), F.Block (80. L.Bukowski), T.Kleine, M.Schauer (60. O.Laqua), C.Barg, J.Braedikow, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Joost Cordes (43.), 1:1 Stefan Ihlo (48.), 1:2 Tim Kleine (84.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

08.10,2020, 6.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 2:0 (1:0)

 

Lennart Meier - T.Schmidt (53. S.Block), F.Block, T.Kleine, M.Schauer, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Hevas Haso (17.), 2:0 Sedo Haso (53.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

04.10.2020, 5.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 0:3 (0:3)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, P.Braun, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (56. M.Hormann), C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Patrick Wesch (5.), 0:2 Felix Meyer (14.), 0:3 Daniel Müller (27.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

27.09.2020, 4.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 2:0 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst (55. N.Kellermann), P.Braun (65. N.Dohrmann), T.Schmidt (78. M.Hormann), F.Block, T.Kleine, M.Schauer, C.Barg, S.Ihlo, M.Block

 

Tore: 1:0 Mahmut Akbas (39.), 2:0 Christian Siegel (83.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

20.09.2020, 3.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SG Schamerloh - SV Duddenhausen 1:2 (1:2)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, P.Braun (61. T.Schmidt), F.Block, T.Kleine, M.Schauer (72. S.Ihlo), C.Barg, N.Dohrmann, O.Laqua (46. L.Steinmann), M.Block

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (7.), 1:1 Christian Spohr (28.), 1:2 Mattis Jüttner (38.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

17.09.2020, 2.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

SG Schamerloh - SV Husum 2:2 (2:1)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (72. E.Langhorst), C.Barg, N.Dohrmann, O.Laqua, S.Ihlo, M.Barg (59. H.Wulf)

 

Tore: 0:1 Kerim Abdallah (16.), 1:1 Michel Barg (23.), 2:1 Frithjof Block (33./FE), 2:2 Steffen Borcherding (59.)

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

13.09.2020, 1.Spieltag, Kreisliga 2020/2021

 

TuS Leese - SG Schamerloh 2:0 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst (75. N.Dohrmann), P.Braun (75. T.Schmidt), F.Block, T.Kleine, C.Barg, O.Laqua, S.Ihlo, M.Block, M.Barg (57. M.Schauer)

 

Tore: 1:0 Niklas Wagner (45.+1), 2:0 Jonas Haberland (80.)

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

01.09.2020, 1.Runde, Kreispokal 2020/2021

 

SV BE Steimbke II - SG Schamerloh 3:0 (1:0)

 

Lennart Meier - F.Block, T.Kleine, H.Wulf, M.Schauer (56. E.Langhorst), J.Braedikow, N.Dohrmann (46. L.Bukowski), O.Laqua (46. P.Braun), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Barg


Tore: 1:0 Jannis Bandemer (1.), 2:0 Marco Thies (51.), 3:0 Simon Wilke (59.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.12.2019, 22.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - RSV Rehburg 1:1 (1:1)

 

Lennart Meier - P.Braun (84. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, A.Wenske (83. N.Dohrmann), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, M.Barg

 

Tore: 0:1 Ilker Öksüz (9.), 1:1 Helge Wulf (27.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

17.11.2019, 20.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - TSV Eystrup 8:2 (3:1)

 

Lennart Meier - P.Braun (84. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block (81. B.Wege), H.Wulf, C.Barg, A.Wenske (65. M.Hormann), N.Kellermann, M.Block, M.Barg, L.Steinmann

 

Tore: 1:0 Michel Barg (12.), 1:1 Patrick Hellmold (26.), 2:1 Helge Wulf (28.), 3:1 Niklas Kellermann (45.), 4:1 Matthias Block (48.), 5:1 Tobias Haßfeld (63.), 5:2 Niklas Kellermann (68/ET), 6:2 Frithjof Block (72.), 7:2 Philipp Braun (82.), 8:2 Sergej Smaga (86./ET)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

14.11.2019, 13.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

TSV Loccum - SG Schamerloh 2:2 (0:1)

 

Lennart Meier - T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, A.Wenske (72. L.Steinmann), M.Hormann, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, M.Barg (81. M.Schauer)

 

Tore: 0:1 Matthias Block (18.), 0:2 Andre Wenske (51.), 1:2 Jannik Nürge (84.),

2:2 Felix Schafft (87.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

10.11.2019, 19.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 1:1 (1:0)

 

Lennart Meier - P.Braun (89. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, N.Dohrmann (71. A.Wenske), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, M.Barg

 

Tore: 1:0 Philipp Bobek (42.), 1:1 Norman Hinrichs (49./ET)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

01.11.2019, 17.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

TuS Leese - SG Schamerloh 2:4 (0:2)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun (77. N.Dohrmann), T.Haßfeld, F.Block (86. M.Hormann), H.Wulf, J.Braedikow, O.Laqua (35. M.Barg), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (2.), 0:2 Frithjof Block (23./FE), 0:3 Niklas Kellermann (56.), 1:3 Delbrin Haso (62.), 2:3 Juvan Haso (83.), 2:4 Matthias Block (89.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

27.10.2019, 16.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - SV Husum 1:2 (1:1)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, N.Dohrmann (66. E.Langhorst), O.Laqua (46. J.Schubert / 69. S.Ihlo), N.Kellermann, M.Barg

 

Tore: 1:0 Philipp Braun (14.), 1:1 Sebastian Gerke (17.), 1:2 Tim Reuter (56.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

24.10.2019, 4.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - VfL Münchehagen 1:2 (0:1)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (56. C.Barg), P.Braun (70. B.Wege), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf (76. M.Barg), O.Laqua, N.Dohrmann, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Eduard Meier (9.), 1:1 Frithjof Block (56./FE), 1:2 Ceyhun Iyisu (72.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

20.10.2019, 15.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SV Kreuzkrug-Huddestorf - SG Schamerloh 1:2 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, P.Braun, T.Haßfeld, F.Block (90. M.Hormann), H.Wulf (75. M.Barg), C.Barg, N.Kellermann, M.Block, B.Wege (60. N.Dohrmann)

 

Tore: 1:0 Rouven Meier (19.), 1:1 Niklas Kellermann (72.), 1:2 Philipp Braun (90.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

11.10.2019, 14.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - SC Uchte 0:1 (0:1)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun (64. B.Wege), T.Haßfeld (46. J.Schubert), F.Block, H.Wulf (84. T.Schmidt), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tor: 0:1 Janik Liebkowsky (43.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

03.10.2019, Achtelfinale, Kreispokal 2019/2020

 

SG Schamerloh - SG Hoya 2:0 (2:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, P.Braun, T.Haßfeld, F.Block (79. N.Dohrmann), C.Barg, S.Ihlo (57. T.Schmidt), N.Kellermann, M.Block, B.Wege (86. M.Hormann)

 

Tore: 1:0 Stefan Ihlo (13.), 2:0 Brian Wege (36.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

29.09.2019, 12.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SV Sebbenhausen-Balge - SG Schamerloh 5:2 (2:1)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, T.Haßfeld, T.Schmidt (55. J.Schubert), F.Block, O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann (61. C.Barg), M.Block, B.Wege

 

Tore: 0:1 Torben Schmidt (9.), 1:1 Max Grulke (18.), 2:1 Carlos-Alberto Berg (44.), 3:1 Jose-Alberto Berg (60.), 3:2 Stefan Ihlo (70.), 4:2, 5:2 Carlos-Alberto Berg (81./87.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

22.09.2019, 11.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - TuS Steyerberg 2:1 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun (79. J.Schubert), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf (59. M.Barg), O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, B.Wege (87. T.Schmidt)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (29.), 1:1 Dara Bichou (50.), 2:1 Frithjof Block (85./FE)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

19.09.2019, 10.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 0:2 (0:2)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf (75. T.Schmidt), O.Laqua (85. C.Barg), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, M.Barg (46. B.Wege)


Tore: 0:1 Tim Lühring (9.), 0:2 Assad Bshaar (22.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

15.09.2019, 9.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 1:3 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun (46. B.Wege), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf (80. M.Barg), C.Barg, O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Abdul-Rashid Aushev (12.), 1:1 Christian Barg (59.), 1:2 Brian Wege (86.), 1:3 Frithjof Block (88.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

08.09.2019, 8.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - SG Hoya 4:1 (3:1)

 

Lennart Meier - J.Schubert (75. T.Schmidt), P.Braun, T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block, M.Barg (70. B.Wege)

 

Tore: 1:0 Philipp Braun (7.), 2:0 Matthias Block (13.), 2:1 Hakan Gören (16.), 3:1 Frithjof Block (33.), 4:1 Matthias Block (72.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

05.09.2019, 7.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 4:1 (2:0)

 

Lennart Meier - J.Schubert (85. T.Schmidt), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block, M.Barg

 

Tore: 1:0 Dennis Meyer (25.), 2:0, 3:0 Ilker Öksüz (44./54.), 3:1 Stefan Ihlo (60.), 4:1 Pascal Schwarz (80.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

01.09.2019, 6.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SV Aue Liebenau - SG Schamerloh 0:2 (0:2)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, T.Haßfeld, F.Block (81. J.Schubert), H.Wulf (70. M.Barg), C.Barg, O.Laqua (55. T.Schmidt) S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Philipp Braun (21.), 0:2 Frithjof Block (42.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

18.08.2019, 3.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - SCB Langendamm 6:0 (4:0)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun (64. T.Schmidt), T.Haßfeld (82. B.Wege), F.Block, H.Wulf (74. M.Barg), C.Barg, O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Christian Barg (13.), 2:0 Philipp Braun (20.), 3:0 Matthias Block (42.), 4:0 Helge Wulf (43.), 5:0 Niklas Kellermann (48.), 6:0 Christopher Posch (72./ET)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

15.08.2019, 2.Runde, Kreispokal 2019/2020

 

TSV Wechold-Magelsen - SG Schamerloh 0:2 (0:0)

 

Lennart Meier - P.Braun (81. M.Barg), T.Haßfeld (71. S.Block), T.Schmidt, F.Block, H.Wulf, C.Barg, A.Wenske (75. J.Schubert), O.Laqua, S.Ihlo, N.Kellermann

 

Tore: 0:1 Stefan Ihlo (55.), 0:2 Olaf Laqua (70.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

11.08.2019, 2.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 4:3 (2:2)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, T.Haßfeld, F.Block (46. B.Wege), H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (46. A.Wenske), S.Ihlo, N.Kellermann, M.Barg (64. M.Block)

 

Tore: 0:1 Sebastian Block (3.), 0:2 Michel Barg (10.), 1:2 Marek Lieske (28.), 2:2 Siyar Houra (34.), 3:2 Christoph Diers (48.), 3:3 Brian Wege (90.), 4:3 Nico Kutter (90.+2)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

04.08.2019, 1.Spieltag, Kreisliga 2019/2020

 

SG Schamerloh - RW Estorf-Leeseringen 3:1 (2:1)

 

Lennart Meier - S.Block (90. M.Hormann), J.Schubert (46. O.Laqua), M.Barg, P.Braun (68. T.Schmidt), T.Haßfeld, F.Block, C.Barg, J.Braedikow, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Ramon Heidel (3.), 1:1 Michel Barg (44.), 2:1 Joschka Braedikow (45.+1), 3:1 Matthias Block (58.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

28.07.2019, 1.Runde, Kreispokal 2019/2020

 

TSV Anemolter-Schinna - SG Schamerloh 0:10 (0:6)

 

Lennart Meier - J.Schubert (46. B.Wege), P.Braun, T.Haßfeld, T.Schmidt, F.Block, H.Wulf (38. M.Block), C.Barg, A.Wenske (53. M.Barg), S.Ihlo, N.Kellermann

 

Tore: 0:1 Philipp Braun (1.), 0:2 Patrick Haberland (16./ET), 0:3 Philipp Braun (20.), 0:4 Helge Wulf (35.), 0:5 Philipp Braun (42.), 0:6 Matthias Block (43.), 0:7 Frithjof Block (67.), 0:8, 0:9 Michel Barg (85./89.), 0:10 Philipp Braun (90.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02.06.2019, 34.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SG Hoya 5:1 (3:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (65. T.Schmidt), P.Braun (60. N.Dohrmann), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf (77. M.Hormann), M.Schauer, C.Barg, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (31.), 2:0, 3:0 Helge Wulf (36./38.), 3:1 Timm Hormann (49.), 4:1 Niklas Kellermann (77.), 5:1 Matthias Block (87.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

26.05.2019, 33.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SV Aue Liebenau - SG Schamerloh 2:1 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (36. M.Hormann), E.Langhorst (78. J.Hormann), T.Haßfeld (78. L.Steinmann), F.Block, H.Wulf, M.Schauer, C.Barg, N.Dohrmann, N.Kellermann

 

Tore: 1:0 Arbenit Halili (29.), 1:1 Helge Wulf (73.), 2:1 Philipp Christiansen (74.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

19.05.2019, 32.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SV Husum - SG Schamerloh 4:4 (3:3)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, E.Langhorst, P.Braun (68. M.Kruse), T.Haßfeld (68. T.Schmidt / 88. M.Hormann), F.Block, H.Wulf, C.Barg, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Maximilian Hahn (5.), 1:1 Frithjof Block (16.), 2:1 Marven Feist (21.), 3:1 Louis Zimmermann (22.), 3:2 Philipp Braun (38.), 3:3 Christian Barg (41.), 3:4 Matthias Block (68.), 4:4 Sebastian Gerke (81.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

12.05.2019, 31.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - VfL Münchehagen 2:3 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, P.Braun, T.Schmidt (20. E.Langhorst), F.Block, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (57. M.Hormann), N.Dohrmann (83. L.Steinmann), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (25.), 1:1 Daniel Tomaschewski (55.), 1:2 Niklas Kellermann (68./ET), 1:3 Khalil Milagne Messanba Fofana (82.), 2:3 Frithjof Block (90.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

05.05.2019, 30.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 2:0 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (74. M.Kruse), P.Braun, T.Haßfeld (80. E.Langhorst), F.Block (46. N.Dohrmann), H.Wulf, C.Barg, O.Laqua. N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0, 2:0 Ramon Heidel (37./89.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

28.04.2019, 29.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SV BE Steimbke II 2:3 (2:1)

 

Lennart Meier - J.Schubert, T.Haßfeld, T.Schmidt (62. D.Meinzen), F.Block, H.Wulf, M.Schauer (70. M.Hormann), C.Barg, N.Dohrmann, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0, 2:0 Frithjof Block (11./25.), 2:1 Sascha Pachonik (35.), 2:2 Jan Rieckhof (77.), 2:3 Ole Wesemann (87.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

20.04.2019, 24.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SC Marklohe - SG Schamerloh 1:1 (0:1)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (61. M.Schauer), P.Braun (61. O.Laqua), T.Haßfeld, F.Block, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, N.Kellermann, M.Block (78. D.Meinzen)

 

Tore: 0:1 Matthias Block (40.), 1:1 Pascal Cousset (90.+2/FE)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

14.04.2019, 28.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

JG Oyle - SG Schamerloh 2:1 (1:0)

 

Lennart Meier - J.Schubert, P.Braun, T.Haßfeld, T.Schmidt, F.Block, H.Wulf, M.Schauer (62. E.Langhorst), C.Barg (68. D.Meinzen), O.Laqua (46. S.Block), N.Kellermann

 

Tore: 1:0 Arne Boswyk (35.), 2:0 Jakob Gottselig (58.), 2:1 Julian Schubert (84.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

07.04.2019, 27.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SV Inter Komata Nienburg 1:3 (1:1)

 

Der Gast aus Nienburg begann sehr druckvoll. Die Heimelf konnte kaum für Entlastung sorgen, überstand die erste Drangphase mit vielen Angriffen und Standards jedoch schadlos und kam in der Folge besser ins Spiel. Nach einem schönen Pass von Philipp Braun netzte Frithjof Block zum glücklichen 1:0 ein. Der Tabellenführer setzte sein gutes Offensivspiel unbeeindruckt fort und kam in der 35. Minute durch Jegerchwin Tero zum verdienten Ausgleich. In der zweiten Hälfte ließ das Tempo etwas nach. Nach einer schönen Hereingabe ging der Gast in der 60. Minute durch Sufjan Haso in Führung. Der Treffer war nicht ganz unumstritten, da ihm ein vermeintliches Handspiel vorausging. Ein Konter in der Nachspielzeit brachte dann den verdienten 1:3 Endstand. Masum Ay netzte ein.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (61. C.Barg), P.Braun, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine (45. T.Schmidt), H.Wulf, M.Schauer (46. N.Dohrmann), O.Laqua, N.Kellermann

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (21.), 1:1 Jegerchwin Tero (35.), 1:2 Sufjan Haso (58.), 1:3 Masum Ay (90.+4)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

04.04.2019, 23.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - TSV Eystrup 5:1 (3:0)

 

Am Donnerstagabend traf die SG Schamerloh im Nachholspiel auf dem Bohnhorster Sportplatz auf den TSV Eystrup. Der Gast reiste etwas ersatzgeschwächt an. Der etatmäßige Feldspieler Felix Weber hütete das Tor der Gäste. Von Beginn an nahm die Heimelf das Heft in die Hand und hatte ein klares optisches Übergewicht. Der TSV wurde in die eigene Hälfte gedrängt und folgerichtig fiel das Führungstor in der 6. Minute durch ein Eigentor der Gäste. In der 13. Minute erhöhte Niklas Kellermann mit seinem ersten Saisontor auf 2:0. Dann nahm auch Eystrup am Spiel teil und fast wäre der Anschlusstreffer gefallen. Schamerloh blieb jedoch effektiver und nutzte die Chancen. In der 37. Minute vollstreckte Tim Kleine nach herrlicher Vorarbeit von Torben Schmidt zur verdienten 3:0-Pausenführung. Die zweite Halbzeit begann die SGS nicht so konsequent, sodass Eystrup direkt nach Wiederanpfiff die erste Torchance hatte. In der 59. Minute fand die SGS wieder ins Spiel und erzielte durch Frithjof Block per Kopf den vierten Treffer. Eystrup ergab sich jedoch nicht und erzielte nach feiner Einzelleistung durch Marvin Lührs den Ehrentreffer. In der Schlussminute machte Tim Kleine mit seinem zweiten Treffer den verdienten Endstand perfekt.

 

Lennart Meier - J.Schubert, T.Haßfeld, T.Schmidt (83. M.Hormann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, M.Schauer (64. S.Block), C.Barg (46. E.Langhorst), O.Laqua, N.Kellermann

 

Tore: 1:0 David Dischinger (6./ET), 2:0 Niklas Kellermann (13.), 3:0 Tim Kleine (37.), 4:0 Frithjof Block (59.), 4:1 Marvin Lührs (78.), 5:1 Tim Kleine (90.+2)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

31.03.2019, 26.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 2:2 (1:1)

 

Lennart Meier - S.Block (90. N.Dohrmann), P.Braun, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, M.Schauer (60. T.Schmidt), C.Barg, O.Laqua, M.Block, D.Meinzen (60. T.Haßfeld)

 

Tore: 0:1 Tim Kleine (25.), 1:1 Michel Bultmann (28.), 1:2 Philipp Braun (51.), 2:2 Stephan Lemke (71.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

24.03.2019, 25.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - TSV Loccum 3:1 (1:1)

 

Der Gast aus Loccum ging früh durch einen Freistoßtreffer in Führung und stellte in der Folge die bessere Mannschaft. Die SGS hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte damit aber zunächst nicht viel anfangen. Im Spiel nach vorn wurden zu viele Ungenauigkeiten produziert, sodass keine Torchancen kreiert wurden. So musste zum Ausgleich kurz vor der Pause eine Standardsituation herhalten. Helge Wulf traf ebenfalls per Freistoß. In der zweiten Halbzeit bekamen die zahlreichen Zuschauer eine völlig andere Heimelf zu sehen. Die Kombinationen wurden genauer und flüssiger, was zwangsläufig zu Torchancen führte. Den überfälligen Führungstreffer erzielte Tim Kleine. Bis auf eine Schrecksekunde, als die Gäste das Kunststück fertig brachten, den Ball aus fünf Metern über das Tor zu schießen, agierten die Hausherren nun souverän. Nach vielen ausgelassenen Chancen traf Marcel Schauer mit einem Traumtor aus 35 Metern.

 

Lennart Meier - S.Block (73. D.Meinzen), J.Schubert (33. M.Schauer), P.Braun, T.Haßfeld, T.Kleine, H.Wulf (85. T.Schmidt), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Kellermann

 

Tore: 0:1 Jan-Lukas Kliver (7.), 1:1 Helge Wulf (42.), 2:1 Tim Kleine (74.), 3:1 Marcel Schauer (89.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

02.03.2019, 22.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SC Uchte - SG Schamerloh 0:2 (0:0)

 

Kleines Doppelpack entscheidet das Südkreis-Derby in Uchte.

Das Südkreis-Derby war vom ersten Moment an geprägt von intensiver nachbarschaftlicher Rivalität. Die agressive Zweikampfführung beider Teams ging jedoch auf Kosten der spielerischen Sauberkeit, vor allem im ersten Durchgang sank die Quote angekommener Pässe unter die 50-Prozent-Marke. Brenzlig wurde es daher nur selten vor den beiden Kästen, eine etwas größere Präsenz in der Box zeogten dabei die Gäste. Die große Chance zur Führung ließ Sebastian Block liegen (33.), der SCU trat offensiv vor der Pause nicht in Erscheinung; lediglich ein 18-Meter-Schuss vom engagierten Janek Liebkowsky blieb im Gedächtnis. Nach dem Wechsel sorgte Tim Kleine mit seinem Doppelpack für die Entscheidung zugunsten der Schamerloher vor rund 250 Zuschauern.

 

Lennart Meier - S.Block (75. M.Schauer), P.Braun (48. T.Schmidt), F.Block (65. J.Schubert), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1, 0:2 Tim Kleine (50./75.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

17.02.2019, 21.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

TuS Leese - SG Schamerloh 1:1 (0:0)

 

Lennart Meier - J.Schubert (63. M.Schauer), E.Langhorst (60. N.Dohrmann), T.Schmidt (79. L.Steinmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Marcel Schauer (81.), 1:1 Tobias Meyer (83.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

30.11.2018, 20.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - TuS Steyerberg 2:0 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, T.Haßfeld (83. T.Schmidt), F.Block (90. M.Hormann), T.Kleine, M.Schauer (55. H.Wulf), C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Sebastian Block (11.), 2:0 Frithjof Block (72./FE)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

24.11.2018, 19.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 4:2 (1:2)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst (63. N.Dohrmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, M.Schauer (80. T.Schmidt), C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Matthias Block (13.), 0:2 Sebastian Block (16.), 1:2 Niklas Kellermann (45.+1/ET), 2:2 Alexander Naumann (65.), 3:2 Bastian Slaby (67.), 4:2 Philipp-Leon Walter (90.+2)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

16.11.2018, 18.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - ASC Nienburg 3:3 (0:0)

 

Lennart Meier - S.Block (46. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (83. N.Dohrmann), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1, 0:2 Juvan Haso (46./54.), 0:3 Hevas Haso (65.), 1:3 Tobias Haßfeld (73.), 2:3 Joschka Braedikow (85.), 3:3 Frithjof Block (90.+1)

 

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

11.11.2018, 17.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

VfL Münchehagen - SG Schamerloh 0:3 (0:1)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (60. O.Laqua), E.Langhorst (80. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine (82. M.Hormann), H.Wulf, C.Barg, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Frithjof Block (15./56./85.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

04.11.2018, 16.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SCB Langendamm 2:0 (0:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, E.Langhorst (68. N.Kellermann), T.Haßfeld, T.Kleine, H.Wulf (90.+1 Ja.Dohrmann), M.Schauer (46. F.Block), O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Tobias Haßfeld (77./FE), 2:0 Frithjof Block (85.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

28.10.2018, 15.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SV BE Steimbke II - SG Schamerloh 3:2 (2:1)

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst (53. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block (46. J.Schubert), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Cordes (5.), 1:1 Christian Barg (33.), 2:1 Hendrik Meier (42.), 2:2 Tobias Haßfeld (48./FE), 3:2 Hendrik Meier (89.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

19.10.2018, 14.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - JG Oyle 2:1 (0:1)

 

S.Weßling - S.Block, E.Langhorst (53. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block (87. M.Hormann), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (75. J.Schubert), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Peter Piontek (15.), 1:1 Frithjof Block (55.), 2:1 Tim Kleine (62.)

 

_________________________________________________________________________________________

 

 

13.10.2018, 13.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SV Inter Komata Nienburg - SG Schamerloh 6:2 (3:1)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (38. H.Wulf), F.Block, T.Kleine, M.Schauer (84. E.Langhorst), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua (61. N.Dohrmann), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (6.), 1:1, 2:1 Saad Haso (9./26.), 3:1 Jegerchwin Tero (28.), 3:2 Matthias Block (49.), 4:2 Christian Barg (63./ET), 5:2 Saad Haso (67.), 6:2 Metin Boran (70.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

07.10.2018, 12.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SC Haßbergen 3:3 (2:3)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, E.Langhorst, T.Kleine, H.Wulf, M.Schauer (67. M.Kruse), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (5.), 1:1 Stephan Lemke (10.), 1:2 Michel Bultmann (30.), 1:3 Mike-Andre Ziehm (33.), 2:3 Tim Kleine (40.), 3:3 Marcel Schauer (50.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

30.09.2018, 11.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

TSV Loccum - SG Schamerloh 4:2 (1:0)

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, E.Langhorst, T.Haßfeld (46. M.Hormann), T.Kleine, M.Schauer, C.Barg, O.Laqua (90.+1 J.Hormann), N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Manuel Droste (17.), 2:0 Lucas Breiter (48.), 2:1 Marcel Schauer (66.), 3:1 Sebastian Lükens (79.), 4:1 Tom Merkert (83.), 4:2 Julian Schubert (89.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

21.09.2018, 10.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 1:2 (1:1)

 

Im vorgezogenen Freitagabendspiel des Kreisliga Tabellenführers aus Schamerloh gegen Marklohe feierte die Gastmannschaft einen glücklichen Dreier. In den Anfangsminuten versuchte der SCM direkt Druck auszuüben. Dies gelang jedoch nur vier bis fünf Minuten, anschließend übernahmen die Südkreisler die Kontrolle auf dem heimischen Geläuf und erzielten folgerichtig auch den Führungstreffer durch Tim Kleine, der Keeper Hendrik Bielenberg keine Chance ließ. In der 37. Minute dezimierte sich die Heimmannschaft jedoch selbst, als Schiedsrichter Joshua Chebib (SV Sebbenhausen/Balge) Frithjof Block den Roten Karton zeigte. Nun bekam Marklohe etwas Oberwasser und nutzte die Überzahl zum Ausgleich durch Pascal Cousset. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Wer mit Beginn der zweiten Halbzeit dachte, dass Marklohe nun weiter das Tor von Lennart Meier unter Beschuss nahm, sah sich getäuscht. Schamerloh stand mit einem Mann weniger sehr sicher und Marklohe wusste sich vielfach nur mit langen Bällen zu helfen. Die besseren Chancen hatte die SGS, man hatte jedoch etwas Pech im Abschluss oder scheiterte am hervorragend haltenden SCM-Torwart Hendrik Bielenberg. In der Schlussminute kam es dann ganz dick und der SCM profitierte von einem Abstimmungsfehler im der SGS-Abwehr - Fynn Herbst traf zum 1:2 Endstand.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (82. H.Wulf), C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (55. J.Braedikow), M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (13.), 1:1 Pascal Cousset (43.), 1:2 Fynn Herbst (90.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

16.09.2018, 9.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 1:3 (0:2)

 

In einer umkämpften Partie machte Hosan Houra das vermeintliche 1:0 für den TSV, wurde aber vom Schiedsrichtergespann zurückgepfiffen. Nachdem Eystrups Felix Weber am SGS-Keeper Lennart  Meier scheiterte, übernahm der Gast die Initiative, indem er die eigenen Außenspieler bediente. Frithjof Block brachte Schamerloh nach einer halben Stunde in Führung, nachdem er bei einem Abpraller am schnellsten schaltete. Eystrup wirkte nun verunsichert und kassierte noch vor der Pause den zweiten Gegentreffer. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Hausherren wieder präsenter, vergaben aber ihre Möglichkeiten. Nachdem erneut Weber allein vor dem Torwart stand, wurde er von SGS-Akteur Niklas Kellermann gefoult, sodass dieser den Roten Karton sah. Eystrup nutzte die Überzahl - Hosan Houra traf aus 20 Metern in den Knick. Das Spiel war wieder offen. Doch für die Hausherren kam es knüppeldick: Nachdem Block eine Ecke direkt zum 3:1 verwandelt hatte, wurde Houra mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, M.Schauer (58. O.Laqua), C.Barg, N.Dohrmann, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (29.), 0:2 Marcel Schauer (36.), 1:2 Hosan Houra (72.), 1:3 Frithjof Block (75.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

08.09.2018, 8.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SC Uchte 3:3 (2:1)

 

Nach 90 Minuten liegt Uchte 1:3 zurück.............

.....rettet aber vor 400 Zuschauern noch einen Punkt!

 

Das Südkreisderby im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des TuS Bohnhorst fand vor einer tollen Kulisse von gut 400 Zuschauern am Bohnhorster Tümpelteich statt und bot alles, was das Fußballherz begehrt. Beide Mannschaften waren bereit, den Fans ein tolles Spiel zu liefern. Der Gast kam etwas besser ins Match und agierte immer wieder mit Diagonalbällen über die schnellen Außen um Tajrk Sauer und Fabian Siemann, fanden jedoch im Zentrum mit Florian Heidenreich und Janik Liebkowsky keine Abnehmer. So führte eine Standardsituation zur Uchter Führung durch Liebkowsky. Das war quasi der Wachmacher für das Schamerloher Offensivspiel. Denn nun kurbelte das Zentrum um Tobias Haßfeld, Matthias Block und Sebastian Block das Spiel an und setzte die starken Offensivkräfte Tim Kleine, Frithjof Block und Marcel Schauer immer wieder in Szene. Unbeeindruckt von der Führung netzte Frithjof Block zum Ausgleich ein und zwei Zeigerumdrehungen später setzte Christian Barg aus 16 Metern den Ball unten ins Toreck zur umjubelten Schamerloher Führung. Nun war es ein Klasse-Derby mit ausgeglichenen Anteilen. Nach der Pause war die Heimelf spielbestimmend, Uchte fiel offensiv nicht mehr viel ein. Folgerichtig erhöhte Tim Kleine auf 3:1. Der SCU versuchte nochmal alles, und schließlich wurde es dramatisch. Nach einem langen Freistoß in den Schamerloher Strafraum erzielte Liebkowsky den 2:3-Anschlusstreffer in der 90. Minute. Da Schamerloh den Ball nach Wiederanstoß nicht in den eigenen Reihen halten konnte, bekam Uchte noch eine letzte Chance durch einen Eckball, den Kapitän Jan Kaiser zum imjubelten Ausgleich nutzte. Somit war es für die SGS eine gefühlte Niederlage und für die Uchter ein glücklich erkämpfter Punkt.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine (88. T.Schmidt), M.Schauer (87. E.Langhorst), C.Barg, J.Braedikow, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Janik Liebkowsky (9.), 1:1 Frithjof Block (21.), 2:1 Cristian Barg (23.), 3:1 Tim Kleine (66.), 3:2 Janik Liebkowsky (90.), 3:3 Jan Kaiser (90.+1)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

06.09.2018, 7.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SV Husum 2:0 (0:0)

 

In einem hochinteressanten Flutlichtspiel ging die Heimmannschaft vor guter Kulisse als verdienter Sieger vom Platz und stürzte somit den Tabellenführer. Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gästen. Sie gingen früh drauf und störten die SGS konsequent im Spielaufbau, erzielte in dieser Phase jedoch nichts Zählbares. Nach einer Viertelstunde kam die SGS besser ins Match, es war nun ein sehenswertes Fußballspiel mit hohem Tempo von beiden Mannschaften. Schamerloh lief mehrmals in die Abseitsfalle und einmal reagierte der Husumer Torwart Maximilian Lanz glänzend.

Nach dem Halbzeittee nahm die SGS gleich wieder das Heft des Handelns in die Hand, Husum versuchte sein Glück vielfach mit einfachen langen Bällen, die jedoch immer entschärft werden konnten. In der 56. Minute bejubelte die SGS die Führung: Tobias Haßfeld umkurvte Lanz und schob zur Führung ein. Nun behielt Schamerloh die Oberhand und hatte weitere Torchancen, unter anderem einen tollen Freistoß von Olaf Laqua, der am Pfosten landete. Husum startete vereinzelte Vorstöße, konnte sich aber nicht mehr entscheidend durchsetzen. Somit machte Frithjof Block mit seinem Tor in der vorletzten Minute den Deckel drauf.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (87. M.Schauer), T.Haßfeld, F.Block (90. T.Schmidt), T.Kleine, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (90.+2 E.Langhorst), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Tobias Haßfeld (56.), 2:0 Frithjof Block (89.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

02.09.2018, 6.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - TuS Leese 0:4 (0:1)

 

Der Gast startete besser in die Partie und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht. Die Heimelf benötigte 20 Minuten, um sich zurecht zufinden, einige schön vorgetragene Angriffe wurden jedoch nicht zu Ende gespielt. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Eine Viertelstunde vor dem Halbzeitpfiff nahmen die Gäste das Geschehen jedoch wieder in die Hand und gingen in der Nachspielzeit durch Delbrin Haso in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel ließ die SGS einiges vermissen, Lukas Stahlhut erhöhte auf 2:0. Robin Baciulis und Niklas Wagner schraubten das Ergebnis zum 4:0 Endstand in die Höhe.

 

Lennart Meier - S.Block (11. J.Schubert / 74. T.Schmidt), E.Langhorst (46. N.Dohrmann), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, M.Schauer, C.Barg, O.Laqua, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Delbrin Haso (45.+1), 0:2 Lukas Stahlhut (77.), 0:3 Robin Baciulis (78.), 0:4 Niklas Wagner (87.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

26.08.2018, 5.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Hoya - SG Schamerloh 2:6 (2:1)

 

Nachdem die Gäste nach Handspiel von Jan-Berendt Boyer per Elfmeter in Führung gegangen waren, glich Daniel Nadolski postwendend aus und Mattis Jüttner traf sogar zum 2:1 für Hoya. Doch statt gleich nach der Pause auf 3:1 zu erhöhen, kassierte Hoya den Ausgleich und geriet immer mehr ins Hintertreffen gegen die engagierten und spielstarken Gäste aus Schamerloh, denen dann ein Blackout von Hoyas Hintermannschaft in die Karten spielte. Ein kurioses Eigentor brachte die Gäste erneut in Front. Hoya machte nun auf, entblößte die Deckung und lief innerhalb von acht Minuten dreimal in Konter, die allesamt saßen und eine deprimierende 2:6 Niederlage bedeutete.

 

S.Weßling - S.Block, J.Schubert (88. T.Schmidt), E.Langhorst (54. C.Barg), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, O.Laqua (77. M.Schauer), N.Dohrmann, N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 0:1 Tobias Haßfeld (7./HE), 1:1 Daniel Nadolski (10.), 2:1 Mattis Jüttner (31.), 2:2 Tim Kleine (54.), 2:3 Sascha Wohlers (73./ET), 2:4 Marcel Schauer (79.), 2:5 Frithjof Block (81.), 2:6 Tim Kleine (88.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

23.08.2018, 4.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

TuS Steyerberg - SG Schamerloh 2:0 (1:0)


Es entwickelte sich eine temporeiche und intensive Partie zwischen den Gastgebern und dem Tabellenführer. Nach einer Viertelstunde setzte die SGS ein erstes Ausrufezeichen nach einer Standardsituation; der Ball strich aber am Tor vorbei. Die Steyerberger Führung besorgte Jorin Rathmann mit einem satten Schuss in der 22. Minute. Schamerloh nahm nun mehr und mehr das Zepter in die Hand und dominierte das Ende der ersten sowie den Beginn der zweiten Halbzeit. Die gut gestaffelte Steyerberger Abwehr hielt den Angriffen jedoch stand und leitete einen schönen Konter ein, den Maximilian Heidt zur 2:0 Führung vollendete. In der Schlussphase warf die SG alles nach vorn; aber ein Treffer sollte auf keiner Seite mehr gelingen.

 

S.Weßling - S.Block, J.Schubert (77. E.Langhorst), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, J.Braedikow (88. T.Schmidt), O.Laqua, N.Dohrmann (62. M.Schauer), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Jorin Rathmann (22.), 2:0 Maximilian Heidt (75.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

19.08.2018, 3.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 6:0 (3:0)

 

In einem einseitigen Fußballspiel revanchierte sich der Gastgeber für die Pokalniederlage vor zwei Wochen. Schamerloh nahm von Anfang an das Heft in die Hand und startete mit einer Riesenchance durch Frithjof Block. Eine Zeigerumdrehung später ging die SGS dann durch Joschka Braedikow nach Vorarbeit durch Tim Kleine in Führung. Die Heimelf machte weiter Druck, Frithjof Block erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit traf Tobias Haßfeld per Kopf zum 3:0. Die Gastgeber nahmen das Tempo mit in die zweite Hälfte, Kleine erzielte den vierten Treffer für die Heimelf. Anschließend hatte Liebenau die Chance zum Anschlusstreffer, Torwart Lennart Meier entschärfte jedoch erstklassig. Nach einem weiteren Lattentreffer durch die SGS erhöhte Sebastian Block 20 Minuten vor dem Ende auf 5:0, Frithjof Block stellte mit seinem zweiten Treffer den Endstand her.

 

Lennart Meier - S.Block, J.Schubert (75. T.Schmidt), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine (83. M.Schauer), J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann (69. E.Langhorst), N.Kellermann, M.Block


Tore: 1:0 Joschka Braedikow (9.), 2:0 Frithjof Block (29.), 3:0 Tobias Haßfeld (38.), 4:0 Tim Kleine (47.), 5:0 Sebastian Block (71.), 6:0 Frithjof Block (87.)

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

12.08.2018, 2.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

ASC Nienburg - SG Schamerloh 0:8 (0:1)

 

In den ersten 20 Minuten gab es leichte Feldvorteile für die Gäste aus Schamerloh, die durch einen Abwehrfehler in der zwölften Minute in Führung gingen. Auf der Gegenseite köpfte Sebastian Nolte fast zum Ausgleich ein. Das war die einzige Torchance der Gastgeber in den gesamten 90 Minuten. Die spielerisch arme Halbzeit endete exakt nach 45 Minuten. Im zweiten Durchgang zog der Gast den ersatzgeschwächten ASCern mehrere Zähne. Der Doppelschlag durch Tim Kleine und Matthias Block brachte die Schamerloher endgültig auf die Siegerstraße, in unregelmäßigen Abständen fielen die weiteren Treffer, wobei Frithjof Block mit drei Treffern bester Torschütze der Gäste war.

 

Lennart Meier - S.Block (75. T.Schmidt), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann (35. M.Schauer), N.Kellermann (46. J.Schubert), M.Block

 

Tore: 0:1 Sebastian Block (12.), 0:2 Tim Kleine (53.), 0:3 Matthias Block (54.), 0:4 Tim Kleine (61.), 0:5, 0:6 Frithjof Block (69./78.), 0:7 Tim Kleine (86.), 0:8 Frithjof Block (87.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

09.08.2018, 1.Spieltag, Kreisliga 2018/2019

 

SG Schamerloh - RSV Rehburg 2:1 (2:0)

 

Beide Mannschaften legten im ersten Saisonspiel mit viel Tempo los, aufgrund von vielen hektischen Aktionen passierte aber zunächst vor beiden Toren nicht viel. Was dabei herausspringt, wenn sich zu Tempo auch Zielstrebigkeit gesellt, zeigte die Heimelf in der 22. Minute, als Frithjof Block einen blitzschnell vorgetragenen Angriff zum 1:0 abschloss. Beflügelt vom Tor bestimmten die Gastgeber weitestgehend das Geschehen. Sebastian Block erhöhte sogar auf 2:0. Kurz vor der Pause kam der Favorit aus Rehburg wieder besser ins Spiel und hätte beinahe den Anschlusstreffer erzielt. Die SGS schaffte es nicht mehr die Bälle festzumachen und bedingt durch die schnellen Ballverluste wurde der Druck der Rehburger immer größer. Dank der stabil stehenden Abwehr hielten sich die Chancen für den Vizemeister der letzten Saison aber in Grenzen und wenn mal etwas durch kam, war Keeper Lennart Meier zur Stelle. Beim Anschlusstreffer durch Marc Stieber war aber auch Meier machtlos. Der RSV drückte jetzt nochmals auf die Tube, einem weiteren Treffer waren aber trotzdem die Gastgeber näher.

 

Lennart Meier - S.Block, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine (89. E.Langhorst), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann (82. M.Schauer), N.Kellermann, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (22.), 2:0 Sebastian Block (37.), 2:1 Marc Stieber (81.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

11.11.2018, 2.Runde, Kreispokal 2018/2019

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 0:4 (0:3)

 

Lennart Meier - S.Block (87. L.Steinmann), T.Haßfeld, J.Schubert (65. M.Hormann). F.Block, T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann (58. E.Langhorst), N.Kellermann

 

Tore: 0:1 Mario Montag (14.), 0:2 Jan Karsch (20.), 0:3, 0:4 Philipp Christiansen (33./83.)

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

29.07.2018, 1.Runde, Kreispokal 2018/2019

 

TuS Drakenburg II - SG Schamerloh 0:10 (0:4)

 

Lennart Meier - S.Block, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, N.Dohrmann (64. M.Schauer), N.Kellermann, M.Block (46. J.Schubert), D.Meinzen (70. L.Steinmann)

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (2.), 0:2 Tim Kleine (6.), 0:3 Sascha Jürgens (12./ET), 0:4 Tim Kleine (24.), 0:5 Sebastian Block (49.), 0:6 Tim Kleine (51.), 0:7 Frithjof Block (53.), 0:8 Dominic Meinzen (58.), 0:9 Sebastian Block (70.), 0:10 Tim Kleine (88.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.06.2018, 30.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

TuS Leese - SG Schamerloh 6:1 (2:1)

 

Schamerloh hatte in der Anfangsphase zwar die besseren Chancen, doch den ersten Treffer des Spiels erzielten die Platzherren durch Lukas Stahlhut. Im weiteren Spielverlauf schien der Knoten bei der Leeser Elf geplatzt zu sein, doch in einer Drangphase kassierten sie den Ausgleich, als sich Tim Kleine im Strafraum gegen drei Gegenspieler durchsetzte und traf. Praktisch im Gegenzug gelang dem TuS jedoch die erneute Führung. Es war noch keine Zeigerumdrehung im zweiten Spielabschnitt vorbei, da klingelte es erneut im Schamerloher Gehäuse. Die Gastgeber ließen jetzt nichts mehr anbrennen und erzielten innerhalb von nur fünf Minuten den 6:1 Endstand.

 

S.Weßling - S.Block, E.Langhorst, M.Lieber, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, T.Schmidt (56. B.Wege), C.Barg, O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0 Lukas Stahlhut (30.), 1:1 Tim Kleine (42.), 2:1 Jorin Rathmann (43.), 3:1 Moritz Hunfeld (46.), 4:1, 5:1 Jorin Rathmann (70./72.), 6:1 Moritz Hunfeld (75.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

27.05.2018, 29.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - TuS Drakenburg 1:2 (0:0)

 

 

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, M.Lieber, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (54. T.Schmidt), C.Barg, J.Braedikow, B.Wege (70. N.Dohrmann), M.Block

 

Tore: 0:1 Kilian-Connor Mielke (57.), 0:2 Phil Stumpenhausen (86.), 1:2 Cristian Barg (90.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

12.05.2018, 28.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 3:1 (1:1)

 

Bei tollem Fußballwetter fuhr der RSV drei wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz ein. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die Gäste mit der ersten Chance durch Tim Kleine in Führung gingen. Die Heimelf schüttelte sich kurz und egalisierte im direkten Gegenzug durch Martin Bauerschäfer die Schamerloher Führung. Bis zur Halbzeit erspielten beide Teams sich noch einige Hochkaräter, ohne jedoch einzunetzen. Nach der Halbzeit erhöhten die Rehburger den Druck und nach einer guten Stunde hatte Gästekeeper Sören Weßling Glück bei seiner Notbremse, nicht den Roten Karton zu sehen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Naumann souverän. Nun bäumte sich Schamerloh nochmals auf, ohne jedoch den Ball im Gehäuse des Gastgebers unterzubringen. Kurz vor Schluss machte der eingewechselte Marcus Becker (ehemaliger Torhüter) den Sack zu und schob zum 3:1 ein. Somit reichen dem RSV zwei Punkte aus den letzten beiden Spielen, um den Relegationsplatz zur Bezirksliga zu sichern.

 

S.Weßling - E.Langhorst, M.Lieber, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (7. D.Bleke), C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 0:1 Tim Kleine (6.), 1:1 Martin Bauerschäfer (9.), 2:1 Alexander Neumann (61./FE), 3:1 Marcus Becker (90.+4)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

09.05.2018, 20.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - TSV Loccum 2:0 (2:0)

 

Die Heimelf nahm nach einer anfänglichen Abtastphase das Spiel in die Hand und erzeugte ein klares spielerisches Übergewicht im Mittelfeld. Immer wieder wurden sie Spielzüge mit viel Tempo nach vorn durchgezogen, was letztlich mit dem 1:0 durch Frithjof Block belohnt wurde. Er setzte den Ball mit einem sehenswerten Heber in die Maschen. Loccum versuchte immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen, kam allerdings in dieser Phase nicht zum Abschluss. Kurz vor der Halbzeit erzielte Matthias Block nach einer tollen Vorarbeit durch Tobias Haßfeld und Tim Kleine den 2:0 Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang wurde die SGS passiver und konzentrierte sich darauf, das Ergebnis zu verwalten. Dies hätte sich fast gerächt, da Loccum zwei Riesenchancen zum Anschlusstreffer hatte. Somit endete das Spiel letztendlich mit einem verdienten Heimsieg.

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block (65. M.Lieber), T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow (63. M.Hormann), O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (26.), 2:0 Matthias Block (45.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

06.05.2018, 27.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SC Uchte II 7:2 (1:1)

 

Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine torreiche Partie auf dem Bohnhorster Sportplatz. Die SGS nahm von Anfang an das Zepter in die Hand und dominierte das Geschehen. Dennoch dauerte es knapp 20 Minuten, ehe Frithjof Block mit seinem ersten Treffer den Torreigen eröffnete. Nur wenig später erzielte Uchtes Enno Reineking nach einer Nachlässigkeit in der Heimabwehr den Ausgleichstreffer. Nachdem die Hausherren einige Großchancen ungenutzt ließen, ging es mit einem Unentschieden in die Kabine. Kurz nach Wiederanpfiff gingen die Gäste durch einen strittigen Foulelfmeter in Führung. Die Heimelf ließ sich durch diesen Rückschlag jedoch nicht beirren und erhöhte wiederum das Tempo. Schließlich war es Sebastian Block, der in seinem Debut bei den Herren den verdienten Ausgleich erzielte. Frithjof Block drehte das Spiel mit seinem zweiten Treffer zugunsten der SG und legte noch zwei Tore nach. Auch Tobias Haßfeld und Tim Kleine netzten ein und schraubten so das Ergebnis weiter in die Höhe, sodass am Ende ein klarer Sieg für die Schamerloher im Südkreisderby stand.

 

S.Weßling - S.Block, E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block (81. Lennart Meier), T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (18.), 1:1 Enno Reineking (22.), 1:2 Lars Schmidt (48./FE), 2:2 Sebastian Block (54.), 3:2, 4:2 Frithjof Block (59./65.), 5:2 Tobias Haßfeld (66.), 6:2 Frithjof Block (79.), 7:2 Tim Kleine (90.)

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

29.04.2018, 26.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SV Aue Liebenau - SG Schamerloh 1:2 (1:1)

 

Bei sonnigem Wetter und in einer Partie auf Augenhöhe erkämpft sich die Heimmannschaft in der ersten Halbzeit die besseren Chancen und ging folglich in der 16. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Eine Unaufmerksamkeit der bis dahin sicheren Hintermannschaft vom SV Aue leitete den Ausgleich ein. In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab: Beide Mannschaften erspielten sich gute Möglichkeiten, bis eine scheinbar ungefährliche Situation überraschend zum 2:1 Siegtreffer für die Gäste führte.

 

Lennart Meier - S.Block, E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block (86. M.Lieber), T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Lennart Huguenin (16.), 1:1 Frithjof Block (34.), 1:2 Joschka Braedikow (75.)

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

26.04.2018, 19.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SV Sila Spor Nienburg - SG Schamerloh 2:7 (0:7)

 

In einer ganz starken ersten Halbzeit machten die Südkreisler alles klar, sie überrannten die Platzherren und netzten siebenmal ein. In der zweiten Halbzeit änderten sich jedoch die Kräfteverhältnisse: Schamerloh nahm den Fuß vom Gas, Sila Spor wehrte sich tapfer gegen ein schlimmeres Debakel und erzielte sogar noch zwei verdiente Ehrentreffer.

 

S.Weßling - S.Block, E.Langhorst, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (46. M.Hormann), C.Barg (82. Lennart Meier), J.Braedikow (72. D.Wilke), O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 0:1 Joschka Braedikow (1.), 0:2 Tim Kleine (4.), 0:3 Helge Wulf (12.), 0:4 Tim Kleine (17.), 0:5 Joschka Braedikow (24.), 0:6 Tim Kleine (32.), 0:7 Frithjof Block (41.), 1:7, 2:7 Batuhan Bakal (70./82.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

22.04.2018, 25.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SV G-W Stöckse 3:0 (1:0)

 

Bei warmen Temperaturen im Schamerloher Vosspark benötigten beide Mannschaften etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen. Zu Beginn spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, sodass es erst nach 15 Minuten zum ersten Torschuss durch die Heimelf kam. Diese übernahm dann das Kommando und hätte durch Tim Kleine - frei vorm Torwart - in Führung gehen müssen. Das wurde im Gegenzug fast bestraft, doch SGS-Schlussmann Lennart Meier entschärfte eine Riesenchance der Gäste. In der 39.Minute erzielte Torben Schmidt nach einer guten Vorarbeit von Eike Langhorst den verdienten Führungstreffer, mit dem es in die Pause ging. Nach dem Wechsel hatte die SGS das Spiel weiter im Griff. Der Gast bemühte sich, tat sich gegen die Schamerloher Abwehr aber schwer. Mit dem 2:0 durch Kleine war der Willen der Stöckser gebrochen und Schamerloh erhöhte noch durch Frithjof Block zum verdienten 3:0 Endstand.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Haßfeld, T.Schmidt (56. H.Wulf), F.Block, T.Kleine, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (39.), 2:0 Tim Kleine (65.), 3:0 Frithjof Block (87.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

15.04.2018, 24.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

VfL Münchehagen - SG Schamerloh 5:2 (1:2)

 

Der Gastgeber war zu Beginn überlegen, konnte seine Chancen jedoch nicht nutzen. So dauerte es bis zur 32. Minute, ehe Yunus Cetinkaya zum 1:0 für den VfL einnetzte. Nach dem Führungstreffer gab die Heimelf das Spiel aus der Hand: Die Gäste drehten die Partie in sechs Minuten zur 2:1 Führung. Die SGS kam besser aus der Kabine und bestimmte die Partie. In der 71. Minute kam der VfL jedoch durch einen Foulelfmeter zum glücklichen Ausgleich. Sieben Minuten später traf Cetinkaya zur erneuten Führung für die Gastgeber. Marcus Deppermann und Cetinkaya mit seinem dritten Treffer schraubten das Ergebnis auf 5:2 in die Höhe.

 

S.Weßling - T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, P.Barthold, C.Barg, J.Braedikow, M.Hormann (78. M.Lieber), O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0 Yunus Cetinkaya (32.), 1:1 Tim Kleine (35.), 1:2 Frithjof Block (38.), 2:2 Janik Liebkowsky (70./FE), 3:2, 4:2 Yunus Cetinkaya (78./81.), 5:2 Marcus Deppermann (88.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

12.04.2018, 21.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - TSV Eystrup 3:0 (1:0)

 

Bei Flutlicht und angenehmen Temperaturen kam Schamerloh besser ins Spiel und setzte den Gegner früh unter Druck. So entwickelte sich ein temporeicher Beginn, wobei der Heimelf beim letzten Pass die Genauigkeit fehlte. Nach 15 Minuten fand der Gast besser in die Partie, wurde dabei jedoch nie vor dem Tor gefährlich. Nach Ballgewinn im Mittelfeld und einer ansehnlichen Kombination musste Frithjof Block frei vor dem Tor den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie drücken. In der 60. Minute köpfte Christian Barg nach Flanke von Helge Wulf zum 2:0 ein. Durch einige Unkonzentriertheiten der Heimelf schöpften die Eystruper Hoffnung. Die Hausherren machten diese aber schnell zu nichte, indem sie einen Konter mit einem erneuten Kopfballtor von Block zum 3:0 Endstand vollendeten.

 

Lennart Meier - E.Langhorst (89. D.Wilke), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (84. M.Lieber), C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (28.), 2:0 Christian Barg (61.), 3:0 Frithjof Block (79.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

08.04.2018, 23.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 4:0 (2:0)

 

Bei herrlichstem Fußballwetter und toller Kulisse im heimischen Vosspark begann die SGS mit einem Paukenschlag: Mit dem wohl schnellsten Tor der Vereinsgeschichte nach etwa zehn Sekunden ging man durch Tobias Haßfeld in Führung. Anschließend nahm das Spiel einen fulminanten Verlauf. Marklohe hätte sofort den Ausgleich erzielen können, traf aber nur den Querbalken. Die Torchancen lagen dann wieder auf Schamerloher Seite, jedoch war Marklohe auch jederzeit gefährlich und SGS-Schlußmann Sören Weßling hatte einen guten Tag erwischt. Nach einer Großchance durch Frithjof Block machte es Tim Kleine besser und erzielte den verdienten 2:0-Halbzeitstand. In Abschnitt zwei waren die Hausherren wieder überlegen. Kleine konnte mit seinem zweiten Treffer folgerichtig die Entscheidung erzielen. Kurz vor Schluss durfte Block mit einem Traumtor in den Winkel den 4:0-Endstand erzielen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (87. M.Lieber), C.Barg, J.Braedikow, M.Hormann (46. T.Schmidt / 79. P.Barthold), O.Laqua, N.Dohrmann

 

Tore: 1:0 Tobias Haßfeld (1.), 2:0, 3:0 Tim Kleine (27./67.), 4:0 Frithjof Block (89.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

31.03.2018, 18.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

TuS Steyerberg - SG Schamerloh 3:1 (1:0)

 

In einer guten Partie blieben die Punkte in Steyerberg. Der TuS ging in der achten Minute in Führung: Yannis Schulenburg schickte Alexander Schaper auf die Reise. Die Gäste bauten unbeeindruckt vom Rückstand Druck auf; Matthias Block traf in der 36. Minute nur die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Gäste druckvoll weiter, den Treffer erzielten aber die Gastgeber: Wiederum Schaper vollendete einen Konter zum 2:0. Dann der Knackpunkt des Spiels: Schamerloh bekam in der 74. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den TuS-Keeper Kim-Alexander Lange parierte. "Schamerloh war heute ein guter Gegner. Wenn Kim den Elfmeter nicht gehalten hätte, wäre die Partie anders ausgegangen", lobte TuS-Coach Aslan Akan seinen Matchwinner. Auch die Schlussphase hielt noch einiges bereit: Zunächst schlenzte Felix Müller das Leder aus rund 20 Metern über den Gästetorwart in die Maschen, auf der anderen Seite kassierte Steyerbergs Dominik Rabe einen Platzverweis. Der Treffer von Daniel Horstmann zum 3:1-Endstand blieb ohne Bedeutung.

 

Lennart Meier - D.Horstmann, E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg (72. M.Kruse), J.Braedikow (82. N.Dohrmann), O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0, 2:0 Alexander Schaper (8./57.), 3:0 Felix Müller (85.), 3:1 Daniel Horstmann (90.+2)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

25.03.2018, 22.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SC Haßbergen 1:2 (1:1)

 

Beide Mannschaften spielten schnell nach vorn, lediglich der letzte Pass blieb oft hängen, sodass Torchancen zunächst Mangelware blieben. Nach einer guten halben Stunde ging der SCH durch ein unglückliches Eigentor von Tobias Haßfeld in Führung. Matthias Block egalisierte diese jedoch nach einer schönen Kombination mit dem Pausenpfiff. Nach der Halbzeit hielt der Gastgeber der starken Druckphase der Gäste stand. Das Spiel wurde zwar intensiver, ein Übergewicht konnte sich aber keine Mannschaft erarbeiten. Als alles schon auf ein leistungsgerechtes Unentschieden hinauslief, sorgte ein weiteres Gastgeschenk, vollendet durch Michel Bultmann, für den glücklichen Auswärtssieg.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Tobias Haßfeld (35./ET), 1:1 Matthias Block (45.), 1:2 Michel Bultmann (85.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

22.03.2018, 17.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SV Inter Komata Nienburg 1:1 (0:1)

 

Der Gast erwischte den besseren Start und ging in der achten Minute durch einen Sonntagsschuss in Führung. Doch Schamerloh zeigte sich nicht geschockt und drückte aufs Tempo. Dabei zeigte sich aber, dass es beiden Mannschaften nach der langen Winterpause noch am Rhythmus mangelt. Es ging zwar ordentlich hin und her, gefährliche Situationen waren aufgrund von vielen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der Schlussminuten der ersten Halbzeit kam die SGS zu zwei brandgefährlichen Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 64. Minute, ehe Tobias Haßfeld die Bemühungen seiner Mannschaft mit dem Ausgleich belohnte. Allmählich waren dann beide Mannschaften drin im Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen aufseiten der Gastgeber. Ein Tor wollte aber bis zum Abpfiff des guten Schiris Frank Schierholz (Liebenau) nicht mehr fallen, was auch ein Verdienst der beiden starken Keeper war.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (37.B.Wege) , T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, M.Block

 

Tore: 0:1 Sufjan Haso (8.), 1:1 Tobias Haßfeld (64.)

 

______________________________________________________________________________________ 

 

 

01.12.2017, 15.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

TuS Drakenburg - SG Schamerloh 5:0 (3:0)

 

Kai Rieckof an vier Toren beteiligt.

Drakenburg übernimmt durch das 5:0 gegen Schamerloh die Spitze.

 

Ein einziges Fußballspiel konnte am Wochenende im Kreisgebiet ausgetragen werden: Im Nachholspiel der Krisliga setzte sich der TuS Drakenburg bereits am späten Freitag und nach sechswöchiger Spielpause mit 5:0 gegen Aufsteiger SG Schamerloh durch und übernahm den Platz an der Tabellenspitze.

Allerdings machten es die Südkreisler der Heimelf in der ersten haben Stunde immens schwer. Tiefstehend verteidigten die Schamerloher mit allen Mann und lauerten auf Konter. Einer dieser Schnellangriffe hätte fast zum Erfolg geführt, doch Heimkeeper Tobias Frese entschärfte einen strammen Schuss von Daniel Horstmann glänzend. Die Heimelf blieb geduldig und ging selbst durch einen Konter - nach Ecke der Gäste - durch den überragenden Kai Rieckhof mit 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause, wiederum durch Rieckhof und den ambitionierten Konstantin Paczkowski, bedeutete die Vorentscheidung. Nach der Pause wehrten sich die Schamerloher bis zum Schlusspfiff, doch die Heimelf ließ Ball und Gegner gekonnt laufen und erhöhte durch einen sehenswerten Freistoss des dreifachen Torschützen Kai Rieckhof auf 4:0. Den Endstand besorgte Youngster Kilian Mielke nach herrlicher Vorarbeit von Rieckhof, er brauchte den Ball nur noch über die Linie zu drücken.

 

Lennart Meier - D.Wilke, E.Langhorst, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, P.Barthold, C.Barg, D.Horstmann, B.Wege (77. K.Gieseking), M.Block (46. Ja.Dohrmann)

 

Tore: 1:0, 2:0 Kai Rieckhof (32./41.), 3:0 Till-Konstantin-Lorenz Paczkowski (44.), 4:0 Kai Rieckhof (81.), 5:0 Kilian-Conor Mielke (90.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

23.11.2017, 16.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schameloh - SV Husum 2:2 (0:2)

 

Flottes Spiel auf tiefem Geläuf.

Schamerloh macht gegen Husum einen 0:2 Rückstand wett.

 

Es entwickelte sich auf tiefem Geläuf von Beginn a ein flottes Spiel. Beide Teams überbrückten schnell das Mittelfeld, lediglich die großen Torchancen blieben zunächst aus. Die erste Möglichkeit nutzten die Gäste in der 21. Minute, als der kurz zuvor eingewechselte Maximilian Hahn traf. Die SGS ließ sich allerdings nicht schocken und erspielte sich einige Chancen. Auf der Gegenseite erhöhte Husum kurz vor der Pause mit der dritten guten Chance auf 2:0 durch Tim Reuter. Die Halbzeitansprache von Trainer Christian Bei der Kellen schien es in sich gehabt zu haben, denn die Heimelf kam mit einem ungeheuren Zug aus der Kabine. Der Gast kam minutenlang nicht aus der eigenen Hälfte und in der 55. Minute erzielte Tobias Haßfeld den überfälligen Anschluss. In der Folgezeit wurde das Spiel etwas rauer, doch der gute Schiedsrichter Frank Waldhecker erstickte die aufkommende Hektik im Keim. Schamerloh war weiter am Drücker und erzielte in der 70. Minute durch Tim Kleine den umjubelten Ausgleich.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Haßfeld, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, B.Wege, M.Block, D.Meinzen (46 P.Barthold)

 

Tore: 0:1 Maximilian Hahn (21.), 0:2 Tim Reuter (44.), 1:2 Tobias Haßfeld (55.), 2:2 Tim Kleine (70.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

09.11.2017, 11.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SV G-W Stöckse - SG Schamerloh 0:0

 

Die Heimelf versuchte es gegen  den Aufsteiger aus Schamerloh mit viel Kampf, einer defensiven Aufstellung und Routinier Mario Winter im Tor, der seinen Kasten am Ende auch sauber halten sollte. Die Südkreisler blieben vor dem Tor zu ungefährlich und Stöckse dezimierte sich Mitte der zweiten Hälfte selbst, als Kapitän Torben Wagner mit Gelb-Rot von Schiedsrichter Lukas Frenzel (SV BE Steimbke) des Feldes verwiese wurde. Die zehn verbliebenen SV GW-Akteure von Trainer Mirco Heller retteten das 0:0 jedoch über die Zeit und verließen durch den einen Punkt erstmals in dieser Serie die direkten Abstiegsplätze.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (63. P.Barthold), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, M.Block, L.Steinmann (88. D.Wilke)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

31.10.2017, Achtelfinale Kreispokal 2017/2018

 

SV Inter Komata Nienburg - SG Schamerloh 4:0 (1:0)

 

S.Weßling - E.Langhorst, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann (57. P.Barthold), B.Wege (80. L.Steinmann), M.Block

 

Tore: 1:0 Saad Haso (8.), 2:0, 3:0 Vedat Akbas (49./70.), 4:0 Saad Haso (79.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

29.10.2017, 14.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - RSV Rehburg 0:2 (0:1)

 

Die Heimelf legte los wie die Feuerwehr und hätte angesichts zweier Großchancen bereits nach zehn Minuten in Führung liegen müssen. Stattdessen geriet die SGS nach einer Viertelstunde durch ein Eigentor in Rückstand, als eine Freistoßflanke unglücklich ins eigene Gehäuse verlängert wurde. Das spielte den Rehburgern natürlich in die Karten und das Match fand jetzt auf Augenhöhe und weitgehend im Mittelfeld statt, die besseren Chancen verzeichneten aber weiter die Gastgeber. Die packten in der zweiten Halbzeit sogar noch eine Schippe drauf und waren klar dominierend. Rehburg versuchte den Rhythmus durch eine robuste Gangart zu stören, doch die junge Schamerloher Riege hielt gut dagegen. Trotz vieler Nickligkeiten entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem der Gast zwar gelegentliche Konter setzte, sich aber ansonsten mehrmals dem drohenden Ausgleich gegenüber sah. Als dann ein vermeintlich regulärer Treffer von Tim Kleine nicht anerkannt wurde und kurz darauf RSV-Offensivmann Martin Bauernschäfer nach einer Standardsituation auf 2:0 erhöhte, war die Messe gesungen. Rehburg brachte den glücklichen Sieg routiniert nach Hause, hatte aber bis auf die Effektivität nicht den Nachweis einer Spitzenmannschaft geliefert.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, B.Wege, M.Block, D.Meinzen (46. N.Dohrmann)

 

Tore: 0:1 Dennis Meyer (18.), 0:2 Martin Bauernschäfer (76.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

22.10.2017, 13.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SC Uchte II - SG Schamerloh 0:6 (0:1)

 

Im Samtgemeindederby presste die SG Schamerloh von Anfang an sehr erfolgreich und unterband den Spielfluss der Heimmannschaft. Die Uchter Zweitvertretung kam in der ersten Halbzeit hauptsächlich nach Abstimmungsfehlern der Schamerloher Abwehr gefährlich vors Tor. Die größeren Chancen spielten sich allerdings die Gäste heraus, die mit einem Tor von Matthias Block belohnt wurden - 1:0 zur Pause. In der zweiten Halbzeit änderte die SGS nichts an ihrem Spielstil. Uchte II war zwar bemüht, aber konnte kaum noch nennenswerte Akzente setzen. Aufgrund einer enormen Effektivität sorgten die Gäste für ein Uchter Heimdebakel. Tim Kleine glänzte dabei mit einem lupenreinen Hattrick.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (74. D.Meinzen), N.Dohrmann (46. J.Braedikow), B.Wege (65. L.Steinmann), M.Block

 

Tore: 0:1 Matthias Block (15.), 0:2 Fithjof Block (51.), 0:3 Matthias Block (66./FE), 0:4, 0:5, 0:6 Tim Kleine (73./77./89.) 

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

13.10.2017, 12.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 2:0 (1:0)

 

Im ersten Saisonspiel auf dem runderneuerten Rasenplatz im Schamerloher Vosspark erwischte die Heimelf den besseren Start und kam bereits in der Anfangsphase zu mehreren hochkarätigen Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 17. Minute, ehe Frithjof Block die hochverdiente Führung für die Gastgeber erzielte. Auch in der Folgezeit blieb die SGS die aktivere Mannschaft, münzte weitere Chancen aber nicht in Tore um. Liebenau blieb zwar bei vereinzelten Kontern brandgefährlich, war mit dem 0:1 zur Pause dank Torwart Niklas Lübkemann jedoch gut bedient. In der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste zunächst den besseren Start. Schamerloh wurde in die Defensive gedrängt und war nahe dran, den Ausgleich zu kassieren. Mitten in diese Drangphase setzten die Südkreisler einen perfekten Konter und Matthias Block erhöhte auf 2:0. Damit war der Elan der Gäste jäh ausgebremst und die Heimelf bekam das Spiel wieder unter Kontrolle. in der restlichen Spielzeit geriet der Sieg nicht mehr n Gefahr, eine endgültige Entscheidung verpassten die Gastgeber jedoch trotz weiterer hochkarätiger Möglichkeiten. So blieb es beim verdienten Sieg, der bei der Feier zum 40. Geburtstag des Vereinspräsidenten Christian Köhler für ausgelassene Stimmung gesorgt haben dürfte.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow (68. N.Dohrmann), O.Laqua, B.Wege (80. M.Hormann), M.Block (75. T.Schmidt)

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (17.), 2:0 Matthias Block (53.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

01.10.2017, 10.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - VfL Münchehagen 6:1 (2:1)

 

Schamerlohs Frithjof Block trifft fünffach!

Der Stürmer der SGS zeigt sich beim 6:1 Heimsieg gegen Münchehagen in Torlaune.

 

Bei bestem Fußballwetter auf dem Bohnhorster Sportplatz sahen die Zuschauer einen verdienten Sieg der Heimmanschaft, was letztlich auch am fünffachen Torschützen Frithjof Block lag. Die Anfangsphase der Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, bis Münchehagen in der neunten Minute durch einen Distanzschuss von Spielertrainer Daniel Thomaschewski in Führung ging. Die Antwort der Heimelf ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Nach schöner Vorarbeit durch Brian Wege erzielte Block nur zwei Minuten später den Ausgleich. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel, der VfL versuchte über lange Bälle gefährlich zu werden. Nach einer halben Stunde erzielte Torben Schmidt die Führung für die Heimelf. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in die Partie und drückten auf den Augleich. Nach 71 Minuten drehte jedoch Ausgleichstorschütze Block auf: Beinahe im Fünf-Minuten-Takt schraubte der Stürmer das Ergebnis mit seinen weiteren vier Treffern auf 6:1 in die Höhe und bescherte der SGS einen verdienten Dreier.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (46. T.Haßfeld), F.Block, T.Kleine, H.Wulf (82. P.Barthold), C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (70. J.Braedikow), B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Daniel Thomaschewski (9.), 1:1 Frithjof Block (11.), 2:1 Torben Schmidt (30.), 3:1, 4:1, 5:1, 6:1 Frithjof Block (71./75./79./86.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

21.09.2017, 9.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SC Marklohe - SG Schamerloh 2:2 (0:0)

 

Der SC Marklohe war zuhause auf Wiedergutmachung aus und begann mit einer starken Anfangsphase. Bereits in der zweien Minute touchierte ein Schuss von Daniel Müller die Latte. Schamerloh fand aufgrund des intensiven Pressings der Heimelf schwer ins Spiel. Die einzig gefährliche Chance konnte Schlussmann Hendrik Bielenberg mit einer starken Parade vereiteln. Nach dem Wechsel zeigte auch Gästekeeper Sören Weßling seine ganze Klasse im Duell mit Marcel Wellner. In der 55. Minute erzielte Nico Hütt schließlich das erlösende 1:0 für den SCM. In der anschließenden Markloher Drangphase traf Frithjof Block nach einem stark ausgeführten Konter zum glücklichen Ausgleich der Gäste. Von da an wendete sich das Blatt, die SGS setzte die Hintermannschaft der Platzherren stark unter Druck und ging durch Tim Kleine fast mit 2:1 in Führung; sein Schuss traf jedoch nur die Latte. Nur kurze Zeit später stand Daniel Müller nach missglückter Abwehraktion frei vor Weßling und verwandelte souverän zur 2:1 Führung. Schamerloh warf in der Schlussphase alles nach vorn und erzielte durch Kleine den 2:2 Endstand.

 

S.Weßling - D.Wilke (76. L.Steinmann), T.Schmidt (50. B.Wege), F.Block, T.Kleine, H.Wulf (90. Ja.Dohrmann), P.Barthold, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, M,Block

 

Tore: 1:0 Nico Hütt (55.), 1:1 Frithjof Block (67.), 2:1 Daniel Müller (73.), 2:2 Tim Kleine (85.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

16.09.2017, 8.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 1:1 (0:0)

 

Die Rollen des Spiels waren von Beginn an klar verteilt. Die Gastgeber drückten auf den Führungsteffer, erspielten sich einige Chancen, scheiterten jedoch am guten Schamerloher Torhüter Lennart Meier. Beide Mannschaften marschierten mit einem 0:0 in die Kabinen. In der zweiten Hälfte waren die Haßberger weiter spielbestimmend, gingen nach einem guten Zuspiel von Luca Martens durch Michel Bultmann in der 60. Minute in Führung. Zum bereits sicher geglaubten Sieg reichte es für die Heimelf jedoch nicht: Nach einer Flanke von Patrick Barthold traf Tim Kleine in der Nachspielzeit per Kopf zum 1:1 Endstand.

 

Lennart Meier - T.Schmidt (47. L.Steinmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, P.Barthold, C.Barg, J.Braedikow, M.Hormann, O.Laqua (85. J.Hormann), M.Block

 

Tore: 1:0 Michel Bultmann (60.), 1:1 Tim Kleine (90.+2)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

10.09.2017, 7.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 5:0 (2:0)

 

Ferat Gören schießt Eystrup zum Kantersieg.

Der TSV weist Aufsteiger Schamerloh deutlich in die Schranken.

 

In der Partie war von Beginn an die Heimelf das bessere Team und ging bereits in der fünften Minute verdient durch Goalgetter Ferat Göran mit 1:0 in Führung. Auch in der Folge gaben die Eystruper den Ton an, aber es wollte zunächst nichts Zählbares herausspringen. So dauerte es bis zur 31. Minute, als wiederum Ferat Göran einen Freistoß direkt im Gehäuse der Schamerloher unterbrachte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff kam zunächst die SGS etwas besser in Tritt, die Eystruper konnten sich beim gut aufgelegten Keeper Rene Rabe bedanken, dass kein Treffer kassiert wurde. Doch mit zunehmender Spieldauer schienen die Gäste aus dem Südkreis zu resignieren. Dies nutzte die Heimelf eiskalt aus und erhöhte durch Hosan Houra auf 3:0. Mit diesem Treffer war der Schamerloher Wille vollends gebrochen und die Heimelf konnte durch Lennart Güsen und erneut Ferat Gören einen auch in der Höhe verdienten Sieg feiern. Ein besonderes Lob verdiente sich Eystrups Keeper Rene Rabe, der sein Team in einer schwierigen Phase vor Gegentreffern bewahrte und dadurch den Weg zum Sieg ebnete.

 

S.Weßing - M.Block, E.Langhorst, T.Haßfeld, T.Schmidt (56. B.Wege), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow (66. N.Dohrmann), O.Laqua

 

Tore: 1:0, 2:0 Ferat Gören (6./32.), 3:0 Hosan Houra (62.), 4:0 Lennart Güsen (73.), 5:0 Ferat Gören (83.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

03.09.2017, 6.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

TSV Loccum - SG Schamerloh 6:0 (3:0)

 

Loccums Henrik Meier in Torlaune.

Viererpack des jungen Stürmers beim 6:0 gegen die SG Schamerloh.

 

Der TSV Loccumbegann mit einem Paukenschlag: Bereits in der dritten Minute erzielte Hendrik Meier das 1:0 für die Gastgeber. Nur sieben Minuten später hatte Schamerloh mit einem Fernschuss die die Chance zum Ausgleich, im Gegenzug mussten die Gäste jedoch das 2:0 hinnehmen, wiederum durch Meier. Die Verunsicherung der SGS nutzte Meier in der 29.Minute zum 3:0 und machte damit seinen Hattrick perfekt. Die Gästeelf konnte eine Großchance in der 38.Minute nicht verwerten, sodass die Partie bereits vor der Pause entschieden zu sein schien. Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste keinen Zugriff, Meiermachte in der 77.Minute mit seinem vierten Treffer alles klar. Die Gastgeber schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Insbesondere Meier erwischte einen bärenstarken Tag und zeigte sich erneut als toller Neuzugang für den TSV.

 

Lennart Meier - T.Haßfeld (72. D.Wilke), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, P.Barthold, C.Barg, J.Braedikow (46. E.Langhorst), O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege

 

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Hendrik Meier (3./11./29./77.), 5:0 Manuel Teschner (87.), 6:0 Osker Oschek (90.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

31.08.2017, 5.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - TuS Leese 4:4 (1:2)

 

Meinking-Dreierpack reicht Leese nicht.

In einem wahren Krimi luchste der Aufsteiger SG Schamerloh dem TuS Leese einen Punkt ab.

 

In einem hochklassigen Fussballspiel legte Leese los wie die Feuerwehr. Die schnellen Spitzen stürzten die SGS-Abwehr von einer Verlegenheit in die nächste und nach 15 Minuten schlug Leeses Torjäger Dustin Meinking bereits zweimal zu. Daraufhin konnte Schamerloh das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Gefährlicher blieben jedoch weiterhin die Gäste. Mit dem Pausenpfiff des starken Schiedsrichters Sven Riedel (FC Holtorf) erzielte Brian Wege den Anschlusstreffer. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Leese stellte nach einer Ecke den alten Abstand wieder her. Doch die SGS schüttelte sich nur kurz und Tobias Haßfeld erzielte fünf Minuten später den erneuten Anschluss. Im Gegenzug war dann aber wieder der Gast in Person von Meinking dran. Wer glaubte, das wäre es jetzt gewesen, sah sich getäuscht. Die Heimelf bekam langsam aber sicher Oberhand. Mit dem 3:4-Anschlusstreffer war es erneut Brian Wege, der seiner Mannschaft wieder Hoffnung gab. Fünf Minuten vor Schluss traf Helge Wulf dann zum letztlich verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit wäre bei zwei Hochkarätern sogar noch ein Schamerloher Sieg möglich gewesen.

 

S.Weßling - T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, P.Barthold, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikow, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege,

 

Tore: 0:1, 0:2 Dustin Meinking (8./15.), 1:2 Brian Wege (44.), 1:3 Christian Barg (39./ET), 2:3 Tobias Haßfeld (54.), 2:4 Dustin Meinking (56.), 3:4 Brian Wege (64.), 4:4 Helge Wulf (85.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

27.08.2017, 4.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - SV Sila Spor Nienburg 8:1 (3:0)

 

In einem sehr einseitig gestalteten Match ging die Heimelf auf dem Bohnhorster Sportplatz als verdienter Sieger vom Platz. Von Beginn an nahm die SGS das Heft in die Hand und erspielte sich etliche Chancen, die anfangs jedoch leichtfertig vergeben wurden. Der Gast aus Nienburg kam nur selten in die gegnerische Hälfte. Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Tim Kleine mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten den Torreigen eröffnete. Tobias Haßfeld erzielte mit dem Pausenpfiff die verdiente 3:0 Halbzeitführung. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte der zuvor eingewechselte Brian Wege mit seinem ersten Ballkontakt auf 4:0. Weiterhin war das Spiel einseitig. Frithjof Block erhöhte mit einem herrlichen Treffer auf 5:0. Das zwischenzeitliche 5:1 durch Özcan Özdemir (61.) war nur Ergebniskosmetik, denn weitere Treffer für Schamerloh wiederum durch Brian Wege und Tim Kleine folgten.

 

S.Weßling - E.Langhorst (46. B.Wege), T.Haßfeld, F.Block, T.Kleine, H.Wulf (68. M.Hormann), C.Barg, J.Braedikov (82. D.Wilke), O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0, 2:0 Tim Kleine (38./40.), 3:0 Tobias Haßfeld (45.+1), 4:0 Brian Wege (46.), 5:0 Frithjof Block (51.), 5:1 Özcan Özdemir (61.), 6:1 Brian Wege (73.), 7:1, 8:1 Tim Kleine (78./87.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

20.08.2017, 3.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SV Inter Komata Nienburg - SG Schamerloh 3:0 (1:0)

 

Die Nienburger waren zwar spielbestimmend, aber die Gästeabwehr stand gut und machte den Hausherren das Leben schwer. Mit der ersten richtigen Chance traf Nawzad Safar zur Führung. Inter Komata hatte zwar weiter mehr vom Spiel, aber die Nienburger kamen zu selten durch. Dennoch behielten sie die Ruhe und ließen selbst wenig zu. Erst nach einer Stunde legte Bayram Günal nach und entschied somit die Partie. Kurz vor Schluss erhöhte Safar mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 Endstand. Mit sieben Punkten aus drei Spielen ist der Saisonstart für Inter Komata geglückt. Nachdem die Chancenverwertung am Donnerstag gegen Sila Spor noch zu wünschen übrig ließ, zeigte man sich eiskalt vor dem Tor.

 

Lennart Meier - E.Langhorst (46. M.Hormann), T.Schmidt (75. D.Wilke), T.Kleine, H.Wulf, P.Barthold, C.Barg, J.Braedikov, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 1:0 Nawzad Safar (27.), 2:0 Bayram Günal (61.), 3:0 Nawzad Safar (89.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

17.08.2017, 2.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SV Husum - SG Schamerloh 0:1 (0:0)

 

Das erste Heimspiel der neuen Saison hatten sich die Husumer sicher anders vorgestellt. Nach einer guten ersten Viertelstunde mit einigen Torchancen verlor die Heimelf die Spielkontrolle und ließ die Gäste immer besser ins Spiel kommen. Schamerloh wurde immer wieder durch Konter und stark ausgeführte Standartsituationen gefährlich. Nach einem energischen Flankenlauf vom gut aufgelegten Andre Jezek ließ Marcel Biler die große Chance zum 1:0 liegen. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine weiter bemühte Husumer Mannschaft, der jedoch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlte. Nach dem Platzverweis für Schamerlohs Frithjof Block drückte die Heimelf weiter auf den Führungstreffer. Im Gegenzug gab es trotz Unterzahl den glücklichen, aber nicht unverdienten Treffer für den Aufsteiger durch Torben Schmidt.

 

S.Weßling - T.Haßfeld (48. P.Barthold), T.Schmidt (90. Lennart Meier), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, J.Braedikov (79. M.Hormann), O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tor: 0:1 Torben Schmidt (75.)

 

Gelb/Rot: Frithjof Block (67.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

13.08.2017, 1.Spieltag, Kreisliga 2017/2018

 

SG Schamerloh - TuS Steyerberg 1:1 (1:1)

 

Im ersten Kreisliga-Auftrtt seit zwei Jahren begann die Heimelf auf dem Bohnhorster Platz druckvoll und versuchte das Heft in die Hand zu nehmen. Der Gast versteckte sich ebenfalls nicht und wollte die Niederlage aus dem ersten Saisonspiel vergessen machen. Mit dem ersten schön herausgespielten Angriff über Tobias Haßfeld und Frithjof Block ging die SGS in der zehnten Minute durch Tim Kleine in Führung. In der Folgezeit verpassten es die Gastgeber jedoch die Führung auszubauen: Matthias Block scheiterte frei vor dem gegnerischen Keeper. Einen Ballverlust im Mittelfeld bestrafte der TuS mit dem Ausgleichstreffer. Kurz vor der Halbzeit verzeichnete Schamerloh noch eine Doppelchance, aber ohne zählbaren Erfolg. In der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf erneut ein Chancenplus verzeichnen, Steyerberg war durch Konter gefährlich. Trotz einiger Aluminiumtreffer und weiterer Großchancen konnte keines der Teams etwas Zählbares für sich verbuchen, sodass die Partie mit einer Punkteteilung beendet wurde.

 

S.Weßling - T.Haßfeld, D.Wilke (46. N.Dohrmann), T.Schmidt, F.Block, T.Kleine (83. L.Steinmann), H.Wulf, C.Barg, J.Braedikov, O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (10.), 1:1 Dominik Rabe (27.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

06.08.2017, 1.Runde Kreispokal 2017/2018

 

TSV Anemolter-Schinna - SG Schamerloh 0:8 (0:5)

 

Lennart Meier - T.Haßfeld, E.Langhorst, T.Schmidt, F.Block (78. M.Hormann), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (47. P.Barthold), N.Dohrmann (67. J.Braedikov), M.Block

 

Tore: 0:1, 0:2 Tim Kleine (3./11.), 0:3 Torben Schmidt (18.), 0:4 Helge Wulf (20.), 0:5 Tim Kleine (34.), 0:6 Torben Schmidt (46.), 0:7, 0:8 Tim Kleine (78./86.)

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.05.2017, 26.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SV Warmsen - SG Schamerloh 1:2 (1:1)

 

Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel triumphierte der Meister auch beim Nachbarn aus Warmsen. Das Gemeindederby prägte eine Vielzahl von Torchancen. Dass es letztlich nur zu drei Toren reichte, war einer ausbaufähigen Chancenverwertung geschuldet, unter der sich auch ein verschossener Elfmeter von Andre von Behrens befand. DIE SVW-Führung durch Hannes Hormann konnte Schamerlohs Torben Schmidt kurz vor der Pause ausgleichen. Auf den Führungstreffer der Gäste durch Tim Kleine fand das Heimteam dann keine Antwort mehr.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (85. D.Wilke), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann (46. O.Laqua), N.Dohrmann, B.Wege (51. P.Barthold), N.Dohrmann

 

Tore: 1:0 Hannes Hormann (22.), 1:1 Torben Schmidt (40.), 1:2 Tim Kleine (52.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

21.05.2017, 25.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SC Lavelsloh 2:2 (1:1)

 

Barg schießt Schamerloh zum Aufstieg.

Sein 2:2 mit dem Schlusspfiff gegen Lavelsloh bringt den Titel.

 

Durch einen Last-Minute-Treffer hat die SG Schamerloh den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht. Dabei hatte es lange danach ausgesehe, als würde die Entscheidung auf den letzten Spieltag verschoben werden. Der Heimelf war von Beginn an die Nervosität vor dem letzten entscheidenden Schritt anzusehen. Ungewohnt fahrig bei den Abspielen, spielerisch ohne zündende Ideen und ohne den Biss der vergangenen Partien spielte sich zunächst vor den Toren wenig ab. So musste in der 29. Minute eine Standardsituation für die Gästeführung herhalten, die Matthias Block kurze Zeit später mit einer Energieleistung wieder ausglich.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verpasste die SGS die Führung mit einem Lattentreffer. Das sollte es erstmal gewesen sein. In der 53. Minute schockte Lavelslohs Elias Keller die Zuschauer mit dem 2:1 der Gäste. Jetzt rannten die Platzherren an, doch hundertprozentige Torchancen blieben Mangelware. Als alles schon auf den Abpfiff vom souveränen Schiri Frank Schierholz (Liebenau) wartete, nahm sich Christian Barg ein Herz und traf volley zum 2:2. Danach explodierte das Bohnhorster Tümpelteichstadion und es war nur noch feiern angesagt.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt, F.Block, T.Kleine (73. P.Barthold), H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Axel Herms (29.), 1:1 Matthias Block (36.), 1:2 Elias Keller (54.), 2:2 Christian Barg (90.+3)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

14.05.2017, 24.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

TSV Anemolter-Schinna - SG Schamerloh 0:6 (0:3)

 

Schamerloh fast sicher durch. Aber angesichts des kniffligen Restprogramms bleibt der Sekt noch im Kühlschrank.

 

Von Beginn an nahm der Tabellenführer aus Schamerloh das Zepter in die Hand und ließ den Gastgeber keine Chance. Christian Barg und Helge Wulf mit einem Doppelpack sorgten für eine 3:0 Führung zur Pause. Unverändertes Bild nach dem Seitenwechsel. Die SGS ließ Ball und Gegner laufen,erspielte sich zahlreiche Torchancen und erhöhte bis zum Schlusspfiff auf 6:0.

 

Lennart Meier - M.Lieber (74. Ja.Dohrmann), T.Schmidt, F.Block (77. N.Vollendorf), T.Kleine, H.Wulf (62. B.Wege), C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (5.), 0:2 Christian Barg (9.), 0:3 Helge Wulf (16.), 0:4 Matthias Block (57.), 0:5 Tim Kleine (72.), 0:6 Matthias Block (88.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

07.05.2017, 23.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - TSV Loccum II 8:1 (4:0)

 

In einem nicht unbedingt sehenswerten Spiel siegte die Heimelf souverän im Schamerloher Vosspark. Bereits in der 3. Minute war es dem Kapitän Helge Wulf vorbehalten den Führungstreffer zu erzielen. Loccum hatte anschließend die Möglichkeit auszugleichen, doch SGS-Keeper Lennart Meier hielt bravourös. In der 35. Minute erhöhte Tim Kleine per Elfmeter auf 2:0. Schon jetzt wussten die Gäste nicht viel entgegenzusetzen. Vor der Pause erhöhten Wulf und Kleine auf 4:0. Nach Wiederanpfiff war es ein Spiel auf ein Tor. Kleine erzielte das fünfte Schamerloher Tor. Im Anschluss machte der Gast aus Loccum mit einem sehenswerten Freistoßtreffer das Ehrentor durch Marcel Heinze. Direkt im Gegenzug jedoch erhöhte Torben Schmidt auf 6:1. Die weiteren Treffer zum 8:1 Sieg erzielten der überragende Kapitän Wulf und Malte Lieber.

 

Lennart Meier - M.Lieber (83. N.Vollendorf), T.Schmidt (83. S.Weßling), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, L.Steinmann (69. M.Kruse)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (2.), 2:0 Tim Kleine (35./FE), 3:0 Helge Wulf (37.), 4:0, 5:0 Tim Kleine (45., 53.), 5:1 Marcel Heinze (58.), 6:1 Torben Schmidt (60.), 7:1 Helge Wulf (75.), 8:1 Malte Lieber (82.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

30.04.2017, 22.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SV Kreuzkrug-Huddestorf - SG Schamerloh 0:5 (0:3)

 

Schamerloh rasiert Verfolger Kreuzkrug.

 

Frithjof Block und Tim Kleine verwerteten jeweils einen Abpraller von SVKH-Torwart Andre Engelking und sorgten für die frühe Führung der Gäste. Zwei weitere Treffer von Kleine und das Tor von Matthias Block sorgten für den 5:0-Endstand. Engelking hielt einen Strafstoß und bewahrte seine Mannschaft so vor einem noch deutlicheren Ergebnis. Bis auf einen Abseitstreffer von Rouven Meier blieben die Gastgeber, die auch einen Platzsverweis hinnehmen mussten, eher blass.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt, F.Block (75. M.Lieber), T.Kleine (70. M.Hormann). H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (76. N.Vollendorf), B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Tim Kleine (4., 11., 45.), 0:4 Frithjof Block (73.), 0:5 Matthias Block (75.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

22.04.2017, 21.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - TV Wellie 3:2 (3:1)

 

Die Heimelf verschlief den Spielbeginn, sodass der Gast in Führung ging. Helge Wulf glich zeitnah wieder aus und die SGS übernahm das Kommando auf dem Feld. Frithjof Block brachte die Schamerloher mit einem wunderschönen Treffer in Front. Wellie war immer wieder durch Konter gefährlich, doch kurz vor der Halbzeit erhöhte wiederum Wulf auf 3:1- Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Gastgeber das Ergebnis und taten nicht mehr als nötig. Auch nach dem Anschlusstreffer sieben Minuten vor Schluss kam keine Unsicherheit mehr auf.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (46. B.Wege), F.Block (81. L.Steinmann), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann (77. Ja.Dohrmann), O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block

 

Tore: 0:1 Julian Rohr (4.), 1:1 Helge Wulf (14.), 2:1 Frithjof Block (17.), 3:1 Helge Wulf (35.), 3:2 Dennis Hecht (83.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

09.04.2017, 20.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SV Nendorf - SG Schamerloh 1:2 (1:0)

 

Schamerloh dreht Partie gegen Nendorf in den Schlussminuten.

 

Beide Teams starteten druckvoll, doch nur dem SV Nendorf gelang im ersten Durchgang ein Treffer. Erst in der 69. Minute schoss Christian Barg seine Elf zum Ausgleich. Fünf Minuten vor Schluss markierte Schamerlohs Tim Kleine den zweiten Treffer und drehte das Match.

 

S.Weßling - E.Langhorst, F.Block, T.Kleine (90. N.Vollendorf), H.Wulf, C.Barg, M.Hormann (46. M.Lieber), O.Laqua, N.Dohrmann (65. P.Barthold), B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Paul Gust (20.), 1:1 Christian Barg (69.), 1:2 Tim Kleine (85.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

02.04.2017, 19.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SSV Steinbrink 7:0 (3:0)

 

Frithjof Block erzielt Hattrick in sechs Minuten.

Der Schamerloher macht gegen Steinbrink alles klar.

 

Bei herrlichstem Fußballwetter zeigte der Tabellenführer auf heimischen Geläuf von Anfang an, wer Herr im Hause ist. Bereits in der zweiten Minute erzielte Torben Schmidt die Führung. Durch den frühen Gegentreffer geschockt, lief nun ein Angriff nach dem nächsten auf das Gästegehäuse. Nach etlichen vergebenen Chancen gelang Helge Wulf in der neunten Minute das 2:0, kurz vor der Halbzeit erhöhte Matthias Block auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, die Schamerloher hielten das Tempo weiterhin hoch und erhöhten kurz darauf auf 4:0. Das Endergebnis stellte schließlich Frithjof Block mit einem Hattrick innerhalb von sechs Minuten her. Steinbrink konnte mit einem Lattentreffer noch eine Torchance verzeichnen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (62. B.Wege), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann (68. M.Lieber), O.Laqua, N.Dohrmann (72. N.Vollendorf), M.Block

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (2.), 2:0 Helge Wulf (19.), 3:0 Matthias Block (38.), 4:0 Christian Barg (48.), 5:0 Frithjof Block (49.), 6:0 Frithjof Block (53.), 7:0 Frithjof Block (55.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

25.03.2017, 18.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

TV Eiche Winzlar - SG Schamerloh 1:5 (0:3)

 

Winzlar konnte das Spiel gegen den Favoriten aus Schamerloh in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten und erspielte sich sogar einige Torabschlüsse. In der 18. Minute ging der Spitzenreiter dann durch einen Kopfballtreffer von Christian Barg nach einem Freistoß von der linken Seite in Führung. Nach einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit, darunter ein direktes Freistoßtor, war die Partie zur Pause schon entschieden. In einer abwechslungsreichen zweiten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften einige Torchancen. Nach dem Anschlusstreffer durch Chris-Robin Hainke brachte Winzlar den Tabellenführer kurzfristig ins Schwimmen, ein weiterer Treffer wollte aber nicht gelingen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (80. D.Wilke), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua (71. J.Hormann), N.Dohrmann, K.Gieseking (46. M.Kruse), M.Block

 

Tore: 0:1 Christian Barg (18.), 0:2 Tim Kleine (36.), 0:3 Torben Schmidt (45.), 0:4 Matthias Kruse (60.), 1:4 Chris-Robin Hainke (61.), 1:5 Matthias Kruse (90.)

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

19.03.2017, 17.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SC Uchte II - SG Schamerloh 1:1 (1:1)

 

Remis im Topspiel zwischen Uchte und Schamerloh.

 

Im Topspiel der 1.Kreisklasse Süd gab es ein Leistungsgerechtes Unentschieden zwischen dem Drittplatzierten auch Uchte und dem Spitzenreiter SG Schamerloh. Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei es auf Uchter Seite ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen gab. In der 33. Minute traf Tjark Sauer per Strafstoß zur Führung für die Heimelf. Noch vor der Pause glichen die Gäste ebenfalls per Elfmeter aus. Im zweiten Durchgang spielte sich der Großteil der Partie im Mittelefeld ab. So blieb es beim Unentschieden.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (78. M.Berghorn), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege (77. T.Büsching)

 

Tore: 1:0 Tjark Sauer (FE/33.), 1:1 Tim Kleine (FE/40.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

12.03.2017, 16.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - VfB Stolzenau 3:1 (0:0)

 

Gegen das Kellerkind taten sich die Schamerloher lange schwer. Die Heimelf war zwar von Beginn an spielbestimmend, doch zwingend wurde es selten. Da die wenigen Chancen, darunter sogar ein Elfmeter, allesamt vergeben wurden, ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: Der Gast nutzte einen Fehler in der SGS-Abwehr und ging mit der ersten richtigen Chance in Führung. Jetzt wurden die Angriffe noch wütender, allerdings fehlte weiterhin die zündende Idee. In der 79. Minute belohnte Matthias Block die Bemühungen seiner Mannschaft. Damit war der Bann gebrochen und mit einem fulminanten Endspurt sicherte sich die SGS sogar noch den Sieg.

 

S.Weßling - D.Wilke (55. E.Langhorst), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg (78. L.Steinmann), M.Hormann (55. T.Schmidt), O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Alexander Garaev (48.), 1:1 Matthias Block (79.), 2:1 Torben Schmidt (84.), 3:1 Tim Kleine (90.+1)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

18.11.2016, 9.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SV Nendorf 4:3 (1:0)

 

 

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (72. L.Steinmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (36.), 2:0 Helge Wulf (58.), 2:1 Daniel Berei (74.), 3:1 Brian Wege (77.), 3:2 Hanko-Simon Hollweg (81.), 4:2 Tim Kleine (90.+2/FE), 4:3 Hanko-Simon Hollweg (90.+3)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

06.11.2016, 14.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - RSV Rehburg II 5:2 (3:1)

 

In einem recht einseitigen Spiel holte der Gastgeber verdiente drei Punkte. Die SGS begann direkt mit einem Doppelschlag furch Tim Kleine und Brian Wege und führte nach zehn Minuten klar mit 2:0. Dem Gast aus Rehburg gelang allerdings direkt im Gegenzug der Anschlusstreffer durch Gerrit Harmening. Kurz vor der Halbzeit stellte Helge Wulf den alten Abstand wieder her. Nach der Pause kam schon wie in den letzten 20 Minuten vor der Pause kein richtiger Spielfluss auf schwer bespielbarem Boden zustande - es war kein sehenswertes Fußballspiel. Schamerloh erhöhte auf 4:1, das Spiel war entschieden. Torben Schmidt erzielte noch das fünfte Tor für die Heimelf. Rehburgs Dimitri Wolf betrieb noch Ergebniskosmetik.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (80. M.Berghorn), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (61. M.Hormann), B.Wege (70. Ja.Dohrmann), M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (3.), 2:0 Brian Wege (11.), 2:1 Gerrit Harmening (12.), 3:1 Helge Wulf (40.), 4:1 Frithjof Block (74.), 5:1 Torben Schmidt (78.), 5:2 Dimitri Wolf (82.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

30.10.2016, 13.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - TSV Anemolter-Schinna 3:0 (1:0)

 

Mit einem glanzlosen Heimsieg festigte die SGS den Platz in der Spitzengruppe. Die Heimelf begann stark, ließ den Ball und Gegner laufen und ging folgerichtig in Führung. Danach schlich sich aber der Schlendrian ein, die Angriffe wurden nicht mehr sauber zu Ende gespielt und Anemolter kam besser in die Partie. Mitte der zweiten Halbzeit war der Gast sogar die etwas bessere Mannschaft und hätte den Ausgleich verdient gehabt. Doch gegen Ende der Partie bekam Schamerloh das Spiel wieder unter Kontrolle; in der Offensive fehlte aber weiterhin die letzte Konsequenz. Wenn sich dann doch mal Chancen ergaben, war der bärenstarke Gästekeeper Mario Kropp zur Stelle. Erst ein Doppelschlag der Schamerloher sorgte für die Entscheidung.

 

Lennart Meier - T.Schmidt (60. M.Berghorn), F.Block (80. L.Steinmann), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege (58. D.Wilke), M.Block

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (20.), 2:0 Helge Wulf (70.), 3:0 Mike Berghorn (75.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

23.10.2016, 12.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

TSV Loccum II - SG Schamerloh 0:3 (0:2)

 

Nach einem abwartenden Beginn setzte sich die SG immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest. Torben Schmidt besorgte mit einem Sonntagsschuss die Führung. Olaf Laqua legte kurz darauf nach, sodass Schamerloh beruhigt in die Pause gehen konnte. Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Gäste bessere Ballkombinationen, während der TSV nicht mehr gefährlich vor das Tor kam. Im Laufe der Zeit flachte das Spiel immer mehr ab: Tim Kleine nutzte eine der wenigen Chancen in der Schlussphase zum Endstand.

 

M.Ambrosy - E.Langhorst, T.Schmidt (65. Ja.Dohrmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (78. M.Hormann), M.Block, L.Steinmann (57. P.Barthold)

 

Tore: 0:1 Torben Schmidt (26.), 0:2 Olaf Laqua (31.), 0:3 Tim Kleine (75.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

16.10.2016, 11.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SV Kreuzkrug-Huddestorf 3:1 (1:1)

 

Im Spitzenspiel auf hohem Niveau brachte Helge Wulf die SGS in Führung. Kurz vor der Halbzeit nutzte Rouven Meier einen Fehler in der Schamerloher Hintermannschaft zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war die Heimelf am Drücker: Frithjof Block nutzte diese Überlegenheit und entschied die Partie mit einem Doppelpack.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (87. L.Steinmann), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block, D.Meinzen (46. M.Berghorn)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (11.), 1:1 Rouven Meier (43.), 2:1 Frithjof Block (75.), 3:1 Frithjof Block (90.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

08.10.2016, 10.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

TV Wellie - SG Schamerloh 1:3 (0:0)

 

Es war ein Spiel, in dem die Gegensätze nicht größer sein konnten. Schamerloh reiste in Bestbesetzung nach Voigtei, bei Wellie waren gerade einmal neun Spieler der Erstvertretung gesund. So lief auch das Spiel. Schamerloh bestimmte das Match spielerisch, Wellie hatte einen Abwehrriegel aufgebaut und versuchte über Konter sein Glück. Die SGS biss sich bis zur Pause die Zähne an der Wellier Abwehrreihe aus. Schamerlohs Frithjof Block brach nach dem Wechsel den Bann und erzielte das 1:0. Der TVW steckte aber nicht auf und kam wenig später zum verdienten Ausgleich. Bis kurz vor Schluss sah es nach Punkteteilung aus, doch in der 88. Minute knallte eine unglückliche Abwehr von TVW-Keeper Nils Rode auf das Knie von Patrick Regensberger und von dort ins eigene Netz. Helge Wulf erzielte dann sogar noch das 3:1 für die SGS.

 

S.Weßling - E.Langhorst, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Berghorn (60. M.Kruse), O.Laqua (88. Lennart Meier), N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (64.), 1:1 Dominic Stieber (71.), 1:2 Patrick Regensberger (88./ET), 1:3 Helge Wulf (90.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

25.09.2016, 8.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SSV Steinbrink - SG Schamerloh 2:4 (1:1)

 

In einem ausgeglichenen ersten Durchgang boten beide Teams eine kämpferisch starke Leistung. Janek Barg brachte Steinbrink in Führung, die Matthias Block nach guter Vorarbeit von Torben Schmidt egalisierte. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und gingen verdient in Führung. Ein perfekter Freistoß von Olaf Laqua zu, 3:1 besorgte den K.o. für Steinbrink. Frithjof Block köpfte nach einer Flanke zum 4:1 ein. Der Treffer von Patrick Graf, ebenfalls per Kopf, kam für Steinbrink zu Spät.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (46. M.Berghorn), F.Block (87. D.Wilke), T.Kleine (88. N.Dohrmann), P.Barthold, C.Barg, O.Laqua, B.Wege, M.Block, L.Steinmann

 

Tore: 1:0 Janek Barg (16.), 1:1 Matthias Block (33.), 1:2 Mike Berghorn (73.), 1:3 Olad Laqua (79.), 1:4 Frithjof Block (85.), 2:4 Patrick Graf (90.+2)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

18.09.2016, 7.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - TV Eiche Winzlar 2:0 (1:0)

 

Der Gast aus Winzlar stand von der ersten Minute an tief und kompakt in der eigenen Hälfte und versuchte mit langen Bällen etwas Zählbares zu erreichen. Die SGS nahm das Heft in die Hand und erspielte sich ein klares Übergewicht an Chancen. Es dauerte bis zur 15. Minute, bis die ersten Torchancen heraussprangen. Matthias Block war es dann, der nach feiner Vorarbeit von Luca Steinmann in der 28. Minute die Führung markierte. Anschließend folgten weitere Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte: mit einem klaren Chancenplus der SGS. Dieses wurde dann in der 54. Minute durch einen Kopfballtreffer von Tim Kleine zum Endstand belohnt.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt (80. D.Wilke), F.Block, T.Kleine, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege (61. M.Berghorn), M.Block, L.Steinmann (61. L.Berghorn)

 

Tore: 1:0 Matthias Block (28.), 2:0 Tim Kleine (54.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

11.09.2016, 6.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SC Uchte II 1:2 (1:2)

 

Bei sommerlichen Temperaturen erwischte die Heimelf den besseren Start und ging nach einer schönen Kombination in Führung. Bei vielen kleinen Fehlern auf beiden Seiten waren Torchancen Mangelware. Durch eine Unachtsamkeit der SGS gelang der Uchter Zweitvertretung der nicht unverdiente Ausgleich. Kurz vor dem Pausentee konnten die Gäste das Spiel sogar durch einen sehenswerten Fernschuss von Tjark Sauer drehen. In der zweiten Hälfte nahm das Niveau noch weiter ab und es wurde teilweise fahrig. Kurz vor Ende vergab Schamerloh noch einen Elfmeter, sodass es beim 2:1 Sieg des SCU blieb.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt, F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, O.Laqua (75. P.Barthold), N.Dohrmann (65. M.Kruse), B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (10.), 1:1 Jannis Riekemann (37.), 1:2 Tjark Sauer (44.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

04.09.2016, 5.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

VfB Stolzenau - SG Schamerloh 0:4 (0:2)

 

Schamerloh nahm von Anfang an das Zepter in die Hand. Nachdem die Gäste vorne zu der ein oder anderen Chance kamen, riskierten die Hausherren mehr nach vorne. Hinten wurden sie dafür allerdings eiskalt bestraft. Ein Doppelschlag vor der Halbzeit brachte die Gästeführung. Nach einer halbstündigen Pause war Schamerloh etwas überlegen, konnte aber keine Chance nutzen. In der 82. Minute platzte der Knoten mit einem weiteren Doppelschlag.

 

S.Weßling - T.Kleine, T.Schmidt (79. L.Steinmann), F.Block, H.Wulf, P.Barthold (66. M.Berghorn), C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege (40. Ja.Dohrmann), M.Block

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (37.), 0:2 Tim Kleine (43.), 0:3 Helge Wulf (82.), 0:4 Niklas Dohrmann (90.) 

 

______________________________________________________________________________________

 

 

28.08.2016, 4.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - VfL Münchehagen II 8:2 (2:1)

 

Marcus Deppermann sorgte mit der Gästeführung nach wenigen Sekunden für einen Paukenschlag. Anschließend übernahm die Heimelf das Kommando und vergab zahlreiche Chancen. Münchehagen agierte nur mit langen Bällen, die jedoch mit einem Lattentreffer fast zum Erfolg geführt hätten. Frithjof Block und Matthias Kruse sorgten mit ihren Toren dann doch noch für die Pausenführung der SGS. Nach Wiederanpfiff spielte nur noch Schamerloh und erhöhte in regelmäßigen Abständen. Tim Kleine erzielte innerjalb von sieben Minuten einen lupenreinen Hattrick.

 

S.Weßling - T.Kleine, E.Langhorst, M.Kruse (70. P.Barthold), F.Block, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann (65. L.Steinmann), B.Wege

 

Tore: 0:1 Marcus Deppermann (1.), 1:1 Frithjof Block (20.), 2:1 Matthias Kruse (36.), 3:1 Matthias Kruse (48.), 3:2 Marcus Deppermann (49.), 4:2 Brian Wege (61.), 5:2 Tim Kleine (75.), 6:2 Tim Kleine (80.), 7:2 Tim Kleine (82.), 8:2 Frithjof Block (90.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

20.08.2016, 3.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

RSV Rehburg II - SG Schamerloh 2:2 (1:1)

 

Die Gäste waren während des gesamten Spiels überlegen, konnten aber einige gute Möglichkeiten nicht nutzen. In der elften Minute ging die Heimelf durch Goalgetter Heiko Schrage in Führung. Danach wurde Schamerloh stärker und erzielte den 1:1 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel erhöhte die SG Druck. Doch Rehburg gelang die erneute Führung und hatte kurz danach die Chance zur Entscheidung, nutze diese aber nicht und so fiel nur kurze Zeit später der erneute Ausgleich. Bis zum Ende verteidigte die Heimelf mit einer starken kämpferischen Leistung das Unentschieden.

 

Lennart Meier - E.Langhorst, T.Schmidt, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann (77. M.Berghorn), O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Heiko Schrage (11.), 1:1 Tim Kleine (26.), 2:1 Dennis Meyer (68.), 2:2 Torben Schmidt (73.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

16.08.2016, Kreispokal, 1.Runde 2016/2017

 

SG Schamerloh - SV Duddenhausen 0:1 (0:0)

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (80. D.Wilke), T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann (62. F.Block), B.Wege (70. P.Barthold), D.Meinzen

 

Tor: 0:1 Luca Martens (55.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

14.08.2016, 2.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SG Schamerloh - SV Warmsen 5:0 (3:0)

 

Warmsen ohne Chance beim Derby in Schamerloh. Der SVW ist mit fünf Toren noch gut bedient.

 

Gegen ersatzgeschwächte Gäste tat sich die SGS zunächst schwer. Doch mit dem 1:0 durch Tim Kleine begann der Torreigen. Durch Matthias Block und erneut Kleine wurde das Ergebnis bis zur Pause auf 3:0 hochgeschraubt. Auch nach der Pause war es ein Spiel auf ein Tor. Das schönste Tor war das 4:0 durch den starken Malte Hormann, der seine konstant guten Leistungen endlich mit einem Tor krönte. Schamerloh traf sogar noch viermal Aluminium.

 

S.Weßling - T.Schmidt (62. P.Barthold), F.Block, T.Kleine, H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, B.Wege (82. D.Wilke), M.Block, D.Meinzen (46. E.Langhorst)

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (15.). 2:0 Matthias Block (33.), 3:0 Tim Kleine (38.), 4:0 Malte Hormann (52.), 5:0 Tim Kleine (64.)

 

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

07.08.2016, 1.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2016/2017

 

SC Victoria Lavelsloh - SG Schamerloh 1:1 (1:0)

 

Im Südkreisduell mussten sich beide Mannschaften mit einem Remis begnügen. Die Anfangsviertelstunde gehörte der Gästeelf, die von Beginn an druckvoll agierte und Lavelsloh nicht ins Spiel kommen ließ. Deshalb war die Führung der Heimelf etwas überraschend. Danach konnte der SCL das Spiel ausgeglichen gestalten und verdiente sich die knappe Führung bis zum Halbzeitpfiff des umsichtig leitenden Schiris Frank Schierholz (SV Aue Liebenau). Nach Wiederanpfiff machte die SGS sofort wieder Druck und erzielte den verdienten Ausgleich. Auch in der Folgezeit bestimmte Schamerloh das Spiel, hatte mehr Ballbesitz und verzeichnete einige gute Torchancen. In dieser Phase konnte sich Lavelsloh auf einen gut aufgelegten Kai Schafmeier im Tor verlassen, der den glücklichen Punkt festhielt.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Schmidt (55. B.Wege), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (88. N.Dohrmann), O.Laqua, M.Block, D.Meinzen

 

Tore: 1:0 Elias Keller (19./FE), 1:1 Tim Kleine (52.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.05.2016, 26.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SV Warmsen - SG Schamerloh 0:3 (0:2)

 

Mit einer verdienten Heimniederlage gegen den Nachbarn aus Schamerloh beendete der SV Warmsen die Saison, die mit dem Relegationsspiel zur Kreisliga am nächsten Sonntag gegen den SV Duddenhausen in die Verlängerung geht. Frithjof Block sorgte bereits in der ersten Hälfte mit zwei frühen Treffern für klare Verhältnisse, dem der SVW wenig entgegenzusetzen hatte. Tobias Büsching sorgte in der Schlussminute für den Endstand. Klare Chancen für das Heimteam gab es kaum zu verzeichnen.                 

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block, D.Meinzen

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (2.), 0:2 Frithjof Block (28.), 0:3 Tobias Büsching (89.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

22.05.2016, 25.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - VfB Stolzenau 4:1 (2:1)

 

Was nach sieben Minuten mit zwei Toren aussah wie ein rasantes Fußballspiel, entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer zu einem lauen Sommerkick. Beide Mannschaften waren zwar bemüht, aber aufgrund der Bedeutungslosigkeit fehlte auf beiden Seiten der allerletzte Wille. Die Heimelf war noch die aktivere Mannschaft und belohnte sich dafür zu Beginn der zweiten Halbzeit. Dann verflachte das Geschehen. Als Tim Kleine mit seinem zweiten Treffer das 3:1 erzielte, war die Partie endgültig entschieden und Schamerloh verbuchte drei Punkte.

 

S.Weßling - D.Wilke, E.Langhorst, J.Hormann (46. T.Schmidt), T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf (70. N.Dohrmann), C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, M.Block

 

Tore: 1:0 Tim Kleine (1.), 1:1 Henri Könemann (7.), 2:1 Torben Schmidt (49.), 3:1 Tim Kleine (71.), 4:1 Tobias Büsching (90.)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

08.05.2016, 24.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SC Lavelsloh - SG Schamerloh 3:1 (0:1)

 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm die Gästeelf ab der 20. Minute die Kontrolle und belohnte sich mit dem Führungstor durch Helge Wulf. Auch in der Folgezeit war Schamerloh besser. Lavelsloh kam nur sporadisch vor das Gästetor, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Auch nach Wiederanpfiff blieben die Gäste weiterhin gefährlicher, verpassten aber das zweite Tor; was sich noch rächen sollte. Mit dem ersten gelungenen Angriff im zweiten Durchgang gelang dem zur Halbzeit eingewechselten Eike Sudbrink der überraschende Ausgleich. Spätestens mit dem 2:1, als sich ein als Flanke gedachter Ball ins linke Toreck senkte, drehten sich die Kräfteverhältnisse zugunsten der Heimelf. Nachdem der ebenfalls eingewechselte Erkan Amet-Oglou einen Freistoß aus dem Mittelkreis ins Schamerloher Gehäuse zimmerte, war die Partie komplett gedreht und der Widerstand der Gäste war gebrochen. Bis zum Schlusspfiff hatte Lavelsloh nun keine große Mühe, den glücklichen Sieg in trockene Tücher zu bringen.

 

D.Brandhorst - E.Langhorst, T.Schmidt (58. N.Dohrmann), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, M.Block (89. J.Dohrmann), D.Meinzen (85. D.Wilke)

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (27.), 1:1 Eike Sudbrink (57.), 2:1 Eike Sudbrink (66.), 3:1 Erkan Amet-Oglou (70.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

30.04.2016, 23.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - SC Uchte II 4:3 (1:0)

 

In einem torreichen Spiel der beiden Tabellennachbarn ging die Heimelf nach 90 Minuten als verdienter Sieger vom Platz. Die Anfangsminuten waren sehr ausgeglichen und der Gast aus Uchte besaß zwei hochkarätige Chancen zur Führung. Anschließend nahm die SGS das Heft in die Hand und Matthias Block markierte die Führung. Kurze Zeit später verschoss die Heimelf einen Elfmeter, sodass es nur mit 1:0 in die Halbzeitpause ging. Tobias Büsching erhöhte nach der Halbzeit auf 2:0, woraufhin Uchte allerdings erst verkürzte und anschließend sogar die Chance zum Ausgleich hatte. Schamerloh erhöhte dann das Tempo und schraubte das Ergebnis innerhalb von drei Minuten auf 4:1. Wer jedoch gedacht hatte, das sei die endgültige Entscheidung, sah sich getäuscht, da Uchte in der Schlussphase noch auf 3:4 verkürzte und die Heimelf noch kurz um die drei Punkte zittern mussten. 

 

S.Weßling - E.Langhorst (83. T.Schmidt), T.Büsching, T.Kleine (87. D.Wilke), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (83. N.Dohrmann), O.Laqua, M.Block, D.Meinzen

 

Tore: 1:0 Matthias Block (20.), 2:0 Tobias Büsching (67.), 2:1 Nico Glissmann (68.), 3:1 Matthias Block (68.), 4:1 Hendrik Kemker (75./ET), 4:2 Lars Schmidt (85.), 4:3 Rouwen Nordhorn (90.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

24.04.2016, 22.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

TV Wellie - SG Schamerloh 0:2 (0:1)

 

Das Wellier Spiel war wie das Wetter: wechselhaft. Schamerloh war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und nahm am Ende verdient den Dreier mit. Die Gäste ließen in der ersten Hälfte Ball und Gegner Laufen. Wellie konnte sich aus dieser Umklammerung nicht wirklich befreien. Die SGS erspielte sich gute Möglichkeiten, markierte aber keinen Treffer. Erst in der 42. Minute fiel das verdiente Führungstor. Die Wellier nahmen sich für die zweite Hälfte viel vor, kassierten aber nach einer Ecke den zweiten Treffer durch ein Eigentor. Danach brauchte der Gastgeber eine Weile, um sich zu sammeln. Schamerloh spielte die Restzeit souverän runter. 

 

S.Weßling - E.Langhorst (90. M.Hormann), T.Büsching (75. T.Schmidt), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann, M.Block, D.Meinzen

 

Tore: 0:1 Tobias Büsching (42.), 0:2 Christoph Kaiser (55./ET)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

17.04.2016, 21.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

FC Düdinghausen-Deblingh. - SG Schamerloh 2:3 (1:3)

 

Die Partie startete munter. Nachdem der Heimelf ein Tor wegen Abseits aberkannt wurde, gingen die Gäste postwendend in Führung. Nur wenig später erhöhte Schamerloh auf 2:0 und es sah nach einem sicheren Auswärtssieg aus. Doch die junge Heimelf stemmte sich mit allen Kräften gegen die Niederlage und der sehr starke Niklas Bock verkürzte auf 2:1. Die Gäste schlugen sofort zurück und gingen mit dem alten Abstand in die Pause. Nach dem Wechsel ging es weiter hoch und runter. Der FCDD verkürzückstand zwar noch relativ früh, konnte die Partie aber nicht mehr drehen. Heimkeeper Chris Tille verhinderte zudem mit einigen starken Paraden eine höhere Niederlage. Beide Mannschaften dezimierten sich in der zweiten Hälfte noch mit einer Ampelkarte, was am Ergebnis aber nichts mehr änderte.

 

S.Weßling - D.Wilke (46. T.Kleine), E.Langhorst, J.Hormann (60. N.Dohrmann), T.Schmidt (78. F.Block), H.Wulf, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, M.Block, D.Meinzen

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (4.), 0:2 Helge Wulf (13.), 1:2 Niklas Bock (28.), 1:3 Torben Schmidt (29.), 2:3 Niklas Bock (60.)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

10.04.2016, 20.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - TV Eiche Winzlar 1:1 (1:0)

 

Mit dem ersten vernünftigen Angriff ging die Heimelf nach einer Viertelstunde in Führung, versäumte es aber diesen Schwung mitzunehmen und das Ergebnis zu erhöhen. Ein paar vereinzelte Chancen waren zwar vorhanden, entstanden aber meistens aus Zufallsprodukten. Der Gast blieb bis zur Pause blass. Dies sollte sich dann aber schnell ändern, denn kurz nach Wiederbeginn erzielte Chris-Robin Hainke den Ausgleich. Die SGS war zwar weiterhin aktiver, aber es fehlten die großen Chancen, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

 

S.Weßling - E.Langhorst, T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf, F.Block (63. D.Wilke), C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, D.Meinzen

 

Tore: 1:0 Tobias Büsching (13.), 1:1 Chris-Robin Hainke (53.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

03.04.2016, 19.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

TSV Loccum II - SG Schamerloh 1:5 (0:1)

 

Insgesamt hatte Schamerloh mehr Spielanteile in der ersten Halbzeit und führte verdient durch Matthias Kruse mit 1:0 zur Pause. Christian Barg und erneut Kruse setzten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nach und erhöhten auf 3:0. Zwar konnte Ole Lindeken in der 54. Minute den Abpraller eines Freistoßes zum 1:3 verwerten, danach kam bis auf zwei Konter aber zu wenig vom TSV. Zum Ende des Spiels trafen noch Olaf Laqua und Matthias Block für die Gäste und sorgten so für den Endstand.

 

S.Weßling - D.Wilke, E.Langhorst, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege (24. M.Kruse), M.Block

 

Tore: 0:1 Matthias Kruse (33.), 0:2 Christian Barg (47.), 0:3 Matthias Kruse (49.), 1:3 Ole Lindeken (54.), 1:4 Olaf Laqua (78.), 1:5 Matthias Block (87.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

24.03.2016, 15.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

RW Estorf Leeseringen - SG Schamerloh 4:0 (4:0)

 

Die Estorfer gewannen ihre Nachholpartie und ziehen nach Punkten mit Tabellenführer Warmsen gleich - bei noch einer weiteren ausstehenden Partie. Bereits zur Halbzeit hatten die zahlreichen Heimfans vier Treffer von Jerrit Müller, Kapitän Jonas Rinne (2) und Spielertrainer Lukas Swiatkowski bejubelt. Kurios dabei: Kein Stürmer traf und drei Treffer fielen nach Fernschüssen. Schamerloh behielt aber trotz des deutlichen Rückstands den Kopf oben, hielt in den zweiten 45 Minuten auch physisch dagegen und der dauerhafte Nieselregen tat sein Übriges - weitere Treffer gab es nicht. Schiedsrichter Frank Waldhecker (TSV Eystrup) überzeugte mit klarer Linie.

 

S.Weßling - E.Langhorst (87. L.Steinmann), J.Hormann, T.Schmidt (59. T.Schmidt), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua (46. L.Berghorn), B.Wege

 

Tore: 1:0 Jerrit-Michael Müller (9.), 2:0 Jonas Rinne (25.), 3:0 Lukas Swiatkowski (31.), 4:0 Jonas Rinne (37.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

20.03.2016, 18.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - SSV Pennigsehl-Mainsche 0:1 (0:0)

 

Pennigsehl gewinnt mit neuem Trainer in Schamerloh

 

In der ersten Viertelstunde hatte der Gast aus Pennigsehl leichte Feldvorteile, zwei Chancen blieben aber ungenutzt. Anschließend kam die SGS besser ins Spiel, verpasste es aber ebenfalls, die Führung zu erzielen. Pennigsehl konzentrierte sich nur noch auf die Defensive und hatte damit Erfolg, da die Heimelf keinen Zugriff mehr bekam. Bei den wenigen Chancen war SSV-Keeper Florian Scheibke auf dem Posten. So kam es, wie es kommen musste: Die Auswärtsmannschaft bekam in der letzten Minute einen Strafstoß zugesprochen, Hendrik Löffler erzielte im dritten Nachsetzen das goldene Tor und bereitete Neu Trainer Markus Thielker damit einen Sahne-Einstand.

 

S.Weßling - D.Wilke, T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (77. N.Dohrmann), O.Laqua, B.Wege, M.Block (80. T.Schmidt)

 

Tor: 0:1 Hendrik Löffler (90./FE)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

13.03.2016, 16.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SSV Steinbrink - SG Schamerloh 1:0 (0:0)

 

Die Ersatzgeschwächten Schamerloher hatten von Beginn an Mühe, Ordnung in ihr Spiel zu bringen. Steinbrink kam so mehrmals gefährlich vor das Tor von SGS-Reservekeeper Dirk Brandhorst. Oliver Döding brachte die Heimelf in Führung (63.), als er zunächst am glänzend reagierenden Brandhorst scheiterte, dann aber im zweiten Versuch erfolgreich war. Nachdem Schamerlohs Brian Wege die große Chance verpasste, per Foulelfmeter den Ausgleich zu erzielen, versuchten die Gäste nun noch einmal alles, konnten die gut gestaffelte SSV-Abwehr und Keeper Simon Herms aber nicht mehr überwinden.

 

D.Brandhorst - D.Wilke, T.Schmidt (55. M.Kruse), T.Büsching, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann, B.Wege

 

Tor: 1:0 Oliver Döding (63.)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

06.03.2016, 15.Spieltag 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - TuS Steyerberg II 4:2 (2:0)

 

Im ersten Spiel nach der Winterpause nahm die SGS auf dem heimischen Geläuf von Anfang an das Heft in die Hand und erzeugte ein Spiel auf ein Tor. Der Gast aus Steyerberg wehrte sich jedoch tapfer. In der ersten Halbzeit reichte es aufgrund zahlreicher ausgelassenen Chancen und einem glänzend aufgelegten Gästekeeper nur zu einer 2:0 Führung durch Torben Schmidt und Christian Barg. In der zweiten Halbzeit erhöhte Schamerloh dann durch ein Eigentor auf 3:0. Doch Steyerberg kämpfte und gab nicht auf; nach zwei Toren durften sie sogar kurzzeitig am Punktgewinn schnuppern. Gerrit Haßfeld war es dann, der die Partie mit einem verwandelten Foulelfmeter entschied.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Schmidt (60. T.Büsching), T.Kleine, H.Wulf, F.Block (77. D.Wilke), C.Barg, M.Hormann (63. M.Hormann), N.Dohrmann, B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (24.), 2:0 Christian Barg (29.), 3:0 Alan Fliegner (55./ET), 3:1 Marco Brockmann (65.), 3:2 Alan Fliegner (78.), 4:2 Gerrit Haßfeld (84./FE)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

13.12.2015, 13.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - SV Warmsen 1:5 (1:2)

 

Schamerloh unterliegt zu deutlich

 

Der 1:5 (1:2)-Endstand im Derby der 1. Fußball Kreisklasse Süd zwischen dem Rangdritten SG Schamerloh und dem Spitzenreiter SV Warmsen spiegelte nicht wirklich die Kraftverhältnisse wieder. Die Gäste nutzten zwei Schlafmützigkeiten der SGS zur frühen 2:0-Führung. Anschließend berappelte sich das Heimteam, kam durch Helge Wulf auf 1:2 heran, war fortan das bessere Team, verzeichnete hervorragende Chancen, doch an Warmsens Keeper Jens Oldenburg war kein Vorbeikommen. Der Tabellenführer nutzte dann zwei weitere Fehler um sich entscheidend auf 4:1 abzusetzen. "Warmsen macht aus sieben Chancen fünf Tore - da waren sie einfach effizienter", bilanzierte Schamerlohs Spartenleiter Andreas Nahrwold. Auch Gästetrainer Oliver Kattelmann sprach später von einem zu deutlichen Ergebnis.

 

S.Weßling - E.Langhorst (76. J.Hormann), G.Haßfeld, T.Schmidt (81. O.Laqua), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (46. T.Büsching), B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Hannes Hormann (2.), 0:2 Marvin Gräper (5.), 1:2 Helge Wulf (17.), 1:3 Sebastian Heineking (65.), 1:4 Sahin Kelemci (71.), 1:5 Lennart Block (90.+2)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

06.12.2015, 14.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - RSV Rehburg II 4:0 (1:0)

 

In der ersten Halbzeit merkte man der SGS die dreiwöchige Wettkampfpause deutlich an. Es wurden viele Bälle im Aufbau leichtfertig verschenkt und Angriffe wurden nicht konsequent abgeschlossen. Nach 22 Minuten erlöste Torben Schmidt die Heimelf mit dem Führungstreffer. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache kam die SGS engagiert aus der Pause, und Tim Kleine markierte das 2:0 (49.). Bei den tapferen Rehburgern ließen die Kräfte nach, Kleine zum Zweiten und Frithjof Block erzielten mit einem Doppelschlag den Endstand.

 

S.Weßling - D.Wilke, G.Haßfeld (57. B.Wege), T.Schmidt (65. T.Büsching), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, O.Laqua, N.Dohrmann (61. E.Langhorst), M.Block

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (24.), 2:0 Tim Kleine (50.), 3:0 Tim Kleine (66.), 4:0 Frithjof Block (69.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

08.11.2015, 12.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

VfB Stolzenau - SG Schamerloh 1:4 (0:2)

 

Wie so oft starteten die Hausherren sehr sicher und ambitioniert in die Partie. Die Chancen sprachen nach 20. Minuten eindeutig für die Stolzenauer, doch die Offensivabteilung scheiterte entweder am starken Keeper Sören Weßling oder schloss nicht konsequent genug ab. Der Kreisliga Absteiger bewies phasenübergreifend den kühleren Kopf und ging schließlich in Front (22.). Gerrit Haßfeld erhöhte nur zehn Minuten später per Foulelfmeter auf 2:0. Ende der zweiten Halbzeit kam der VfB noch einmal auf ein 1:2 ran, riskierte aber in den Folgeminuten zu viel. So war die Abwehr zweimal den entscheidenden Schritt zu spät und Schamerloh erhöhte auf 4:1.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, T.Schmidt (86. M.Hormann), T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, O.Laqua (86. N.Dohrmann), M.Block

 

Tore: 0:1 Tim Kleine (22.), 0:2 Gerrit Haßfeld (32./FE), 1:2 Henri Könemann (77.), 1:3 Frithjof Block (81.), 1:4 Tim Kleine (90.)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

01.11.2015, 11.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - SC Lavelsloh 2:0 (1:0)

 

In einer ausgeglichenen Partie feierte Schamerloh gegen starke Gäste einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Aufstieg. In Halbzeit eins hatte die SGS mehr Spielanteile, sodass die 1:0-Pausenführung verdient war. In den zweiten 45 Minuten erzeugte Lavelsloh vor allem bei Standards mehr Gefahr, während die Gastgeber ihre Angriffe nicht mehr sauber zu Ende spielten. So musste ein Elfmeter in der Schlussminute herhalten um die Partie zu entscheiden.

 

S.Weßling - E.Langhorst (59. O.Laqua), N.Dohrmann (67. N.Dohrmann), G.Haßfeld, T.Schmidt (59. T.Kleine), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, J.Hormann, M.Block

 

1:0 Torben Schmidt (20.), 2:0 Gerrit Haßfeld (89./FE)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

24.10.2015, 10.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SC Uchte II - SG Schamerloh 2:2 (1:1)

 

Im Verfolgerduell sahen die Zuschauer ein temporeiches Spiel. Nach anfänglichem Abtasten nahm die Partie nach einer Viertelstunde Fahrt auf, und Uchtes Reserve ging in Führung. Schamerloh reagierte jedoch wenige Minuten später durch einen präzisen Fernschuss. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dem SCU das 2:1, und er besaß im Anschluss gute Chancen, die Partie zu entscheiden. Schamerloh stellte um, übte mehr Druck aus und kam zum erneuten Ausgleich.

 

S.Weßling - E.Langhorst (60. N.Dohrmann), G.Haßfeld, T.Kleine (76. T.Schmidt), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, B.Wege (84. J.Hormann), M.Block

 

Tore: 1:0 Enno Reineking (23.), 1:1 Frithjof Block (28.), 2:1 Torben Sauer (46.), 2:2 Frithjof Block (68.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

18.10.2015, 9.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - TV Wellie 2:2 (1:0)

 

Christian Barg markiert späten Ausgleich für Schamerloh

SGS und Wellie trennen sich im Verfolgerduell 2:2

 

Das Heimteam legte gut los und ging nach einer guten halben Stunde durch Frithjof Block in Führung. Danach passierte lange nichts. Erst in der 75. Minute nahm das Match nochmals Fahrt auf. Ein verwandelter Strafstoß durch Wellies Thomas Hoffmann sorgte für den Ausgleich. Nur sieben Minuten später war Hoffmann wieder zur Stelle und netzte zum 2:1 für die Gäste. Schamerloh kämpfte sich aber wieder zurück und kam zum späten und verdienten 2:2 Ausgleich durch Christian Barg.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann (46. M.Hormann), T.Büsching, H.Wulf, T.Kleine, F.Block, C.Barg, O.Laqua (78. N.Dohrmann), B.Wege, M.Block

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (28.), 1:1 Thomas Hoffmann (75./FE), 1:2 Thomas Hoffmann (82.), 2:2 Christian Barg (89.) 

 

___________________________________________________________________________________

 

 

11.10.2015, 8.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - FC Düdinghausen-Deblingh. 3:1 (2:1)

 

Im Duell Aufstiegskandidat gegen Kellerkind sahen die Zuschauer eine niveauarme Begegnung. Im ersten Durchgang war Schamerloh optisch überlegen und ging durch einen Doppelpack von Helge Wulf mit 2:0 in Führung. Kurz darauf erzielte Düdinghausen den Anschlusstreffer, welcher die bis dato souverän spielende Heimelf etwas verunsicherte und die Zielstrebigkeit anschließend vermissen ließ. Bis zum Pausenpfiff versuchte es Schamerloh erfolglos mit langen Bällen. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich die SGS einfallslos, traf aber durch Tobias Büsching zum 3:1, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann, T.Büsching, T.Kleine (70. T.Schmidt), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, N.Dohrmann (46. O.Laqua), L.Steinmann (70. M.Berghorn)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (13.), 2:0 Helge Wulf (20.), 2:1 Hendrik Hahn (25.), 3:1 Tobias Büsching (65.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

04.10.2015, 7.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

TV Eiche Winzlar - SG Schamerloh 2:2 (1:0)

 

Stiebers Doppelpack ärgert Schamerloh

 

Die Zuschauer sahen eine Partie der besseren Sorte mit einer gerechten Punkteteilung. In der ersten Halbzeit hatte der TVE mehr Spielanteile und konnte dem Gast mehr Abwehrarbeit abverlangen, als dieser wollte. Das 1:0 fiel nach einem Foulelfmeter durch Marc Stieber in der zehnten Minute. Winzlar verpasste es aber seine gute Leistung mit einem zweiten Treffer zu belohnen. Nach dem Pausentee kam Schamerloh besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich, welchen Matthias Block nach etwa einer Stunde erzielen konnte. Im direkten Gegenzug gelang Marc Stieber sein zweiter Treffer zur erneuten Führung für die Heimelf. Schamerloh zeigte sich jedoch nicht geschockt und glich erneut aus. Die Schlussphase bot beiden Teams die Möglichkeit auf den Sieg, aber schlussendlich blieb es beim 2:2, geleitet vom souveränen Schiedsrichter Ingo Freitag (SV Linsburg).

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua, N.Dohrmann (66. M.Berghorn), M.Block

 

Tore: 1:0 Marc Stieber (10./FE), 1:1 Matthias Block (68.), 2:1 Marc Stieber (69.), 2:2 Christian Barg (74.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

26.09.2015, 6.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - TSV Loccum II 4:0 (3:0)

 

Im vorgezogenen Samstagsspiel gegen den TSV Loccum II ging die Heimelf als verdienter Sieger vom Platz. Schamerloh bestimmte von Beginn an das Spiel; der Gast überließ der Heimelf das Mittelfeld und war hauptsächlich auf die eigene Defensive fixiert. Doch die SGS begann früh mit dem Toreschießen: Tobias Büsching und Tim KLeine (erneut doppelt) sorgten bereits nach einer halben Stunde für klare Verhältnisse. In der zweiten Hälfte erhöhte Matthias Block nach einem Traumpass von Olaf Laqua. Da Schamerloh jetzt einen Gang zurückschaltete, blieb es bei diesem Ergebnis.

 

S.Weßling - E.Langhorst (75. M.Hormann), G.Haßfeld, J.Hormann, T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf (58. B.Wege), F.Block, C.Barg, N.Dohrmann (46. O.Laqua), M.Block

 

Tore: 1:0 Tobias Büsching (9.), 2:0 Tim Kleine (21.), 3:0 Tim Kleine (27.), 4:0 Matthias Block (50.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

20.09.2015, 5.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SSV Pennigsehl-Mainsche - SG Schamerloh 1:8 (1:5)

 

Schamerloh gewann verdient und ist neuer Estorf-Verfolger. Die SGS war spielbestimmend und ließ Pennigsehl wenig zur Entfaltung kommen. Überragender Mann war einmal mehr Tim Kleine, der fünf Tore erzielte. Die weiteren Treffer besorgten Frithjof Block mit einem Doppelpack und Matthias Block. Lutz Schiefelbein traf zum zwischenzeitlichen 3:1, doch Matthias Block und Kleine sorgten noch vor der Halbzeit für klare Verhältnisse.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann, T.Schmidt (46. E.Langhorst), T.Kleine, H.Wulf, F.Block (64. L.Steinmann), M.Hormann, N.Dohrmann (75. M.Berghorn), B.Wege, M.Block

 

Tore: 0:1 Frithjof Block (23.), 0:2 Tim Kleine (24.), 0:3 Tim Kleine (25.), 1:3 Lutz Schiefelbein (29.), 1:4 Matthias Block (39.), 1:5 Tim Kleine (45.), 1:6 Frithjof Block (47.), 1:7 Tim Kleine (58.), 1:8 Tim Kleine (85.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

13.09.2015, 4.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - SSV Steinbrink 6:2 (3:1)

 

Schamerlohs Tim Kleine erzielt Viererpack

 

Im Nachbarschaftsderby ging die Heimelf als verdienter Sieger vom Platz. Den besseren Start hatte jedoch der Gast, der kurz nach Anpfiff durch eine Unachtsamkeit in der Schamerloher Abwehr in Führung ging. Dies war dann jedoch der Weckruf für die SGS, die druckvoll nach vorne agierte und durch einen Kopfball von Tobias Büsching den Ausgleich erzielte. Bis zur Halbzeit stockte die Heimelf dann auf eine beruhigende 3:1-Pausenführung auf. Die Steinbrinker kamen besser aus der Pause, doch SGS-Torhüter Sören Weßling hielt sehr stark. Dann nahm die Heimelf wieder das Heft des Handelns in die Hand und es schlug die große Stunde von Tim Kleine, der einen lupenreinen Hattrick erzielte, nachdem er vor der Pause bereits einmal traf. Kurz vor Schluss betrieb Steinbrink dann mit dem zweiten Treffer noch Ergebniskosmetik.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Büsching, T.Kleine, H.Wulf (80. M.Berghorn), F.Block, M.Hormann, O.Laqua (75. J.Hormann), B.Wege (46. L.Steinmann), M.Block

 

Tore: 0:1 Nils Müller (2.), 1:1 Tobias Büsching (18.), 2:1 Frithjof Block (33.), 3:1 Tim Kleine (40.), 4:1 Tim Kleine (66.), 5:1 Tim Kleine (67.), 6:1 Tim Kleine (79.), 6:2 Manuel Eisberg (87.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

05.09.2015, 3.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

TuS Steyerberg II - SG Schamerloh 1:2 (0:1)

 

Der Favorit aus Schamerloh übernahm von Anfang an die Kontrolle. Die Steyerberger standen hingegen tief und verteidigten gut. Die Führung für die Gäste resultierte aus einem Missverständnis zwischen zwei Steyerbergern. Schamerloh baute das Ergebnis nach Wiederanpfiff aus. In der 68. Minute krönte A-Junior Alan Fliegner seine Klasse Leistung mit dem Anschlusstreffer, den er im Zusammenspiel mit Marius Pohl auch selbst vorbereitete. Trotz der Niederlage war TuS-Trainer Thomas Gierholz mit seinen Jungs zufrieden: "In der ersten Hälfte standen wir richtig gut. Schade, dass wir konditionell danach abgebaut haben. Ein Sonderlob geht an Alan Fliegner und Marius Pohl."

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, M.Hormann, N.Dohrmann (56. O.Laqua), B.Wege (89. B.Sadiku), M.Block, L.Steinmann (46. M.Berghorn)

 

Tore: 0:1 Benjamin Strauss (25./ET), 0:2 Frithjof Block (51.), 1:2 Alan Fliegner (68.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

01.09.2015, 2.Runde. Kreispokal 2015/2016

 

SG Schamerloh - ASC Nienburg 1:2 (1:1)

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Duru (46. B.Wege), N.Dohrmann, L.Steinmann (83. O.Laqua)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (22.), 1:1 Ricardo Feuchte (44.), 1:2 Mario Montag (87.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

30.08.2015, 2.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

SG Schamerloh - RW Estorf-Leeseringen 1:2 (1:2)

 

Im Spiel der beiden Kreisliga Absteiger hatte der Gast aus Estorf bei hohen Temperaturen den besseren Start und ging folgerichtig nach einer Standardsituation in Führung. Estorf war sehr aktiv und beendete Schamerloher Bemühungen frühzeitig. Nach 20 Minuten ließen die Kräfte bei Estorf nach und die SGS kam in Fahrt und erzielte nach einer halben Stunde den Ausgleich. Kurze Zeit später nutzte der Gast wiederum einen Standard zur Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit wurde durch die SGS bestimmt. Estorf hatte kaum nennenswerte Torgelegenheiten, doch Schamerloh konnte aus der Überlegenheit und den Torchancen nichts Zählbares zustande bringen. Somit nahm der Gast die drei Punkte mit nach Hause.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Büsching, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, O.Laqua (46. E.Langhorst), B.Wege (70. T.Kleine), M.Block, L.Steinmann (30. M.Berghorn)

 

Tore: 0:1 Jonas Rinne (3.), 1:1 Tobias Büsching (32.), 1:2 Lukas Swiatkowski (41.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

23.08.2015, 1.Spieltag, 1.Kreisklasse Süd 2015/2016

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 1:6 (1:1)

 

Zum Saisonauftakt kassierte die Reserve des RSV Rehburg gegen den Kreisliga-Absteiger aus Schamerloh eine deutliche Heimpleite. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten, aber während die Gäste innerhalb von wenigen Minuten zweimal Pech mit Alutreffern hatten, ging der RSV überraschend in Führung. Schamerloh zeigte sich jedoch nicht geschockt und glich kurz vor der Pause aus. Nach dem Wechsel erhöhte die SGS den Druck und kam zu guten Möglichkeiten, die größte Chance zur Führung besaßen aber die Gastgeber, die jedoch nicht genutzt wurde. Die Gäste bestraften das sofort und trafen in der Schlussviertelstunde fünffach.

 

S.Weßling - E.Langhorst (65. M.Berghorn), G.Haßfeld, T.Kleine, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, B.Wege (79. J.Hormann), M.Block, L.Steinmann (65. N.Dohrmann)

 

Tore: 1:0 Dennis Meyer (25.), 1:1 Matthias Block (37.), 1:2 Matthias Block (73.), 1:3 Mike Berghorn (76.), 1:4 Frithjof Block (78.), 1:5 Tim Kleine (86.), 1:6 Matthias Block (90.)

 

 

____________________________________________________________________________________

 

 

18.08.2015, 1.Runde, Kreispokal 2015/2016

 

SG Wendenborstel - SG Schamerloh 3:4 (1:3)

 

S.Weßling - G.Haßfeld, E.Langhorst, T.Schmidt (80. M.Berghorn), T.Kleine, H.Wulf (67. D.Wilke), C.Barg, M.Hormann (46. J.Hormann), N.Dohrmann, M.Block, L.Steinmann

 

Tore: 0:1 Tim Kleine (1.), 1:1 Jan-Ole Ölkers (5.), 1:2 Matthias Block (11.), 1:3 Matthias Block (14.), 1:4 Matthias Block (57.), 2:4 Jan-Ole Ölkers (65.), 3:4 Henrik Foerster (90.+1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31.05.2015, 30.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau II 3:5 (2:2)

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Schmidt, T.Büsching, B.Sadiku (47. M.Block), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (76. D.Wilke), M.Duru, N.Dohrmann (65. L.Meier)

 

Tore: 0:1 Abdullah Aytar (11.), 1:1 Tobias Büsching (29.), 2:1 Frithjof Block (44.), 2:2 Sivri Cengiz (45.), 3:2 Frithjof Block (61.), 3:3 Glenn Otto (65./FE), 3:4 Alexander Fischer (78.), 3:5 Philipp Christiansen (87.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

17.05.2015, 29.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SV Kreuzkrug-Huddestorf 0:1 (0:0)

 

Schamerloh steht als zweiter Absteiger fest.

 

Der Heimelf war die Wichtigkeit der Partie anzumerken, dementsprechend druckvoll agierte sie nach vorn. Kreuzkrug kam in der Anfangsviertelstunde kaum zum Luftholen, doch selbst beste Chancen wurden vergeben oder vom SVKH-Keeper Lars Weßling zunichte gemacht. Im weiteren Verlauf lösten sich die Gäste etwas aus der Umklammerung, Offensifaktionen blieben aber nach wie vor Mangelware. Schamerloh hatte das Spiel vollkommen im Griff, nur ein Treffer wollte nicht fallen. In der zweiten Halbzeit war die SGS weiter klar spielbestimmend, die Angriffsaktionen blieben allerdings außer einigen Weitschüssen ideenlos. In der Schlussphase ging die Heimelf volles Risiko und kam zu weiteren Hochkarätern, aber entweder stand wieder der bärenstarke Weßling oder das Aluminium im Weg. Mit dem Schlusspfiff traf zu allem Überfluss noch der Gast nach einem Abwehrfehler und besiegelte damit auch rechnerisch den Abstieg der SG Schamerloh.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, C.Barg, M.Hormann (61. T.Schmidt), B.Wege, M.Duru, N.Dohrmann (61. M.Berghorn), H.Wulf, T.Büsching, M.Block, F.Block

 

Tor: 0:1 Tom Damke (90.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

10.05.2015, 28.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

Landesberger SV - SG Schamerloh 4:0 (1:0)

 

Der LSV bleibt im Jahr 2015 ungeschlagen, er bezwang die SGS deutlich mit 4:0. Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte und lauerten auf Konter. Landesbergen versuchte sein Kombinationsspiel aufzuziehen, ließ aber etliche Hochkaräter aus. In der 25. Minute schloss Zuheel Mohammad Hasso eine schöne Kombination erfolgreich zum 1:0 ab. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Gastgeber gegen tapfer kämpfende Schamerloher immer stärker. In der 64. Minute nutzte Muller Haso eine der vielen Chancen zum 2:0, ehe Sedo Haso mit seinem Doppelpack den Deckel auf die Partie machte.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, M.Hormann, T.Büsching, M.Block, C.Barg, J.Hormann (53. H.Wulf), M.Duru, N.Dohrmann (76. D.Wilke), F.Block, L.Berghorn (26. M.Berghorn)

 

Tore: Zuheel Mohammad Hasso (25.), 2:0 Muller Haso (64.), 3:0 Sedo Haso (66.), 4:0 Sedo Haso (70.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

03.05.2015, 27.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 2:2 (0:0)

 

Der Tabellenführer reiste mit großer Fanunterstützung an, musste sich am Ende aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Die ersten 20 Minuten gehörten klar den Gästen. In dieser Druckphase kam die Heimelf selten aus der eigenen Hälfte, stand jedoch defensiv sehr solide. Anschließend befreite sich Schamerloh und gestaltete das Spiel bis zur Pause etwas ausgeglichener. Der zweite Abschnitt war keine 120 Sekunden als, da ging die SGS durch Helge Wulf in Front. Postwendend gelang Felix Meyer mit einem Freistoßtor der Ausgleich. Nun kontrollierte Marklohe das Match und markierte durch einen sehenswerten Fernschuss von Pascal Cousset das 2:1. Nach dem Rückstand zeigte die SGS Moral, investierte wieder mehr und belohnte sich mit dem Ausgleich. Beide Teams drängten in den Schlussminuten auf den Siegtreffer, es blieb jedoch beim Remis.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Büsching, T.Schmidt (68. M.Berghorn), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (79. B.Sadiku), M.Duru, M.Block, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (47.), 1:1 Felix Meyer (50.), 1:2 Pascal Cousset (65.), 2:2 Tobias Büsching (82.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

26.04.2015, 26.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SV Sebbenhausen-Balge - SG Schamerloh 2:2 (1:1)

 

Sebbenhausen begann zwar stark, Chancen gab es allerdings auf beiden Seiten. In der temporeichen Anfangsphase konnten sowohl die Gäste durch Frithjof Block als auch Carlos Berg auf der Gegenseite den Ball nicht im Tor unterbringen. Dann war es mal wieder Dennis Strecker, der nach tollem Zuspiel von Berg freistehend den Ball zur Führung verwertete. Danach verflachte die Partie. Erst in der Schlussphase dieser ersten Hälfte wurde es wieder interessanter: Nach Helge Wulfs Ausgleich (40.) verletzte sich SG-Akteur Eike Langhorst so schwer, dass ein Krankenwagen anrücken musste. Schiedsrichter Erich Hogrefe pfiff zur Pause und ließ die Zeit in der zweiten Halbzeit nachholen. In der ereignisarmen zweiten Hälfte konnten die Gäste durch Matthias Block in Führung gehen; der ansonsten starke SVSB-Keeper Dennis Meyersah dabei nicht gut aus. Obwohl kein Aufbäumen der Blau-Weißen zu erkennen war, erzielte der SVSB doch noch den Ausgleich: Carlos Berg überlupfte den herauseilenden Sören Weßling aus 25 Metern zum verdienten Endstand.

 

S.Weßling - E.Langhorst (42. T.Büsching), G.Haßfeld, T.Schmidt (55. N.Dohrmann), M.Duru, H.Wulf, C.Barg, F.Block, M.Block (80. J.Hormann), M.Hormann, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Dennis Strecker (11.), 1:1 Helge Wulf (40.), 1:2 Matthias Block (62.), 2:2 Carlos Berg (78.)

 

________________________________________________________________________________

 

 

19.04.2015, 25.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

RW Estorf-Leeseringen - SG Schamerloh 0:1 (0:1)

 

Die Südkreisler bejubelten am Ende der Partie drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. In einem ereignisarmen Spiel war es Torben Schmidt, der den entscheidenden Treffer nach einer Viertelstunde aus dem Gewühl heraus erzielte. Die Heimelf bemühte sich zwar den Ausgleich zu erzielen, fand gegen tiefstehende Schamerloher jedoch kein Durchkommen. Der Gast lauerte auf Konter. In der zweiten Halbzeit konnten die Rot-Weißen den Druck weiter steigern, hochkarätige Chancen blieben allerdings Mangelware, sodass die Swiatkowski-Truppe weiterhin auf ein Erfolgserlebnis warten muss.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Schmidt (46. M.Hormann), T.Büsching (51. N.Dohrmann), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Duru, B.Wege, L.Berghorn

 

Tor: 0:1 Torben Schmidt (14.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

12.04.2015, 24.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - VfL Münchehagen 0:4 (0:0)

 

Der Heimelf von Trainer Torsten Wulf war bereits von Beginn an anzumerken, die Schmach vom Hinspiel wettmachen zu wollen. Nach einer guten Anfangsphase kam Münchehagen besser in die Partie, allerdings gab es auf beiden Seiten wenig Strafraumsituationen. So ging man mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Beide Mannschaften kamen sehr entschlossen aus der Pause. In der 55. Minute brachen die Gäste den Bann und markierten die etwas glückliche Führung. Anschließend nahm der Vfl das Heft in die Hand und erhöhte in regelmäßigen Abständen. Der Sieg der etwas clevereren Mannschaft ging zum Schluss somit auch in Ordnung.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Büsching, H.Wulf, F.Block, M.Berghorn, C.Barg, M.Hormann (57. E.Langhorst), B.Wege (79. N.Dohrmann), M.Block, L.Berghorn (62. M.Duru)

 

Tore: 0:1 Can Köyyar (55.), 0:2 Mario Harmening (63.), 0:3 Erdogan Altiparmak (81.), 0:4 Janik Liebkowsky (90.)

 

________________________________________________________________________________

 

 

29.03.2015, 23.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

TuS Leese - SG Schamerloh 0:2 (0:0)

 

Schamerloh wittert Morgenluft im Abstiegskampf.

Wichtiger Sieg der SGS in Leese.

 

Der TuS verpasste es , den direkten Konkurrenten auf Abstand zu halten. Bereits nach fünf Minuten besaß die Heimmannschaft die erste gute Torgelegenheit, doch Thilo Twachtmann verpasste die Flanke von Marvin Dützmann. Beide Teams versuchten fortan mit langen Bällen aus einer dicht gestaffelten Abwehr zu operieren, was weder ansehnlich noch von Erfolg gekrönt war. Auch nach der Pause bot sich den wenigen Zuschauern nur schmale Fußballkost. Ein echter Spielfluss kam nie zustande; viele Abspielfehler prägten die Partie. Schamerloh stand weiter sehr sicher und ging nach einem Konter in Führung. Der Gastgeber verstärkte jetzt zwar seine Anstrengungen, aber die Gäste erhöhten mit dem Schlusspfiff durch einen Konter.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, T.Büsching (46. M.Block), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Berghorn, M.Duru (90.+3 M.Hormann), N.Dohrmann, B.Wege, L.Berghorn (42.E.Langhorst)

 

Tore: 0:1 Matthias Block (71.), 0:2 Frithjof Block (90.+5)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

22.03.2015, 22.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - TSV Eystrup 1:5 (1:1)

 

Nach einer Abtastphase führte der erste konstruktive Angriff der SGS zum frühen 1:0. Anschließend übernahm der Gast die Initiative und erarbeitete sich mehrere Torchancen, die vielfach vom starken Torwart Sören Weßling vereitelt wurden. Der Gastgeber blieb durch Konterchancen stets gefährlich. In der 39. Minute fiel dann doch der Ausgleich nach einem Missverständnis in der Schamerloher Abwehr. In der zweiten Halbzeit fand die SGS quasi nicht mehr statt, und Eystrup begann prompt nach Wiederanpfiff damit, das Ergebnis in regelmäßigen Abständen zu erhöhen. Nach dem 1:4 in der 77. Minute und einer Ampelkarte für den Schamerloher Keeper war die Partie endgültig entschieden.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, M.Berghorn (80. L.Meier), L.Berghorn (70. J.Hormann), B.Wege (70. D.Wilke)

 

Tore: 1:0 Mustafa Duru (10.), 1:1 Eigentor Christian Barg (39,), 1:2 Sufjan Haso (46.), 1:3 Saad Haso (55.), 1:4 Sufjan Haso (77.), 1:5 Saad Haso (88.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

19.03.2015, 18.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

TSV Loccum - SG Schamerloh 0:2 (0:1)

 

Die Heimelf konnte nicht an die Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen, somit wurden die Gäste aus Schamerloh für ihren guten kämpferischen Einsatz verdient belohnt und gewannen die Partie durch Tore von Mustafa Duru und Frithjof Block. Zu Keiner Zeit gelang es dem Gastgeber, das Spiel zu gestalten, immer wieder wurde dies durch unkonzentrierte Aktionen gestört. Die wenigen Torraumszenen konnten die guten Torhüter auf beiden Seiten vereiteln. Die faire Partie wurde souverän vom Schiedsrichtergespann aus dem Nachbarkreis Diepholz geleitet.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, M.Berghron (88. L.Steinmann), M.Hormann, N.Dohrmann (80. S.Gosewehr), F.Block, C.Barg, H.Wulf, M.Duru (89. T.Schmidt)

 

Tore: 0:1 Mustafa Duru (23.), 0:2 Frithjof Block (84.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

15.03.2015, 21.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

ASC Nienburg - SG Schamerloh 3:1 (0:0)

 

Zu Beginn des Spiels gedachten Akteure und Zuschauer den in der Woche verstorbenen ASC-Mitgliedern Bernd Wantje und Kurt Ronke. Die erste Hälfte ist schnell erzählt: Beide Teams boten Magerkost. Der ASC verzeichnete einen Lattenkracher von Anatoli Grabowski. Die SG konzentrierte sich auf die Defensive und brachte den Ball lediglich einmal durch einen Kopfball aufs Tor. In der zweiten Halbzeit startete der ASC besser: Ünal Tavan gelang ein Doppelpack binnen fünf Minuten. Von den abstiegsbedrohten Gästen war kaum etwas zu sehen. Nach dem 3:0 durch Anatoli Grabowski beschränkte sich die Heimelf auf Ergebnishaltung. Den Ehrentreffer konnte sie aber nicht verhindern. Durch die Leistungssteigerung nach der Pause war der Sieg verdient.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Büsching (53. T.Schmidt), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (71. D.Wilke), M.Duru, N.Dohrmann, L.Berghorn (64. B.Wege)

 

Tore: 1:0 Ünal Tavan (60.), 2:0 Ünal Tavan (63.), 3:0 Anatoli Grabowski (72./FE), 3:1 Niklas Dohrmann (90.+1)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

08.03.2015, 20.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SCB Langendamm 2:2 (0:1)

 

Das Abstiegstduell zwischen dem SCB und der Heimelf hatte verdientermaßen keinen Sieger. Die Langendammer erwischten einen optimalen Start und gingen in der ersten Minute nach einer Ecke, begünstigt durch eine Unachtsamkeit der Heimelf, durch Danny Kramer in Führung. Sichtlich geschockt präsentierte sich anschließend die SGS. Es war quasi kein Offensivspiel und Zweikampfverhalten vorhanden. Ballverluste und Fehlpässe waren an der Tagesordnung. Der Gast versuchte immer wieder, durch lange Bälle und gefährliche Standards für Gefahr vor dem Tor von Keeper Sören Weßling zu sorgen. Nach der Pause präsentierte sich die SGS wesentlich wacher und agiler. Die Pausenansprache von Trainer Torsten Wulf hatte Wirkung gezeigt. Die Gastgeber gingen den Gast wesentlich früher an und ließen im Mittelfeld keine Freiräume mehr zu. Folgerichtig erzielte Tobias Büsching durch einen Kopfball das verdiente 1:1-Unentschieden. Doch kurze Zeit später lag man durch einen Kopfballtreffer - der erste Angriff der Langendammer - wieder in Rückstand. Die Südkreisler gaben sich jedoch nicht auf, und zehn Minuten vor Schluss erzielte Mustafa Duru nach einer Ecke den neuerlichen Ausgleich. Da sich die Schamerloher dann aber keine effektive Torchance mehr erarbeiteten, blieb es bei dem für beide Mannschaften nicht wirklich hilfreichen Remis.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann (46. M.Berghorn), T.Büsching, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann (80. T.Schmidt), M.Duru, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Danny Kramer (1.), 1:1 Tobias Büsching (68.), 1:2 Patrick Thomas (75.), 2:2 Mustafa Duru (80.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

01.03.2015, 19.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SV Husum - SG Schamerloh 4:3 (2:2)

 

Der Aufsteiger setzte sich in einem engen Spiel gegen den Abstiegskandidaten durch. Der Platz wurde während des Spiels immer tiefer, sodass ein geregelter Aufbau kaum möglich war. Nach der Führung baute der Gastgeber den Gegner mit zwei Fehlern wieder auf und konnte vor der Pause durch einen Torwartfehler wieder ausgleichen. Direkt nach der Pause köpfte Kapitän Kai Stallmann zum 3:2 ein, und nach dem 4:2 durch Otto Cobzas schien das Spiel durch. Doch die SGS gab sich nie auf und kam nochmal zum Anschluss. Der SVH rettete die Führung jedoch über die Zeit.

 

S.Weßling - E.Langhorst (86. N.Dohrmann), G.Haßfeld, J.Hormann (72. T.Schmidt), T.Büsching, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Hormann, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Marian Pingel (22.), 1:1 Mustafa Duru (32.), 1:2 Gerrit Haßfeld (FE/36.), 2:2 Otto Cobzas (45.), 3:2 Kai Stallmann (47.), 4:2 Otto Cobzas (FE/72.), 4:3 Torben Schmidt (86.)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

30.11.2014, 17.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SC Haßbergen 2:1 (0:0)

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Büsching (89. T.Schmidt), M.Duru (39. M.Hormann), H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Berghorn, D.Brandhorst (85. B.Sadiku), L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Frithjof Block (58.), 1:1 Michel Bultmann (83.), 2:1 Frithjof Block (87.)

 

 

___________________________________________________________________________________

 

 

23.11.2014, 16.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SV G-W Stöckse - SG Schamerloh 4:0 (3:0)

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann (46. E.Langhorst), T.Schmidt (46. L.Berghorn), T.Büsching, M.Duru, H.Wulf, F.Block (46. M.Berghorn), C.Barg, M.Hormann, D.Brandhorst

 

Tore: 1:0 Florian Schüttpelz (3.), 2:0 Christopher Bobek (8.), 3:0 Florian Schüttpelz (37.), 4:0 Mario Pust (87./FE)

 

__________________________________________________________________________________

 

 

14.11.2014, 15.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SV Aue Liebenau - SG Schamerloh 1:1 (1:1)

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann, T.Büsching, M.Duru, M.Soll (38. D.Wilke / 56. L.Berghorn), F.Block, C.Barg, M.Hormann, D.Brandhorst, B.Sadiku (21. T.Schmidt)

 

Tore: Roman Schmidt (17.), 1:1 Matthias Soll (37.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

09.11.2014, 14.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SV Husum 1:1 (1:1)

 

Wieder mal heimste die SG Schamerloh gegen einen spielerisch stärkeren Gegner einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg ein. In der ersten Halbzeit war es ein relativ ausgeglichenes Match, in dem Husum die bessere Spielanlage hatte, der Gastgeber aber aufgrund einer taktisch und kämpferisch guten Leistung stark dagegen hielt und immer wieder mit Kontermögichkeiten für Gefahr sorgte. Bei der ersten SGS-Großchance wurde der Ball allerdings auf der Linie per Kopf geklärt. Anschließend vergab der Aufsteiger zwei Hochkaräter kläglich. Folgerichtig musste eine nicht richtig getroffene Vollesabnahme von Kai Stallmann für die Gästeführung herhalten. Doch der Vorletzte schlug postwendend zurück und markierte den Ausgleich. Direkt nach Wiederanpfiff scheiterte der SVH mit einem Lattenkopfball und brachte das Leder auch in der Folgezeit nicht mehr im Schamerloher Gehäuse unter.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, J.Hormann, T.Büsching, M.Duru, M.Soll (75. T.Woesner), F.Block, C.Barg, M.Hormann (63. T.Schmidt), D.Brandhorst, B.Sadiku (63. L.Berghorn)

 

Tore: 0:1 Kai Stallmann (35.), 1:1 Tobias Büsching (41.)

 

_________________________________________________________________________________

 

 

02.11.2014, 13.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SV Kreuzkrug-Huddestorf - SG Schamerloh 3:1 (1:1)

 

Zum Schlagabtausch im Stile eines Nachbarschaftsduells kam es erst nach etwa einer halben Stunde. Der Schamerloher Tobias Büsching netzte nach einer Flanke von Mike Berghorn zur Gaästeführung ein. Doch nach ein paar Minuten markierte Kreuzkrugs Torjäger Rouven Meier per Abstauber den Ausgleich, nachdem Teamkollege Andre Könemann nur die Latte getroffen hatte. Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften hellwach aus der Kabine. Die Heimführung verlieh dem Spiel neue Spannung. Einen langen Ball schätzten die SGS-Abwehr und Torwart falsch ein, was Joker Timo Dunkhorst nutzte und über Sören Weßling hinweg ins Netz köpfte - ein typisches Gegentor für ein verunsichertes Kellerkind. Das 3:1 durch den ebenfalls eingewechselten Rene Schäfer nach einer Ecke setzte dem Spiel den Deckel auf; die Vorarbeit hatte der lange Dunkhorst geleistet. Zwei Rote Karten vom schwachen Schiedsrichter Wolfgang Wieser (FC Holtorf) für Schamerloher, davon eine höchst zweifelhaft, sowie die Verbannung von SGS-Coach Torsten Wulf gegen Ende des Spiels, trübten die Bilanz einer verhältnismäßig fairen Begegnung.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, M.Hormann (77. T.Schmidt), M.Berghorn, B.Sadiku (55. J.Hormann), H.Wulf, C.Barg, M.Duru (80. L.Steinmann), F.Block, T.Büsching

 

Tore: 0:1 Tobias Büsching (35.), 1:1 Rouven Meier (43.), 2:1 Timo Dunkhorst (65.), 3:1 Rene Schäfer (82.) 

 

__________________________________________________________________________________

 

 

26.10.2014, 12.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - Landesberger SV 2:2 (0:1)

 

Im Aufeinandertreffen mit dem Ex-Coach Wolfgang Axmann verdiente sich die Heimelf über 90 Minuten einen Punkt. Der Gast jedoch legte los wie die Feuerwehr und setzte das Tor von Sören Weßling in der ersten Viertelstunde unter Dauerdruck, sodass die Abwehr der SGS mächtig ins Schwimmen geriet. Der Keeper konnte durch starke Paraden mehrmals den Führungstreffer verhindern. Doch durch einen schnell ausgeführten Freistoß ging der LSV folgerichtig in Führung (15.). Anschließend hatte sich die Heimelf gefangen, nahm das Heft langsam in die Hand und erspielte sich in der ersten Halbzeit gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden, Der Gast kam gegen die Leidenschaft und den Kampf der Schamerloher Elf nicht wieder richtig in die Partie. Ein Remis zur Pause wäre gerecht gewesen. In der zweiten Halbzeit setzte Schamerloh seine Bemühungen in Zählbares um. Frithjof Block traf aus 20 Metern zum 1:1. Nun kam auch Landesbergen wieder auf und es ging hin und her. Das Match wurde nun hektischer und von Zweikämpfen geprägt. In der 63. Minute brachte Sedo Haso die Gäste per Foulelfmeter erneut in Front. Die Heimelf ließ die Köpfe aber nicht hängen und machte weiter Druck. 20 Minuten vor Schluss besorgte Block mit seinem zweiten Treffer das 2:2. Anschließend gab es auf beiden Seiten Chancen zum Sieg, am Ende blieb es jedoch bei der gerechten Punkteteilung.

 

S.Weßling - M.Soll (68. M.Hormann), G.Haßfeld, T.Büsching, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Berghorn (46. L.Steinmann), D.Brandhorst, B.Sadiku (82. J.Hormann)

 

Tore: 0:1 Jovan Haso (15.), 1:1 Frithjof Block (55.), 1:2 Sedo Haso (63./FE), 2:2 Frithjof Block (69.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

18.10.2014, 11.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SC Marklohe - SG Schamerloh 4:0 (0:0)

 

Der SC Marklohe hatte bei seinem 4:0-Heimsieg wenig Mühe mit dem Tabellenvorletzten aus Schamerloh. Gegen sie tief stehenden Gäste besaß der SCM von Beginn an ein spielerisches Übergewicht. Bis zur Pause gelang es der Elf von Trainer Marco Peimann jedoch nicht, SGS-Keeper Sören Weßling zu überwinden. Die größte Einschussgelegenheit besaß sogar Schamerloh. Erst mit dem schnellen 1:0 kurz nach Wiederanpfiff war der Bann gebrochen. Die Heimelf erhöhte nun im Zehn-Minuten-Takt, von den Gästen war im zweiten Durchgang nichts zu sehen.

 

S.Weßling - E.Langhorst (79. B.Sadiku), T.Büsching, G.Haßfeld, M.Duru, H.Wulf, F.Block (63. N.Dohrmann), C.Barg, M.Hormann, D.Brandhorst, L.Steinmann (46. T.Schmidt)

 

Tore: 1:0 Fabian Frohmann (46.), 2:0 Janik Rathmann (57.), 3:0 Fynn Herbst (67.), 4:0 Fabian Frohmann (77.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

12.10.2014, 10.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SV Sebbenhausen/Balge 2:3 (1:2)

 

Über 90 Minuten verteilt war die Differenz in der Tabelle keineswegs zu erkennen. Die Heimelf ging schon in der sechsten Minute durch einen Kopfball von Tobias Büsching in Führung. Sicherheit brachte der Treffer allerdings nicht. Nur vier Minuten später egalisierte der Gast. Doch Christopher Koppermann macrkierte kurz vor Ende der ersten Halbzeit das 2:1 per Freistoß. Nach einer reinigenden Pausenansprache beider Trainer kam die Heimelf besser in den zweiten Durchgang und Büsching erzielte mit seinem zweiten Tor der verdienten Ausgleich. Anschließend war es wieder ein Duell auf Augenhöhe, wobei Balges Dennis Strecker nach einem Eckball per Kopf den Siegtreffer erzielte (72.). Der Auswärtserfolg des Aufsteigers war am Ende glücklich, da der verdiente Ausgleichstreffer in der 85. Minute nach einer fragwürdigen Schiri-Entscheidung nicht anerkannt wurde.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, T.Büsching, M.Duru, H.Wulf (66. T.Schmidt), F.Block, C.Barg, N.Dohrmann (58. M.Berghorn), D.Brandhorst (72. M.Hormann)

 

Tore: 1:0 Tobias Büsching (6.), 1:1 Fabian Tomaszewski (10.), 1:2 Christopher Koppermann (37.), 2:2 Tobias Büsching (57.), 2:3 Dennis Strecker (72.)

 

___________________________________________________________________________________

 

 

05.10.2014, 9.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - RW Estorf-Leeseringen 3:2 (2:1)

 

Schamerloh gewinnt das Kellerduell gegen Estorf.

Erster Sieg für die Elf von Trainer Torsten Wulf.

 

Estorf begann das Kellerduell druckvoller, musste aber bereits in der vierten Minute den Gegentreffer schlucken. Davon beflügelt spielte die Heimelf befreit auf und erhöhte durch eine schöne Einzelleistung von Mustafa Duru auf 2:0 (26.). Dies sorgte vorübergehend für Sicherheit in der jungen Truppe, doch kurz vor der Pause erzielte der gefährlichste Gästeakteur Murat Defli den Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit brachte SGS-Coach Torsten Wulf mit Matthias Soll und Mike Berghorn etwas mehr Routine auf den Platz. Dies zahlte sich schnell aus, als Frithjof Block in der 52. Minute eine Vorlage von Soll nur noch über die Linie schieben musste. Sah die Partie in der ersten Hälfte noch nach Fußball aus, ließ das Niveau mit zunehmender Dauer nach. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten sorgten dafür, dass überhaupt kein Spielfluss zustande kam. Mit dem Anschlusstreffer ging dann endgültig jegliche Struktur verloren. Doch die Gastgeber überstanden auch die fünfminütige Nachspielzeit und landeten ihren ersten Saisonsieg.

 

S.Weßling - E.Langhorst, D.Brandhorst, G.Haßfeld, M.Duru, H.Wulf, N.Dohrmann (46. M.Soll), M.Hormann, J.Hormann (46. M.Berghorn), C.Barg, F.Block (D.Wilke)

 

Tore: 1:0 Dirk Brandhorst (4.), 2:0 Mustafa Duru (26.), 2:1 Murat Defli (44.), 3:1 Frithjof Block (52.), 3:2 Murat Defli (78.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

28.09.2014, 8.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

VfL Münchehagen - SG Schamerloh 8:0 (3:0)

 

Der VfL Münchehagen kommt langsam, aber sicher in Fahrt und gewann verdient mit 8:0. Ein großer Pluspunkt der Elf von Coach Dietmar Remmer war der nahezu komplette Kader. Folge war, dass sich der Gastgeber als physisch und auch spielerisch stärkere Mannschaft präsentierte. Doch auch die Gäste hätten den ersten Treffer des Tages erzielen können, als Christian Barg einen Ballverlust in der VfL-Defensive nutzte und erst vom omnipräsenten Keeper Kevin Seidel gestoppt werden konnte. Aber auch Münchehagen ließ die ersten Chancen ungenutzt, und es bedurfte eines Standards zur Führung durch Dominic Remmer (21.), der von Lennart Reinholz in Szene gesetzt wurde. Von nun an rollte der VfL-Express und führte zum Wechsel mit 3:0. Im zweiten Durchgang ließ der Gastgeber zunächst die Zügel etwas schleifen und ruhte sich auf der sicheren Führung aus, ehe Janik Liebkowsky mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Der Bezirksliga-Absteiger wirkte im weiteren Verlauf wieder bissiger und konnte das Ergebnis kontinuierlich ausbauen.

 

S.Weßling - E.Langhorst (81.D.Wilke), G.Haßfeld, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Berghorn, M.Hormann, D.Brandhorst (35. M.Soll), N.Dohrmann (81. J.Hormann)

 

Tore: 1:0 Dominic Remmer (21, 2:0 Janik Liebkowsky (29.), 3:0 Lennart Reinholz (44.), 4:0 Janik Liebkowsky (65.), 5:0 Janik Liebkowsky (69.), 6:0 Faruk Barbaros (73.), 7:0 Velit Acar (74.), 8:0 Lennart Reinholz (90.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

21.09.2014, 7.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - TuS Leese 1:1 (1:0)

 

Die SG Schamerloh zeigte von Anfang an eine sehr gute und konzentrierte Leistung gegen den zu Beginn harmlosen TuS Leese. Bereits früh übernahmen die Südkreisler die Kontrolle über das Spiel und störten den TuS schon in der eigenen Hälfte. Doch sie SGS verpasste es, die gewonnen Bälle erfolgreich zu Ende zu spielen. Erst in der 31. Minute erzielte Mustafa Duru die Führung. In der Folgezeit verpasste Schamerloh es, die Führung auzubauen. Auch in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte blieg die SGS spielbestimmend, doch Gästetorwart Frank Schierbaum zeichnete sich das Öfteren aus. Ab der 60. Minute wurde Leese stärker. Die Heimelf konterte nur noch - allerdings fehlte immer wieder das Quäntchen Glück. In der hektischen Schlussphase erzielte Dominik Rabe das schmeichelhafte 1:1.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, T.Büsching (81. N.Dohrmann), M.Duru, H.Wulf, F.Block (79. D.Wilke), C.Barg, M.Berghorn, M.Hormann, D.Brandhorst

 

Tore: 1:0 Mustafa Duru (31.), 1:1 Dominik Rabe (87.)

 

____________________________________________________________________________________

 

 

14.09.2014, 6.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 6:0 (0:0)

 

Während der TSV Eystrup in den vergangenen Partien eher als Frühstarter auffiel, benötigte die Mannschaft von Trainer Torsten Klein im Duell mit der noch sieglosen SG Schamerloh eine relativ lange Anlaufzeit. Da Torchancen auf beiden Seiten Mangelware blieben, endete der erste Durchgang torlos. Erst nach dem Wechsel lief Eystrups Angriffsmaschine heiß. Vor allem Saad Haso drehte nun richtig auf und schoss den Gegner mit seinen vier Toren quasi im Alleingang ab. Der TSV nutzte in den gesamten zweiten 45 Minuten die sich bietenden Räume geschickt und fuhr am Ende einen verdienten 6:0-Erfolg ein.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld (78. B.Sadiku), T.Schmidt, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, M.Berghorn, M.Hormann (64. D.Brandhorst), N.Dohrmann (64. J.Hormann)

 

Tore: 1:0 Eigentor Eike Langhorst (46.), 2:0 Saad Haso (59.), 3:0 Lennart Güsen (61.), 4:0 Saad Haso (72.), 5:0 Saad Haso (73.), 6:0 Saad Haso (81.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

11.09.2014, 2.Runde Kreispokal 2014/2015

 

TSV Hassel - SG Schamerloh 3:2 (2:1)

 

S.Weßling - D.Wilke, E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, F.Block, C.Barg, M.Hormann (46. M.Berghorn), N.Dohrmann, B.Sadiku (81. T.Woesner), L.Steinmann (46. H.Wulf)

 

Tore: 1:0 Jan-Hendrik Rippe (15.), 2:0 Daniel Vujec (35.), 2:1 Bekim Sadiku (45.), 3:1 Jan-Hendrik Rippe (70./FE), 3:2 Eike Langhorst (80.)

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

07.09.2014, 5.Spieltag, Kreisliga 2014/2015 

 

SG Schamerloh - ASC Nienburg 2:2 (2:1)

 

Die SG Schamerloh zeigte sich hochmotiviert, die Niederlage aus der Vorwoche vergessen zu machen und markierte früh das 1:0 (7.). Der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nachdem Gerrit Haßfeld zunächst noch auf der Linie klären konnte, erzielte Gino Feuchte in der nächsten Aktion das 1:1. Die Heimelf zeigte sich unbeeindruckt und traf zum 2:1-Pausenstand. Nach dem Wechsel ließ der Gastgeber Nienburgs Arif Aslan in einer Aktion zu viel Raum und kassierte den abermaligen Ausgleich. Die SGS hielt nun kämpferisch gut dagegen und besaß gegen drückende Gäste sogar selbst Siegchancen. Am Ende blieb es jedoch bei der verdienten Punkteteilung und dem ersten Zähler der Saison für die Hausherren.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, M.Hormann, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, N.Dohrmann, T.Schmidt (75. B.Sadiku), M.Berghorn

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (7.), 1:1 Gino Feuchte (22.), 2:1 Mustafa Duru (32.), 2:2 Arif Aslan (52.) 

 

______________________________________________________________________________________

 

 

31.08.2014, 4.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 5:1 (1:0)

 

Im ersten Heimspiel der Saison gelang dem SCB ein verdienter Heimsieg. Den heimischen Zuschauern präsentierte sich im Vergleich zur Vorsaison eine stark veränderte Mannschaft. Mit der guten Einstellung der Vorwoche im Rücken übernahm die Heimelf die Initiative und kam zu guten Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 41. Minute, ehe der Rückkehrer und defensive Rückhalt, Sven Janzen, aus fünf Metern zum 1:0 einschob. Die zweite Halbzeit verlief bis zum 2:0 ausgeglichen. Danach konterte die Heimelf den Gast exzellent aus und schraubte das Resultat auf 5:0 inklusive eines Hattricks von Patrick Thomas. Die SGS markierte lediglich noch den Ehrentreffer. Dem SCB gelang mit dem ersten Dreier der Spielzeit der Sprung ins Mittelfeld, während die Südkreisler punktlos das Tabellenende zieren.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, M.Duru, H.Wulf, F.Block (75. N.Dohrmann), C.Barg, M.Hormann, D.Brandhorst (43. M.Berghorn), L.Steinmann (60. B.Sadiku)

 

Tore: 1:0 Sven Janzen (41.), 2:0 Frederik Hüffmann (59.), 3:0 Patrick Thomas (64.), 4:0 Patrick Thomas (84.), 5:0 Patrick Thomas (86.), 5:1 Mustafa Duru (89.)

 

______________________________________________________________________________________

 

 

24.08.2014, 3.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - TSV Loccum 0:1 (0:0)

 

In der ersten Hälfte einer niveauarmen Partie konnte man die Torchancen beider Mannschaften an einer Hand abzählen. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab, ohne dass ein Team den gegnerischen Torwart ernsthaft in Gefahr brachte. Loccum hatte leichte Feldvorteile, da sich die Heimelf in der Vorwärtsbewegung zu viele Fehlpässe leistete. Eine Torchance der Gäste wurde von Keeper Sören Weßling nach einer Viertelstunde hervorragend pariert. Nach einer Riesenchance durch Loccums Marc Thomas verflachte das Spiel wieder, ehe Schamerlohs Frithjof Block aus 20 Metern nur den Pfosten traf. Im Gegenzug setzte auch der Gegner einen Kopfball an die Latte. Für die Entscheidung musste schließlich ein Freistoß herhalten: Timo Heinze markierte in der 75. Minute das Tor des Tages für die Gäste. Die SGS versuchte jetzt nochmal alles, doch zwei Möglichkeiten wurden zu leichtfertig vergeben und in der Schlusssekunde stand der Pfosten erneut im Weg.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, M.Hormann (82. J.Hormann), M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg, D.Brandhorst (64. N.Dohrmann), L.Berghorn, L.Steinmann (82. B.Sadiku)

 

Tor: 0:1 Timo Heinze (75.)

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

17.08.2014, 2.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 3:0 (1:0)

 

Letztlich war es ein Arbeitssieg, den der SC Haßbergen auf der Habenseite verbuchen konnte. Die Pappelkampfbahn-Kicker trafen auf einen gut eingestellten und taktisch clever agierenden Gast, der zudem kämpferisch voll auf der Höhe war. Als Dosenöffner diente in der 42. Minute eine Ecke vom agilen Juri Schuldes, die Marcel Pachonik per Kopfball zur Führung nutzte. In der zweiten Hälfte verpufften die Entlastungsangriffe der SGS wirkungslos und als Marcel Göhler elfmeterreif gefoult wurde und Michel Bultmann sicher verwandelte, war der Dreier praktisch eingefahren. Die bessere Fitness der Haßberger sorgte jetzt für klare Verhältnisse. Eine feine Einzelleistung vollendete Assad Bchaar abschließend zum 3:0 (82.) und machte den Sack für die Hausherren endgültig zu. Dies war saisonübergreifend der zwölfte Sieg des SC in Serie.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, M.Duru, H.Wulf (73. N.Dohrmann), F.Block (87. D.Wilke), C.Barg, M.Hormann, D.Brandhorst, L.Berghorn, L.Steinmann (65. M.Berghorn)

 

Tore: 1:0 Marcel Pachonik (42.), 2:0 Michel Bultmann (68./FE), 3:0 Assad Bchaar (81.)

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

10.08.2014, 1.Spieltag, Kreisliga 2014/2015

 

SG Schamerloh - SV G-W Stöckse 1:4 (1:0)

 

Beide Teams versuchten frühe Fehler zu vermeiden, somit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Schamerloh stand hinten kompakt und startete zwischendurch vereinzelte Konterversuche. Stöckse fand in der ersten Halbzeit kein Mittel gegen die gegnerische Defensive. In der 39. Minute erzielte Helge Wulf mit einem herrlichen Lupfer die Führung für Schamerloh; er nutzte einen Stellungsfehler der Gästeverteidigung eiskalt aus. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Mit Wiederanpfiff merkte man den Stöcksern an, dass sie das Spiel drehen wollten. Dieses gelang ihnen auch durch einen Doppelschlag. Kurz darauf wurde es hektisch: Schiedsrichter Rene Thielker-Meyer schickte eine Viertelstunde vor Schluss Stöckses Florian Schüttpelz und Schamerlohs Tobias Büsching vom Feld; beide leisteten sich Tätlichkeiten. Ein paar Minuten später dezimierte sich die Heimelf nochmals: Jan Hormann wurde ebenfalls mit Rot vom Platz gestellt. Stöckse nutzte nun die Feldüberlegenheit und stockte das Ergebnis mit zwei weiteren Toren auf.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Haßfeld, J.Hormann, M.Duru, H.Wulf, F.Block, C.Barg (62. T.Büsching), D.Brandhorst (75. T.Schmidt), L.Berghorn, L.Steinmann (46. M.Berghorn)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (39.), 1:1 Ramon Heidel (57.), 1:2 Ramon Heidel (63.), 1:3 Torben Wagner (81.), 1:4 Torben Wagner (90.+2.)

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.06.2014, 30.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 2:2 (0:0)

 

Vor dem Wechsel boten beide Teams einen echten Sommerkick. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel etwas an Fahrt auf und die Zuschauer bekamenaußer dem Freibier der SGS auch noch spielerisch etwas geboten. Durch einen von Lutz auf dem Berge verursachten Foulelfmeter - getreten von Gerrit Haßfeld - ging Schamerloh in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Torben Schmidt auf 2:0 und die Heimelf dachte, dass man die Begegnung siegreich nach Hause bringt. Doch Liebenau gab sich auch nun nicht auf und kam noch zum verdienten Ausgleich.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, E.Langhorst, L.Berghorn, F.Block (46. T.Haßfeld), C.Barg, G.Gräper, D.Wilke (46. N.Bredemeyer), T.Schmidt, M.Schauer (46. P.Braun), T.Büsching

 

Tore: 1:0 Gerrit Haßfeld (56./FE), 2:0 Torben Schmidt (59.), 2:1 Philipp Neelmeier (76.), 2:2 Adrian Forrester (84.) 

 

____________________________________________________________________________________

 

25.05.2014, 29.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

FC Nienburg - SG Schamerloh 0:4 (0:3)

 

Die SG Schamerloh sichert sich im direkten Duell den Klassenerhalt

 

Der FC Nienburg verlor auch das zweite Heimspiel innerhalb von zwei Tagen und ist damit abgestiegen. Im finalen Abstiegsspiel gegen die SG Schamerloh war das Spiel schon zur Pause entschieden. Durch drei späte Tore in Hälfte eins waren die Weichen für eine weitere Kreisliga-Saison der SG Schamerloh bereits gestellt. Für die Entscheidung sorgte Nico Bredemeyer kurz vor Schluss. Die SG hat sich den Klassenerhalt durch einen tollen Schlussspurt in der entscheidenden Phase der Saison verdient. Der FC Nienburg muss nach der letztjährigen Relegation zur Bezirksliga nun den Gang in die 1.Kreisklasse antreten.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, P.Braun (68. T.Büsching), H.Wulf, N.Bredemeyer, T.Haßfeld, G.Gräper (74. E.Langhorst), C.Barg, K.Batey, L.Berghorn, M.Schauer (74. F.Block)

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (33.), 0:2 Marcel Schauer (45.), 0:3 Philipp Braun (45.+2), 0:4 Nico Bredemeyer (80.)

 

____________________________________________________________________________________

 

18.05.2014, 28.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SV Kreuzkrug-Huddestorf 1:0 (0:0)

 

Den Hausherren war von Anpfiff an die Wichtigkeit des Südkreisderbys anzusehen. Die SGS war spielbestimmend, und dank der konsequenten Zweikampfführung kam Kreuzkrug kaum zur Entfaltung. Allerdings fehlte auch der Heimelf die letzte Genauigkeit. Die wenigen Chancen blieben allesamt ungenutzt, aber vor allem der Seitfallzieher von Philipp Braun an die Unterkante der Latte hätte einen Treffer verdient gehabt. Kurz vor der Pause kamen dann auch die Gäste zu ihrer ersten Großchance, trafen aber ebenfalls nicht. Die zweite Halbzeit zeigte das gleiche Bild, und fünf Minuten nach Wiederbeginn belohnte Braun seine gute Leistung mit dem hochverdienten Führungstreffer. Wer aber dachte, Kreuzkrug füge sich in sein Schicksal und leiste Südkreishilfe, sah sich getäuscht. Die Gäste versuchten Druck zu machen, blieben aber immer wieder in der SGS-Abwehr hängen. Die Heimelf verlegte sich aufs Kontern, spielte diese aber nicht sauber zu Ende.

 

S.Weßling - G.Haßfeld, L.Berghorn (75. T.Büsching), K.Batey - G.Gräper, F.Block (46. H.Wulf), T.Schmidt (46. N.Bredemeyer), C.Barg, T.Haßfeld - P.Braun, M.Schauer

 

Tor: 1:0 Philipp Braun (50.)

 

________________________________________________________________________________

 

11.05.2014, 27.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

TSV Hassel - SG Schamerloh 1:4 (1:1)

 

Bereits nach vier Minuten und einem kurzen Abschlag von TSV-Keeper Bastian Rohlfs gingen die Gäste durch Helge Wulf in Führung. Max Riedemann gelang jedoch der 1:1-Halbzeitstand, er verwertete den Abpraller nach einem Lattenschuss von Jan-Hendrik Rippe. Im zweiten Durchgang bugsierten sich die Nordkreisler selbst auf ie Verliererstraße: Sebastian Rusch sah Gelb-Rot. Das blieb nicht ohne Folgen: Der eingewechselte Nico Bredemeyer brachte die Gäste per Kopf erneut in Führung (69.). Mit dem verwandelten Elfmeter von Gerrit Hassfeld war die Partie entschieden (85.), Tobias Haßfeld legte nach einem Alleingang noch das vierte Tor für die Schamerloher nach, die somit die Abstiegsplätze verließen. Hassels sofortiger Wiederabstieg hingegen steht seit gestern definitiv fest.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, T.Schmidt (46. T.Büsching), P.Braun (65. M.Schauer), H.Wulf, T.Wulf (46. N.Bredemeyer), T.Haßfeld, G.Gräper, C.Barg, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (4.), 1:1 Max Riedemann (16.), 1:2 Nico Bredemeyer (69.), 1:3 Gerrit Hassfeld (FE/85.), 1:4 Tobias Haßfeld (89.)

 

______________________________________________________________________________

 

04.05.2014, 26.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 2:1 (0:1)

 

Schamerloh nahm erfolgreich Revanche für das bittere Pokalaus vor drei Tagen. Im Pokal musste noch das Elfmeterschießen für die Markloher herhalten; gestern verloren sie durch zwei späte Tore. In der ersten halben Stunde fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt. Beide Teams erarbeiteten sich kaum Chancen. Mit der ersten großen Möglichkeit erzielten die Gäste kurz vor der Halbzeit die Führung durch einen Freistoß von Felix Meyer. Schamerloh zeigte bis dahin zwar eine starke kämpferische Leistung, dennoch war die Halbzeitführung verdient. Schamerloh bewies im zweiten Abschnitt Moral und hielt weiter kämpferisch dagegen. In den letzten zehn Minuten konnte Schamerloh das Spiel noch drehen. Nachdem Philipp Braun den Ausgleich erzielte, traf der eingewechselte Marcel Schauer zum umjubelten Sieg für die SGS. Nun sind es noch zwei Punkte bis zum rettenden Ufer; Der FC Nienburg (momentan Tabellen-13.) hat allerdings noch ein Match weniger.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (89. E.Langhorst), P.Braun (90. D.Brandhorst), H.Wulf, T.Wulf (46. M.Schauer), N.Bredemeyer, C.Barg, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Felix Meyer (44.), 1:1 Philipp Braun (80.), 2:1 Marcel Schauer (84.)

 

______________________________________________________________________________

 

01.05.2014, Halbfinale, Kreispokal 2013/2014

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 3:5 n.E. (1:1)

 

Schamerloh lässt zu viele Chancen liegen.

Hassfeld scheitert gegen Marklohe sogar mit einem Elfmeter.

 

Mehr als 320 Zuschauer sorgten im Vosspark für eine ebenso tolle wie faire Pokal-Atmosphäre und erlebten das glückliche Ende nach Elfmeterschießen für den Gast. Geschenkt wurde dem SCM allerdings nichts: Die abstiegsgefährdete SGS trat selbstbewusst auf und verzeichnete reichlich Chancen, um das Match zu gewinnen. Nachdem Tobias Büsching zunächst die Latte getroffen hatte, folgte das 0:1 - Fabian Frohmann schoss den SCM in Führung. Gerrit Gräper gelang jedoch der Ausgleich (29.). Obwohl die Markloher die ausgereiftere Spielanlage zeigten, ging der zweite Durchang an die kämpferisch starken Hausherren. Die hatten aber mächtig Pech: Kapitän Gerrit Hassfeld vergab zunächst einen an Philipp Braun verwirkten Foulelfmeter und traf später nur den Pfosten. Auch Eike Langhorst scheiterte knapp mit einem Volleyschuss. Im Elfmeterschießen bewiesen die Gäste aus Marklohe dann sie besseren Nerven.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (46. N.Bredemeyer), T.Büsching (73. M.Soll), P.Braun, F.Block, C.Barg (65. M.Schauer), K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Fabian Frohmann (10.), 1:1 Gerrit Gräper (29.)

 

_____________________________________________________________________________

 

27.04.2014, 25.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SV GW Stöckse - SG Schamerloh 1:2 (1:2)

 

Stöckse kam nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel auch gegen den Tabellenvorletzten zu keinem Sieg. Die Mannschaft legte dabei einen Start nach Maß hin: Bereits in der zehnten Minute netzte Patrick Schütz per Kopf zur frühen Führung ein. Der Treffer gab den Grün-Weißen nicht doe gewünschte Sicherheit. Im Aufbau wurden zu viele Bälle leichtfertig vergeben. Schamerloh kam immer besser ins Geschehen, sie überbrückten schnell das Mittelfeld und brachten die Stöckser Abwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Verdientermaßen fiel der Ausgleich durch Philipp Braun. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die SG präsenter und gefährlicher war. Der älteste Mann auf dem Platz, GW-Schlussmann Mario Winter, hielt seine Farben durch einige Glanzparaden im Spiel. In der 41. Minute war jedoch auch er machtlos, als Kevin Batey mit einem sehenswerten Volleyschuss aus 20 Metern die Gäste-Führung schoss. In der zweiten Halbzeit bemühte sich Stöckse vehement den Ausgleich zu erzielen. Mit langen Bällen versuchte man die Schamerloher Abwehr in verlegenheit zu bringen. Allerdings konnten keine zwingenden Chancen herausgespielt werden. Die Südkreisler schöpfen durch den Sieg neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

 

S.Weßling - E.Langhorst (78. M.Schauer), G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, T.Haßfeld, C.Barg, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Patrick Schütze (10.), 1:1 Philipp Braun (28.), 1:2 Kevin Batey (41.)

 

________________________________________________________________________________

 

19.04.2014, 24.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

TSV Loccum - SG Schamerloh 3:0 (0:0)

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, K.Gieseking (72. F.Block), T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, T.Haßfeld (46. M.Schauer), C.Barg, K.Batey, L.Berghorn (61. B.Sadiku)

 

Tore: 1:0 Jochen Piepenbrink (46.), 2:0 Sebastian Lükens (69.), 3:0 Marc Thomas (75.)

 

_______________________________________________________________________________

 

13.04.2014, 23.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

RW Estorf-Leeseringen - SG Schamerloh 0:0

 

Im Tabellenkeller zeigten beide Teams in der ersten Halbzeit eine engagierte Vorstellung, ohne jeweils zu Großchancen zu kommen. Schamerloh betrieb großen läuferischen Aufwand, die Heimelf bot hingegen die ausgeglichenere Spielanlage. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel. Die beste Möglichkeit verzeichnete Nico Bredemeyer, sein Kopfball landete am Pfosten. Estorf hatte mehr Ballbesitz und die SGS lauerte auf Konter. Mit ablaufender Uhr wurde das Spiel hektischer, beide Mannschaften wollten die wichtigen drei Punkte für sich verbuchen, doch Schiedsrichter Ton van den Born (VfB Stolzenau) behielt in kniffligen Situationen den Überblick. Schamerloh scheiterte weitere zweimal am Aluminium, die Rot-Weißen vergaben ihrerseits durch Shane Jamieson und Florian Schüttpelz aussichtsreiche Gelegenheiten. In der Nachspielzeit klärte Schamerlohs Phillip Braun auf der Linie, sodass es letztlich beim leistungsgerechten Unentschieden blieb. 

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (74. C.Barg), T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer (61. T.Wulf), T.Haßfeld, K.Batey, L.Berghorn, M.Schauer (61. F.Block)

 

_______________________________________________________________________________

 

05.04.2014, 22.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SG Hoya 2:3 (0:0)

 

Durch eine turbulente Schlussphase musste sich die SG Schamerloh mit 2:3 geschlagen geben und steckt damit weiter tief im Abstiegskampf. Die Heimelf zeigte von Beginn an ihren unbändigen Willen und war das aktivere Team. Zwei Hochkaräter wurden jedoch ausgelassen. Entweder stand das Aluminium im Weg oder man scheiterte am eigenen Unvermögen. Bis zur Pause verflachte das Match. Der zweite Durchgang begann mit einer kalten Dusche: Mit ihrer ersten halben Chance markierten die Gäste die Führung (50.). Dieser Treffer zweite Wirkung, darüber hinaus schwächte man sich binnen acht Minuten durch zwei Platzverweise. Doch selbst in Unterzahl agierte der Gastgeber stärker und schoss den hochverdienten Ausgleich (80.). Kurz vor Schluss ging Hoya mit der zweiten Chance in Front. Schamerloh warf nun alles nach vorn und fing sich in der Nachspielzeit einen Konter zum 1:3. Der Anschlusstreffer im direkten Gegenzug fiel zu spät.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (57. K.Batey), P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, T.Haßfeld, C.Barg (57. T.Büsching), L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 0:1 Lauritz Singelmann (50.), 1:1 Tobias Büsching (80.), 1:2 Jan-Berendt Boyer (87.), 1:3 Abdel Salam Omar (90.+2), 2:3 Tobias Büsching (90.+3)

 

________________________________________________________________________________

 

29.03.2014, 21.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 2:0 (0:0)

 

Es war das erwartet schwere Spiel für den neuen Tabellenführer gegen das Kellerkind, bei dem Coach Wolfgang Axmann unter der Woche zurücktrat. Zweikampfstark und gut organisiert war Schamerloh in der ersten Hälfte die bessere Truppe. Lediglich SCB-Keeper Christopher Pusch zweigte sein Können. Mit Beginn der zweiten Halbzeit trat die Heimelf aggressiver auf und wurde belohnt: Johann Schott netzte per Kopf ein. Schamerloh konnte jetzt nicht mehr zulegen und brachte selbst in Überzahl nichts Zwingendes zustande. Als Sascha Pachonik einen Konter zum 2:0 abschloss, war die Messe gesungen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, T.Schmidt (65. C.Barg), T.Büsching (70. D.Brandhorst), P.Braun, H.Wulf (70. G.Gräper), N.Bredemeyer, T.Haßfeld, L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 1:0 Johann Schott (60.), 2:0 Sascha Pachonik (85.)

 

_______________________________________________________________________________

 

23.03.2014, 20.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - TuS Leese 0:2 (0:0)

 

In der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften anzumerken, dass hier kein Schönheitspreis zu gewinnen war. Es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, was sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und durch viele Zweikampfaktionen geprägt war. Einzige Höhepunkte waren ein, zwei klare Chancen für die SGS und ein Lattentreffer auf Leeser Seite. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, jedoch merkte man den Schamerlohern an, dass sie die drei Punkte zu Hause behalten wollten. Auf beiden Seiten jedoch langte es nur zu vereinzelten Vorstößen mit Chancen. Als die Heimelf das Heft in die Hand nahm und hinten etwas öffnete, hatte Leese durch einen berechtigten Foulelfmeter die große Chance zur Führung. Der Elfmeter wurde jedochvon Dominik Rabe verschossen. Eine Minute später machte es der Elfmeterschütze dann besser und traf aus freistehender Position zum 1:0. Nun versuchte Schamerloh zum Ausgleich zu kommen, was der Aufsteiger dann allerdings durch einen eiskalt verwandelten Konter zum 2:0-Endstand verhinderte.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (60. T.Wulf), P.Braun, H.Wulf (70. T.Schmidt), N.Bredemeyer, T.Haßfeld, L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 0:1 Dominik Rabe (82.), 0:2 Malte Philipp (90.) 

 

_______________________________________________________________________________

 

16.03.2014, 19.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

ASC Nienburg - SG Schamerloh 2:0 (1:0)

 

Eine durchschnittliche Leistung reichte dem ASC Nienburg, um sich weiter in der Spitzengruppe festzusetzen. Von Beginn an setzten die Weserstädter die abstiegsbedrohten Gäste unter Druck und gingen früh durch den auffälligen Ünal Tavan in Front (10.). Im Anschluss kontrollierte der Aufsteiger das Geschehen, verpasste es aber, das Ergebnis bis zur Pause auszubauen. Schamerloh wurde indes stärker, wies allerdings keine echte Tormöglichkeit auf. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Der ASC agierte überlegen, war im Torabschluss jedoch glücklos. Die SGS stellte gut zu, verteidigte gekonnt und lauerte auf Konter. Die Entscheidung fiel drei Minuten vor Schluss: Zuheel Mohamad Hasso netzte zum 2:0-Endstand ein.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, T.Büsching (73. T.Wulf), H.Wulf (73. C.Barg), N.Bredemeyer, T.Haßfeld, D.Brandhorst, K.Batey, L.Berghorn, M.Schauer (80. F.Block)

 

Tore: 1:0 Ünal Tavan (10.), 2:0 Zuheel Mohamad Hasso (87.) 

 

_______________________________________________________________________________

 

09.03.2014, 18.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - Landesberger SV 0:1 (0:1)

 

Schamerloh verpasste die Chance, die Abstiegsränge mit einem Dreier zu verlassen und blieb durch die 0:1-Pleite weiter im Keller. Beide Teams begangen sichtlich verunsichert. Das Tor des Tages gelang Said Haso bereits nach elf Minuten, als er den Ball aus Nahdistanz versenkte. In der Folge stand Landesbergen taktisch sehr diszipliniert und ließ nur wenige Möglichkeiten zu. Zwar hatte der Gastgeber mehr Ballbesitz, am gegnerischen Sechzehner war aber meist Schluss. Für wenig Gefahr sorgten Schamerlohs Schüsse aus der Distanz.

 

S.Weßling - E.Langhorst (75. T.Schmidt), G.Hassfeld, K.Batey, P.Braun, H.Wulf, T.Haßfeld, N.Bredemeyer, L.Berghorn, F.Block (60. C.Barg), M.Schauer (63. T.Wulf)

 

Tor: 0:1 Seid Haso (11.)

 

_______________________________________________________________________________

 

01.12.2013, 17.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SC Haßbergen 2:2 (1:1)

 

Im Kellerduell begann der Gast etwas druckvoller, ohne aber zu richtigen Chancen zu kommen. Nachdem diese Phase überstanden war, bekam die SGS mehr Zugriff, verpasste bei zwei Gelegenheiten aber die Führung. Die fiel dann auf der anderen Seite: Nach einem Ballgewinn schaltete Haßbergen schnell um und traf zum 1:0. Die Heimelf schüttelte sich kurz, drängte auf den Ausgleich und kurz vor der Pause zappelte der Ball im Netz. Diesen Schwung nahmen die Gastgeber mit in die zweite Hälfte, mussten aber bei den schnellen Kontern der Gäste auf der Hut sein. Es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier und Torszenen auf beiden Seiten. Als sich das Match wieder etwas beruhigt hatte, ging der SCH überraschend durch eine Standardsituation erneut in Front. Doch die Südkreisler schlugen zurück und kamen durch einen Foulelfmeter zum verdienten Ausgleich.

 

P.Garau - E.Langhorst, K.Batey, L.Berghorn (47. F.Block), P.Braun - G.Hassfeld, G.Gräper, H.Wulf, C.Barg, M.Schauer (75. M.Jacobs) - N.Bredemeyer

 

Tore: 0:1 Thomas Bruchmann (19.), 1:1 Marcel Schauer (37.), 1:2 Michel Bultmann (75.), 2:2 Gerrit Hassfeld (80./FE)

________________________________________________________________________________

 

24.11.2013, 16.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SSV Rodewald - SG Schamerloh 3:1 (3:1)

 

Im Duell zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften setzte sich der SSV verdient durch. Bereits nach drei Minuten gingen die Gastgeber durch einen fulminanten Distanzschuss in Führung. Beflügelt davon setzte Rodewald danach immer wieder gefährliche Konter, bereits in der zwölften Minute leitete ein schönes Zuspiel von Alexander Weiler das 2:0 ein. Die Vorentscheidung folgte in der 25. Minute: Nach der Verlängerung eines Eckballs war erneut Jörn Heyer zur Stelle. Weitere gute Möglichkeiten wurden im Anschluss durch Weiler und Alexander Kastner ausgelassen. Die Defensive der Platzherren gerietlange Zeit nicht ernsthaft in Bedrängnis. Lediglich kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus dem Südkreis nach einer Standartsituation zum 1:3. Spannung kam nicht mehr auf. In Durchgang zwei verpasste es die Heimelf bei ihren guten Kontergelegenheiten, etwas für das Ergebnis zu tun. So brachten klare Gelegenheitenvon Christoph Großimlinghaus und Maximilian Vogeler nichts ein. Schamerloh kam hingegen nur noch zu einer nennenswerten Gelegenheit, die Keeper Andreas Tripus in höchster Not entschärfen konnte.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg, S.Gosewehr (65. F.Block), K.Batey (31. E.Langhorst), L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 1:0 Jörn Heyer (2.), 2:0 Alexander Kastner (9.), 3:0 Jörn Heyer (23.), 3:1 Gerrit Gräper (40.)

__________________________________________________________________________________

 

17.11.2013, 15.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SV Aue Liebenau - SG Schamerloh 2:0 (0:0)

 

Der SV Aue gewann mit 2:0 und setzt sich in der Spitzengruppe fest. In der Anfangsphase fand das Match hauptsächlich im Mittelfeld statt. Doch mit zunehmender Dauer kam die Heimelf besser ins Geschehen und erarbeitete sich erste Chancen. Der Gast war nur vereinzelt mit Kontern gefährlich. Der zweite Durchgang begann zunächst verhalten, doch nach einer Viertelstunde erlöste Roman Schmidt die Grün-Weißen mit einem satten Rechtsschuss aus 20 Metern zur 1:0-Führung. Aue bekam danach die Begegnung aber nicht richtig in den Griff, Schamerloh wurde etwas stärker. Jedoch schafften sie es nicht, sich eine hundertprozentige Chance herauszuspielen. Kurz vor dem Ende war es dann Savas Balci, der nach einem herrlichen Konter das entscheidende 2:0 erzielte. 

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (17. S.Gosewehr), P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg, K.Batey, L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 1:0 Roman Schmidt (53.), 2:0 Savas Balci (85.)

__________________________________________________________________________________

 

10.11.2013, 14.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - FC Nienburg 3:2 (0:1)

 

In einem spannenden Kreisliga-Spiel setzte sich die SG Schamerloh letztlich verdient durch. Das Match begann ohne richtigen Drang nach vorn. Nach und nach übernahm die Heimelf das Kommando, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Das sollte sich rächen: Auf der Gegenseite erzielte Roman Heidel die Gästeführung. Trainer Wolfgang Axmann fand in der Kabine die richtigen Worte: Seine SGS erzwang den Ausgleich direkt nach dem Wiederanpfiff. Nun entwickelte sich ein offenes Match mit Chancen auf beiden Seiten; die beste Möglichkeit vergab Wulf mit seinem zweiten Pfostenschuss. In der 64. Minute erzielte Nico Bredemeyer die verdiente 2:1-Führung. Die Nienburger rafften sich auf und kamen zum Ausgleich - Heidel traf erneut. Nun setzte Schamerloh alles auf eine Karte und erzielte durch Tobias Büsching noch den umjubelten Siegtreffer. Ein Lob galt dem souveränen Schiedsrichter Wilm Laue (SG Wendenborstel).

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, K.Batey (80. S.Gosewehr), T.Büsching, H.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg (62. D.Brandhorst), L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 0:1 Ramon Heidel (29.), 1;1 Eigentor Engin Baydak (47.), 2:1 Nico Bredemeyer (64.), 2:2 Ramon Heidel (70.), 3:2 Tobias Büsching (80.)

_____________________________________________________________________________________

 

03.11.2013, 13.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SV Kreuzkrug-Huddestorf - SG Schamerloh 1:1 (0:1)

 

Im Südkreis-Derby erkannten die Schamerloher ihre Chance auf den Sieg, denn nur drei Punkte konnten helfen, dem Tebellenende zu entwischen. Als sicherer Rückhalt bewies sich erneut der bärenstarke Torwart Lars Weßling mit einer schönen Glanzparade nach einem Schuss von Tobias Büsching. Die 31. Minute sorgte für reichlich Unmut bei den Kreuzkrugern, als ein erst noch gegebener Foulelfmeter nach Rücksprache der Unparteiischen revidiert wurde. Eine wahrlich richtungsweisende Entscheidung, denn kurz danach gelang Nico Bredemeyer nach einem gut eingeschätzten langen Ball die 1:0-Führung für die Gäste. Es sah nicht so aus, dass die Gastgeber die Partie noch wenden könnten, doch die zweite Halbzeit konnten sie immerhin für sich entscheiden. Viel Dampf kam jetzt besonders über Tom Damke in der Zentrale und Marcel Clamor auf links. Damke gelang sogar freistehend vor Gästekeeper Sören Weßling der Ausgleichstreffer. Langsam kam auch die altbekannte Derby-Ruppigkeit ins Spiel, erzeugte Standards brachten vor allem dem Heimteam gute Chancen. In der packenden Schlussphase war es nun für beide Mannschaften möglich, mit ein wenig Glück den Dreier einzufahren. Doch es blieb am Ende beim Remis, das für beide Teams unterm Strich zu wenig war.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (63. M.Schauer), P.Braun, H.Wulf (76. T.Wulf), N.Bredemeyer, C.Barg, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Nico Bredemeyer (41.), 1:1 Tom Damke (67.)

______________________________________________________________________________________

 

26.10.2013. 12.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - TSV Hassel 3:3 (0:2)

 

Die Heimelf wollte nicht das nächste Kellerduell gegen den Tabellenletzten verlieren und übernahm von Beginn an das Kommando. Doch trotz reichlich vorhandener Chancen wollte der Ball den Weg ins Gehäuse nicht finden. Entweder die SGS scheiterte am eigenen Unvermögen, am starken Gästekeeper oder am Aluminium. Hassel fand in der Offensive nicht statt, ging aber paradoxerweise mit der ersten Möglichkeit nach einer Standartsituation in Führung. Bezeichnend für das Spielgeschehen die 40. Minute: Bei einem schönen Angriff der Heimelfsprang das Leder vom Innenpfosten ins Feld zurück und beim anschließenden Konter fiel das 2:0. Als es kurz nach der Pause sogar zum dritten Mal im Schamerloher Kasten klingelte, schien das Match entschieden, doch der postwendende Anschlusstreffer setzte neue Kräfte frei. Das folgende Anrennen wurde belohnt, denn mit einem Doppelschlag gelang tatsächlich noch der hochverdiente Ausgleich. Die Gastgeber wollten jetzt noch mehr, konnte sich aber bei Keeper Sören Weßling bedanken, der in der Nachspielzeit einen Hochkaräter der Gäste parierte und so den einen Punkt sicherte. 

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Gräper. G.Hassfeld, P.Braun (42. C.Barg), H.Wulf (75. F.Block), T.Wulf, N.Bredemeyer, K.Batey, L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 0:1 Daniel Vujec (33.), 0:2 Dominik Sielemann (39.), 0:3 Jan-Hendrik Rippe (52./FE), 1:3 Nico Bredemeyer (51.), 2:3 Gerrit Hassfeld (75./FE), 3:3 Torsten Wulf (78.) 

__________________________________________________________________________________

 

20.10.2013, 11.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SC Marklohe - SG Schamerloh 1:1 (1:0)

 

Ein überaus spannendes, aber selten nieveauvolles Spiel erlebten die rund 100 Zuschauer. Knackpunkt war eine Ampelkarte für Marklohes Felix Meyer: Der hatte im ersten Durchgang Gelb gesehen und flog nach einer guten Stunde für einen einwandfreien Zweikampf vom Platz. Nun erhöhte die SGS ihr Bestreben, den 0:1-Rückstand aus der 17. Minute durch Fabian Frohmann auszugleichen. Mit Erfolg: Nach einem astreinen Pass von Kapitän Gerrit Haßfeld stand Torsten Wulf ganz allein und überwand den guten SCM-Keeper Hedrik Bielenberg (75.). In der Schlussphase spielten beide Teams mit offenem Visier auf den Dreier, stellten sich aber jeweils zu ungeschickt an; dicke Chancen verzeichnete niemand mehr. So ging das Remis in Ordnung.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (51. H.Wulf), T.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg (84. S.Gosewehr), K.Batey (72. F.Block), L.Berghorn, M.Schauer

 

Tore: 1:0 Fabian Frohmann (17.), 1:1 Torsten Wulf (75.)

___________________________________________________________________________________

 

13.10.2013, 10.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SV G-W Stöckse 4:1 (3:0)

 

In einem hart umkämpften und von Zweikämpfen geprägtem Match fuhr die SG Schamerloh verdient drei Punkte ein. Bereits nach 120 Sekunden ging die Heimelf in Front. Kurze Zeit später erhähte Tobias Büsching mit einem wunderschönen Volleytreffer. Das Geschehen spielte sich anschließend im Mittelfeld ab und beide Mannschaften verzeichneten vereinzelt Torchancen. Bis auf ein nicht gegebenes Stöckser Abseitstor sprang jedoch nichts Zählbares heraus. Kurz vor der Halbzeit schwächte sich der Gast durch eine Rote Karte für Jan Dase. Im Anschluss legte die SGS mit einem tollen Konter nach und sorgte so für den 3:0-Pausenstand. Nach Wiederbeginn verpasste es Schamerloh, den Sack endgültig zuzumachen und bekam stattdessen das 3:1 per Elfmeter. Nachdem die Grün-Weißen später zwei Hochkaräter ausließen. machte Frithjof Block per Konter den Sieg perfekt.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (46. H.Wulf), T.Büsching, P.Braun (65. C.Barg), T.Wulf, N.Bredemeyer (70. F.Block), K.Batey, M.Schauer

 

Tore: 1:0 Gerrit Gräper (2.), 2:0 Tobias Büsching (9.), 3:0 Tobias Büsching (42.), 3:1 Arnold Schneider (75./FE), 4:1 Frithjof Block (86.)

___________________________________________________________________________________

 

04.10.2013, 9.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - RW Estorf-Leeseringen 1:3 (1:1)

 

Im Kellerduell musste sich der Gastgeber dem RW Estorf mit 1:3 geschlagen geben und rutschte dadurch auf den vorletzten Tabellenrang. Die SGS begann engagiert und ging früh in Führung. In der Folgezeit war die Elf von Trainer Wolfgang Axmann weiterhin spielbestimmend, Estorf kam kaum aus der eigenen Hälfte. Doch zu fahrlässig wurden beste Gelegenheiten liegen gelassen. Ein mögliches 3:0 wäre wohl gegen harmlose Gäste bereits die Entscheidung gewesen. So schlichen sich ab der 30. Minute immer merh Nachlässigkeiten ein und der Tabellenletzte egalisierte kurz vor der Pause. Schamerloh kam mit Schwung aus der Kabine, brachte den Ball aber trotz klarster Chancen nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite führte eine schöne Einzelaktion zur überraschenden 2:1-Führung. Die Hausherren warfen nun alles nach vorn und hatten die große Gelegenheit zum Ausgleich. Die Bude schossen jedoch die Rot-Weißen mit einem Konter.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper. T.Schmidt (68. S.Gosewehr), T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, M.Berghorn (46. F.Block), K.Batey, M.Schauer (68. H.Wulf)

 

Tore: 1:0 Marcel Schauer (9.), 1:1 Paul-Morten Witt (43.), 1:2 Sufjan Haso (75.), 1:3 Shane Jamieson (90.+4)

_____________________________________________________________________________________

 

29.09.2013, 8.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Hoya - SG Schamerloh 4:2 (2:0)

 

Das "Oranje-Duell" - in beiden Vereinswappen dominiert die fruchtige Farbe - setzten sich die Platzherren letztlich verdient durch, begünstigt durch manche Schlafmützigkeiten der Gäste, und erklommen die Tabellenspitze. Hoya trat zwar mit der nahezu letzten Besetzung an, auch Spielertrainer Wojtek Pilarski weilte im Urlaub, trotzdem mutzte die SG ihre Chancen konsequenter. Resultat war eine 2:0-Halbzeitführung durch Payman Alcheikh und Mario Hollunder nach einer eigentlich ausgeglichenen ersten Halbzeit. Auch nach dem Wechsel hatte die SG in der Offensive Vorteile, Alcheikh sorgte für die Vorentscheidung (55.). Erstaunlich: Erst nach dem vierten Tor der Nordkreisler durch Hollunder agierten die Südkreisler zielstrebiger, verkürtzten auf 2:4 durch Nico Bredemeyer und Tobias Büsching. Doch für eine Wende langte es nicht mehr, auch nicht in der zehnminütigen Überzahl nach der Ampelkarte für Lars Mrowczynski.

 

P.Garau - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, N.Bredemeyer, C.Barg (59. M. Berghorn), K.Batey, L.Berghorn (25. M.Schauer / 81. H.Wulf)

 

Tore: 1:0 Payman Alcheikh (20.), 2:0 Mario Hollunder (40.), 3:0 Payman Alcheikh (55.), 4:0 Mario Hollunder (63.), 4:1 Nico Bredemeyer (65.), 4:2 Tobias Büsching (69.)

____________________________________________________________________________________

 

22.09.2013, 7.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SCB Langendamm 1:2 (1:0)

 

Beiden Mannschaften war zu Beginn der Druck angesichts des verpatzten Saisonstarts anzusehen. Schamerloh konnte sich als Erster davon lösen und ging in der 17. Minute in Führung. Das brachte Ruhe in den Auftritt des Gastgeber, die mit zunehmender Dauer das Geschehen kontrollierten. Langendamm hätte sich zur Pause über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Match zusehens ins Mittelfeld. Die Südkreisler wurden nachlässiger, wodurch Langendamm besser in die Zweikämpfe fand. Der Ausgleich in der 72. Minute fiel trotzdem aus dem Nichts heraus. Fast im Gegenzug bot sich die große Chance zur erneuten SG-Führung, doch statt im SCB-Kasten klingelte es zum zweiten mal im heimischen Gehäuse. Die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier. Doch trotz hochkarätiger Chancen auf beiden Seiten rettete der Gast den glücklichen Sieg über die Zeit und nagelte Schamerloh damit im Tabellenkeller fest.

 

P.Garau - E.Langhorst (32. F.Block), G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (65. M.Schauer), T.Büsching, P.Braun, T.Wulf, N.Bredemeyer, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Torben Schmidt (17.), 1:1 Patrick Pachonik (72.), 1:2 Patrick Pachonik (78.)

___________________________________________________________________________________

 

15.09.2013, 6.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

TuS Leese - SG Schamerloh 3:4 (0:1)

 

Bereits früh gingen die Schützlinge von Coach Wolfgang Axmann in Führung und blieben zunächst die bestimmende Mannschaft. Konsequenter in den Zweikämpfen und ohne viele Fehler im Aufbau erarbeiteten sie sich zahlreiche Gelegenheiten, während der Gastgeber nur bei Standarts gefährlich wurde. Die Platzherren kämpften sich zurück in die Partie, der Torerfolg blieb aber zunächst aus. Wie schon in der ersten Halbzeit traf die SG auch in Durchgang zwei früh. Aber bereits im Gegenzug gelang den Leesern der Anschlusstreffer, der neue Kräfte freisetzte. Nur eine Minute später scheiterte Nico Majewski am Pfosten, der TuS blieb jedoch am Drücker und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nachdem die Leeser nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum noch vehement Elfmeter forderten, schalten die Gäste schnell um und belohnten sich im Gegenzug mit dem Siegtreffer.

 

P.Garau - E.Langhorst, L.Berghorn, T.Schmidt (69. F.Block), T.Wulf, K.Batey, T.Büsching (63. M.Schauer), G.Hassfeld, G.Gräper, P.Braun, N.Bredemeyer

 

Tore: 0:1 Philipp Braun (5.), 0:2 Tobias Büsching (50.), 1:2 Michael Harmening (51.), 2:2 Jens Gerberding (64.), 2:3 Marcel Schauer (69.), 3:3 Malte Philipp (70.), 3:4 Marcel Schauer (85.)

___________________________________________________________________________________

 

12.09.2013, Viertelfinale, Kreispokal 2013/2014

 

SV Nendorf - SG Schamerloh 4:5 (2:4)

 

In einen sehr druckvollen und kampfbetonten Spiel gingen die klassenhöheren Schamrloher am Ende als Sieger vom Platz. Der Kreisligist war besonders bei ruhenden Bällen gefährlich und konnte nach ausgeglichenem Beginn mit drei hervorragenden Standarts zwischen der 25. und 32. Minute mit 4:2 in Führung gehen. Als nach der Halbzeit Tobias Büsching auf 5:2 erhöhte, schien das Match bereits entschieden. Doch keimte nach zwei schnellen Treffern der Nendorfer nochmals Hoffnung auf, der Kreisklassist drängte auf den Ausgleich. Dieser gelang aber nicht mehr.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, T.Büsching, P.Braun, T.Wulf (46. M.Schauer), N.Bredemeyer, M.Berghorn (10. C.Barg / 75. S.Gosewehr), L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Nico Bredemeyer (3.), 1:1 Jens Bödecker (11.), 2:1 Christian Grote (17.), 2:2 Tobias Büsching (25.), 2:3 Tobias Büsching (30.), 2:4 Gerrit Gräper (32.), 2:5 Tobias Büsching (50.), 3:5 Kevin Gerking (52.), 4:5 Hanko Holweg (70.)

____________________________________________________________________________________

 

08.09.2013, 5.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - ASC Nienburg 2:0 (0:0)

 

Nach der klaren Niederlage der Vorwoche hatte die SGS gegenüber den Zuschauern etwas gutzumachen, und das merkte man der Heimelf deutlich an. Vollkommen verwandelt im Vergleich zum Spiel in Landesbergen präsentierte sich die Axmann-Elf engagiert und konzentriert in den Zweikämpfen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was aber zum größten Teil im Mittelfeld ablief. Hinten standen beide Mannschaften sehr sicher, und Torchancen waren bis auf ein, zwei Konterchancen der SGS Mangelware. So ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeitpause. Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekam die Heimmannschaft etwas mehr Oberwasser und ging in der 53. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. In der 75. Minute erhöhte Gerrit Haßfeld dann mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter und das Spiel war entschieden, da sich der ASC aufgrund zweier Gelb-Roter und einer Roten Karte selber alle Chancen auf eine Rückkehr ins Spiel nahm.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching (75. C.Barg), P.Braun, T.Wulf (79. J.Meier), N.Bredemeyer, M.Berghorn, L.Berghorn, M.Schauer (65. T.Schmidt)

 

Tore: 1:0 Gerrit Hassfeld (54./FE), 2:0 Gerrit Hassfeld (76./FE)

_____________________________________________________________________________________

 

01.09.2013, 4.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

Landesberger SV - SG Schamerloh 8:3 (5:1)

 

Nach dem Pokal-Aus unter der Woche rehabilitierte sich der LSV eindrucksvoll und überrollte das neue Schlusslicht Schamerloh mit 8:3. Bereits nach 14 Minuten eröffnete der LSV den Torreigen und markierte später innerhalb von sieben Minuten drei Treffer zum 4:0, ehe der Gast kurz darauf durch einen direkten Freistoß von Nico Bredemeyer verkürzte. Mit dem Pausenpfiff stellte Jovan Haso den alten Abstand wieder her. Die Gäaste kamen ganz anders aus der Kabine und versuchten direkt zu verkürzen. Mitten in dieser Phase stach Geburtstagskind Sedo Haso und erhöhte mit seinem dritten Tor auf 6:1. Von da an entwickelte sich eine mäßige Partie, die erst in der Schlussphase nochmal Fahrt aufnehmen sollte. SGS-Coach Wolfgang Axmann hatte sich seine Rückkehr nach Landesbergen sicherlich etwas anders vorgstellt.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, M.Berghorn, C.Barg (46. T.Schmidt), K.Batey, M.Schauer (61. T.Wulf)

 

Tore: 1:0 Tobias Bicknese (14.), 2:0 Muller Haso (27.), 3:0 Sedo Haso (31.), 4:0 Sedo Haso (33.), 4:1 Nico Bredemeyer (39.), 5:1 Juvan Haso (45.), 6:1 Sedo Haso (49.), 6:2 Tobias Büsching (60.), 7:2 Hevas Haso (82.), 8:2 Hevas Haso (84.), 8:3 Mike Berghorn (85.)

____________________________________________________________________________________

 

29.08.2013, Achtelfinale, Kreispokal 2013/2014

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 4:5 n.E. (2:2/0:1)

 

In einer an Höhepunkten armen ersten Hälfte war es den Gästen vergönnt, die Führung zu erzielen. Die Haßberger verbuchten lediglich zwei Torchancen: Timm Hildebrandt setzte einen 20-Meter-Schuss drüber, und Johannes Helble verzog aus Nahdistanz. In der Summe sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Kräftemessen zweier Kreisligisten. Nach der Pause kam durch die Einwechselung von Michel Bultmann kurzfristig frischer Wind in der Auftritt der Platzherren. Gerade mal vier Minuten auf dem Platz, schloss er einen Konter zum Ausgleich ab; die Vorarbeit kam von Thomas Bruchmann, der den Ball auf Höhe der Mittellinie erkämpft hatte. Postwendend fiel jedoch das 1:2. In der 70. Minute glich der Gastgeber erneut aus nach einer Hereingabe von Stefan Lemke. Im Elfmeterschießen scheiterte SC-Torwart Ruben Cordes an SG-Torwart Philipp Garau. Somit war es Eike Langhorst vergönnt, den entscheidenden Treffer für den Gast zu erzielen.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, M.Berghorn, C.Barg, L.Berghorn (80. K.Batey), M.Schauer (67. J.Meier)

 

Tore: 0:1 Christian Barg (25.), 1:1 Michel Bultmann (58.), 1:2 Tobias Büsching (60.), 2:2 Thomas Bruchmann (70.)

 

Elfmeterschießen: 3:2 Michel Bultmann, Gerrit Hassfeld verschießt, Achim Lausmohr verschießt, 3:3 Nico Bredemeyer, 4:3 Thomas Bruchmann, 4:4 Christian Barg, Tobias Schumacher verschießt, Philip Braun verschießt, Ruben Cordes verschießt, 4:5 Eike Langhorst 

____________________________________________________________________________________

 

25.08.2013, 3.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - TSV Loccum 2:2 (0:1)

 

Der bisherige Tabellenführer ging mit dem ersten Angriff in Front. Anschließend vergab Philipp Braun die Riesenchance zum sofortigen Ausgleich. Loccum war danach die spielbestimmende Mannschaft. Die SGS hielt durch Kampf dagegen, benötigte aber den eigenen Torhüter sowie das Aluminium, um das 0:1 in die Pause zu retten. In der zweiten Halbzeit merkte man der Heimelf den Siegeswillen an, allerdings legte der Gast nach einer Stunde das zweite Tor nach. Die Loccumer ruhten sich nun ein wenig auf der Führung aus und bekamen prompt die Quittung: Gerrit Gräper gelang durch einen abgefälschten Schuss sein erster Saisontreffer. Die Angriffe liefen nun immer wieder Richtung Loccumer Tor, ohne jedoch zwingend zu werden. In der Schlussminute sorgte Gerrit Haßfeld mit deinem umjubelten Tor für den ersten Saisonpunkt.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, K.Batey, T.Schmidt (65. G.Gräper), T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, M.Berghorn (75. T.Wulf), C.Barg, L.Berghorn (28. J.Meier)

 

Tore: 0:1 Oskar Oschek (1.), 0:2 Dennis Wesemann (60.), 1:2 Gerrit Größer (70.), 2:2 Gerrit Hassfeld (90.)

____________________________________________________________________________________

 

18.08.2013, 2.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SC Haßbergen - SG Schamerloh 3:0 (2:0)

 

Nach der Auftaktpleite in Hoya drüchte die Eld von Lars Büsing auf den ersten Dreier. Die Einstellung und der Kampfgeist stimmten ab der ersten Sekunde und so übernahm der SCH sofort die Kontrolle. Nach einer Ecke köpfte Michael Bultmann den Ball zur verdienten Führung ins Netz, Nur zwei Minuten später erhöhte Marcel Pachonik mit einem satten Schuss aus 20 Metern. Schamerloh hatte außer Zweikampfhärte nichts entgegenzusetzen und konnte sich bis zur Pause keine einzige Torchance erarbeiten. Nach dem Wechsel kamen die Gäste mit neuem Mut aus der Kabine und versuchten früh zu attackieren. Die Haßberger standen aber gut und agierten weiter souverän. In der 58. Minute sorgte Johannes Helble für die Vorentscheidung. Schamerloh wollte noch den Ehrentreffer, doch die einzige nennenswerte Chance parierte SC-Keeper Ruben Cordes spektakulär.

 

P.Garau - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Büsching, P.Braun, N.Bredemeyer, J.Meier (77. D.Brandhorst), K.Batey (69. E.Langhorst), B.Sadiku (34. T.Schmidt), L.Berghorn, M.Schauer 

 

Tore: 1:0 Michael Bultmann (21.), 2:0 Marcel Pachonik (23.), 3:0 Johannes Helble (58.)

____________________________________________________________________________________

 

15.08.2013, 2.Runde, Kreispokal 2013/2014

 

FC Düdinghausen-Debl. - SG Schamerloh 1:5 (1:2)

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (46. F.Block), T.Büsching, N.Bredemeyer, J.Meier (46. S.Gosewehr), D.Brandhorst, K.Batey, M.Schauer (68. C.Barg)

 

Tore: 0:1 Tobias Büsching (9.), 0:2 Tobias Büsching (13.), 1:2 Altan Agirmann (28.), 1:3 Gerrit Hassfeld (53./FE), 1:4 Tobias Büsching (75.), 1:5 Gerrit Hassfeld (83.)

___________________________________________________________________________________

 

11.08.2013, 1.Spieltag, Kreisliga 2013/2014

 

SG Schamerloh - SSV Rodewald 0:4 (0:1)

 

Das war ein total verkorkster Saisonauftakt für Schamerloh. Dabei war die SGS bei der 0:4-Klatsche in der ersten Halbzeit sogar noch die bessere von zwei schwachen Mannschaften. Rodewald stand tief und versuchte sein Glück über Konter. Die Heimelf war zwar bestimmend, aber in letzter Konsequenz fehlten die Ideen und die Genauigkeit im Passspiel. Bereits in der zehnten Minute führte einer der Konter nach einem groben Missverständnis zur Führung der Gäste. Trotz des Rückstands blieben die Südkreisler feldüberlegen und kamen zu einigen Ausgleichschancen, die aber allesamt verpufften. In der zweiten Halbzeit zunächst das selbe Bild: Die SGS agierte zu umständlich und Rodewald war nur über gelegentliche Konter gefährlich. Das reichte, denn genau nach diesem Muster fielen die zweite und dritte Bude. Die Elf von Coach Wolfgang Axmann stellte die Gegenwehr ein und kassierte noch einen weiteren Treffer zum 0:4 Debakel.

 

P.Garau - E.Langhorst, K.Batey, D.Brandhorst, J.Meier (46. C.Barg), T.Schmidt (69. T.Wulf), N.Bredemeyer, B.Sadiku, M.Schauer (63. F.Block), G.Hassfeld, T.Büsching

 

Tore: 0:1 Sören Ario (10.), 0:2 Sören Ario (68.), 0:3 Marcel Koppermann (83.), 0:4 Jörn Heyer (90.)

___________________________________________________________________________________

 

08.08.2013, 1.Runde, Kreispokal 2013/2014

 

SV Sebbenhausen-Balge - SG Schamerloh 2:6 (0:2)

 

P.Garau - E.Langhorst (65. B.Sadiku), G.Hassfeld, T.Schmidt, T.Büsching (47. M.Schauer), N.Bredemeyer, M.Berghorn, D.Brandhorst, C.Barg (65. J.Meier), K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Torben Schmidt (9.), 0:2 Torben Schmidt (33.), 1:2 Christoph Struss (53.), 1:3 Gerrit Hassfeld (56.), 1:4 Gerrit Hassfeld (58.), 1:5 Gerrit Hassfeld (82.), 1:6 Nico Bredemeyer (88.), 2:6

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

02.06.2013, 34.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - SC Marklohe 2:2 (2:0)

 

In einer Partie, in der beide Mannschaften ohne großen Druck aufspielen konnten, erwischte die Heimelf den besseren Start und ging in Front. In der Folgezeit war allerdings der Gast die klar stärkere Elf und hätte locker davonziehen können, doch selbst beste Torchancen wurden vergeben. Stattdessen musste Marklohe sogar kurz vor der Pause den zweiten Treffer schlucken. Nach dem Wechsel schien sich die SGS die Führung zu verdienen, doch mitten in die stärkste Phase setzte der Gast einen Konter zum Anschlusstreffer. das brachte die Platzherren wieder aus dem Konzept, und nur kurze Zeit später fiel der verdiente Ausgleich. In der Schlussviertelstunde hatten beide Teams noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch es blieb beim aus Schamerloher Sicht glücklichen Remis.

 

P.Garau -  E.Langhorst, G.Hassfeld, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, D.Brandhorst, S.Gosewehr (46. C.Barg), K.Batey, L.Berghorn, B.Sadiku (60. T.Wulf)

 

Tore: 1:0 Helge Wulf (9.), 2:0 Gerrit Hassfeld (42.), 2:1 Alexander Nietfeld (60.), 2:2 Mike Hauschild (70.)

______________________________________________________________________________

 

30.05.2013, .Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SV Nendorf - SG Schamerloh 3:1 (1:1)

 

In einem sehr druckvollen, kampfbetonten Abendspiel bewahrten sich die Nendorfer mit dem Heimsieg ihre Chance auf den Klassenverbleib. Vor der Pause wurde die Führung der Heimelf nach einem satten Rechtsschuss schnell von den Schamerlohern beantwortet. Nach Wiederbeginn kam der SVN besser auf und markierte das verdiente 2:1, das danach auf der Kippe stand. Nach mehreren vergebenen Chancen schloss Martin Hawer in der 80. Minute einen sauber vorgetragenen Konter zur Entscheidung ab.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld (85. B.Daniel), P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer (71. C.Barg), L.Berghorn, D.Brandhorst (53. T.Wulf), S.Gosewehr, K.Batey, B.Sadiku

 

Tore: 1:0 Mattes Berning (19.), 1:1 Eike Langhorst (22.), 2:1 Kevin Gerking (64.), 3:1 Martin Hawer (78.)

________________________________________________________________________________

 

28.05.2013, 33.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - SG Hoya 1:2 (0:0)

 

Mit einer unnötigen Niederlage verabschiedete sich die SGS aud dem Rennen um Rang zwei. Da der Platz in Hoya noch gesperrt war, wurde das Spiel kurzfristig in Schamerloh ausgetragen. Dennoch erwischte der Gegner aus dem Nordkreis den besseren Start und hätte bereits früh in Führung gehen können, doch Keeper Philipp Garau parierte zweimal bravourös. Nach 20 Minuten kamen die Südkreisler besser auf. Kurz nach der Pause ging Hoya jedoch nach einer Schamerloher Unachtsamkeit in Führung. In der 59. Minute die Schlüsselszene aus Heimsicht. "Nach einem klaren Handspiel im Strafraum der Gäste ließ der Schiri weiterlaufen, und im Gegenzug erhöhte Hoya auf 2:0", berichtete SGS-Pressewart Guido Schmidt. Die Platzherren warfen jetzt zwar alles nach vorn, und spätestens mit dem Anschlusstreffer lag der Ausgleich in der Luft. Doch dank eines überragenden Gäastespielertrainers Wojciech Pilarski, der Unterstützung des Aluminiums und einer nicht immer sauberen Spielweise rettete der Gast das Ergebnis über die Zeit.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (23. C.Barg), P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer (60. T.Wulf), D.Brandhorst, K.Batey, L.Berghorn (37. B.Sadiku)

 

Tore: 0:1 Abdulrahman Omar (51.), 0:2 Wojciech Pilarski , 1:2 Helge Wulf (68.)

__________________________________________________________________________________

 

23.05.2013, 21.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - JG Oyle 4:0 (2:0)

 

Von Beginn setzte die SGS das ohne Ersatzspieler angereiste , bereits abgestiegene Schlusslicht unter Druck. In der 22. Minute fiel nach einer der zahlreichen Möglichkeiten die Führung. Oyle kam nur gelegentlich vor das Tor von Schamerlohs Keeper Philipp Garau, richtige Gefahr gab es nicht. Auf der anderen Seite sorgte das 2:0 vor der Pause für Sicherheit. Nach dem Wechsel zeigten die Gastgeber angetrieben von Helge Wulf und Nico Bredemeyer gegen einen überforderten Gegner richtig guten Fußball. Einzig und allein die Verwertung der teilweise wunderbar herausgespielten Chancen ließ zu wünschen übrig, lediglich zwei weitere Tore fielen.

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer (81. C.Barg), D.Brandhorst (61. S.Gosewehr), K.Batey (70. B.Sadiku), L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Nico Bredemeyer (23.), 2:0 Philipp Braun (35.), 3:0 Torben Schmidt (54.), 4:0 Gerrit Gräper (65.)

___________________________________________________________________________________

 

16.05.2013, 25.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SCB Langendamm - SG Schamerloh 1:2 (1:1)

 

Glücklich, schmeichelhaft, egal wie - die Punkte hat Schamerloh. Lediglich drei Torschüsse benötigte der Gast, um zwei Buden zu erzielen. Der SCB hatte im Duell der Tabellennachbarn eine Vielzahl guter Möglichkeiten und traf nur einmal. Das lag auch am aufmerksamen SGS-Schlußmann Philipp Garau. Sollte Langendamm zu dieser Effektivität gelangen, wäre träumen wohl erlaubt...

 

P.Garau - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (75. T.Wulf), P.Braun, H.Wulf (90. P.Graf), D.Brandhorst (75. S.Gosewehr), K.Batey, B.Sadiku, L.Berghorn 

 

Tore: 1:0 Murat Delfi (35.), 1:1 Helge Wulf (40.), 1:2 Eike Langhorst (66.)

____________________________________________________________________________________

 

12.05.2013, 32.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - SSV Rodewald 3:0 (1:0)

 

Die Heimelf nahm im Tümpelteich-Stadion zu Bohnhorst von Anfang an das Heft in die Hand und erzeugte dadurch ein spielerisches Übergewicht. Nach einer schönen Kombinatiom war es Nico Bredemeyer, der die Gastgeber früh in Führung brachte. In der Folge versuchte es der Gastgeber über lange Bälle, das war jedoch für die Gästeabwehr leicht zu verteidigen. Der SSV schaffte es jedoch nicht sich eigene zwingende Torchancen zu erarbeiten. Nach dem Pausentee kam eine bessere SGS aus der Kabine und setzte Rodewald sofort unter Druck, konnte aber die guten Chancen vorerst nicht in Tore ummünzen. Erst ein Solo von Maikel Jacobs führte zum 2:0. Von den Gästen kam nur noch wenig, spätestens beim starken Keeper Sören Weßling war Schluss. Wiederum Bredemeyer setzte den Schlusspunkt in einem am Ende guten Spiel.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (69. B.Sadiku), P.Braun (46. E.Langhorst), H.Wulf, N.Bredemeyer, D.Brandhorst, M.Jacobs (76. T.Wulf), K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 1:0 Nico Bredemeyer (5.), 2:0 Maikel Jacobs (51.), 3:0 Nico Bredemeyer (72.)

__________________________________________________________________________________

 

05.05.2013, 31.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SV Stöckse - SG Schamerloh 1:1 (1:1)

 

Die SG Schamerloh dominierte die Anfangsphase und markierte die verdiente Führung nach einer Standartsituation. In der Folgezeit konnte die Heimelf die Stöckser Unsicherheit nicht zum Ausbau der Führung nutzen. Stattdessen gelang den Grün-Weißen ebenfalls durch ein Standart der zu diesem Zeitpunkt überraschende Ausgleich. Abwehrspieler Patrick Schütze düpierte die gesamte Schamerloher Abwehr und netzte per Kopf ein. Nach dem Wechsel besaß Stöckse zunächst die besseren Chancen, blieb jedoch erfolglos. Der gut aufgelegte Schiedsrichter Wolfgang Wieser (FC Holtorf) verweigerte beiden Seiten zudem einen Elfmeter, sodass es letztendlich beim gerechten Unentschieden blieb.

 

U.Nagel - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (80. T.Wulf), P.Braun (75. E.Langhorst), H.Wulf, N.Bredemeyer, M.Jacobs, S.Gosewehr, K.Batey, L.Berghorn

 

Tore: 0:1 Helge Wulf (22.), 1:1 Patrick Schütze (35.)

________________________________________________________________________________

 

02.05.2013, 24.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

RW Estorf-Leeseringen - SG Schamerloh 0:2 (0:0)

 

Die abstiegsbedrohten Estorfer konnten nicht an die vorherigen Leistungen anknüpfen und vergaßen insbesondere in der ersten Halbzeit das Tore schießen. Die gesichert platzierten Schamerloher revanchierten sich hingegen für die Hinspielpleite. Die Heimelf hatte gut ins Spiel gefunden, bei den Torchancen war aber immer wieder ein Körperteil oder SGS Torhüter Sören Weßling dazwischen. Auf der anderen Seite bewarte zweimal der Pfosten die Rot-Weißen vor einem Rückstand. Nach der Pause gingen es die Platzherren noch mutiger an, bissen sich aber immer wieder fest. Anders die Gäste: Sie fingen geschickt die Bälle ab, setzten mehrere gefährliche Konter und erzielten in der 50. Minute die Führung. Die Heimelf kämpfte, es fehlten jedoch diesmal die entscheidenen Impulse. Hätte der umsichtige Hans Grimmelmann nicht mehrmals in höchster Not klären können, wäre das Ergebnis noch klarer ausgefallen. So klingelte es nur noch einmal im RWE Kasten.

 

S.Weßling - G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, P.Graf (46. D.Wilke / 90. B.Daniel), S.Gosewehr (72. J.Meier), K.Batey, B.Sadiku 

 

Tore: 0:1 Gerrit Gräper (50.), 0:2 Helge Wulf (85.)

__________________________________________________________________________________

 

28.04.2013, 30.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - FC Holtorf 0:0

 

Bei bestem Fußballwetter war der Heimelf anzusehen, dass sie die Negativserie der letzten Wochen stoppen wollte. Der FC Holtorf reiste ohne Auswechselspieler an und konzentrierte sich von Beginn an darauf, defensiv sicher und kompakt zu stehen. Somit spielte die SGS die meiste Zeit auf das gegnerische Tor, ohne dabei wirklich zwingend zu werden. Einziger Höhepunkt der ersten Hälfte war ein Lattentreffer von Nico Bredemeyer. Aich in den zweiten 45 Minuten waren Torchancen eher seltener Natur. Schamerloh war klar spielbestimmend, setzte seine Angriffsbemühungen aber nicht konsequent durch. Bis zum Sechzehner lief der Ball gut durch die eigenen Reihen, der entscheidende Pass fand jedoch nicht den Mitspieler. In der Schlussminute hatte die Heimelf sogar noch Glück, dass Holtorf nicht den unverdienten Siegtreffer erzielte.

 

S.Weßling - E.Langhorst (77. B.Sadiku), G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (72. P.Graf), P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, L.Berghorn, M.Jacobs, K.Batey

___________________________________________________________________________________

 

25.04.2013, 19.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - TSV Loccum 0:2 (0:2)

 

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen mit dem ersten Angriff in Führung, An diesem Knochen hatte die SGS lange zu knabbern, erst Mitte der ersten Halbzeit ging ein bisschen was in Richtung Loccumer Tor. Doch der letzte Pass landete immer wieder in der engmaschigen TSV-Abwehr. Auf der Gegenseite hatte die Heimelf Glück, dass der Gegner zwei Hochkaräter liegen ließ und lediglich per Freistoß zum 2:0-Halbzeitstand traf. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Platzherren zwar engagiert, scheiterten aber immer wieder an den eigenen Unzulänglichkeiten und an der giftigen, teilweise sogar nickligen Zweikampfführung der Gäste. Die wenigen richtigen Torchancen wurden kläglich vergeben. Zum Ende hin probierte Schamerloh nochmal alles, die besseren Chancen hatte aber weiter der abstiegsgefährdete TSV.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, N.Bredemeyer, S.Gosewehr, K.Batey, B.Sadiku (46. P.Graf)

 

Tore: 0:1 Marcel Heinze (3.), 0:2 Timo Heinze (34.) 

____________________________________________________________________________________

 

21.04.2013, 29.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

FC Nienburg - SG Schamerloh 4:0 (2:0)

 

Die SGS trat gegen den Aufsteiger mit Viererkette und drei Spitzen an und musste sich dennoch klar mit 0:4 geschlagen geben. Bereits nach zehn Minuten besorgte Nienburgs Torjäger Serdal Celik die Führung. Obwohl der Gast phasenweise feldüberlegen war markierte Ramon Heidel noch vor der Pause das vorentscheidende 2:0. Im zweiten Durchgang agierte Schamerloh weiter Offensiv, doch Nienburgs Kapitän Christian Heinrich sowie Celik mit seinem zweiten Treffer nach einem blitzschnellen Konter ließen keine Zweifel mehr aufkommen. Damit bleibt der FC dem RSV Rehburg auf den Fersen.

 

S.Weßling - E.Langhorst, L.Berghorn, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf (46. D.Brandhorst / 83. D.Wilke), N.Bredemeyer, S.Gosewehr (63. B.Sadiku), K.Batey

 

Tore: 1:0 Serdal Celik (10.), 2:0 Ramon Heidel (39.), 3:0 Christian Heinrich (77.), 4:0 Serdal Celik (90.)

_______________________________________________________________________________

 

18.04.2013, 23.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - SV Aue Liebenau 0:1 (0:1)

 

In einem erschreckend schwachen Spiel nahm der Gast verdient die Punkte mit. Schamerloh konnte in der ersten Halbzeit nie an die Leistung aus dem letzten Heimspiel anknüpfen, so ging Aue folgerichtig durch Roman Schmidt. Auch danach leistete sich die Heimelf ein Fehlpassfestival, der Gast tat nicht mehr als nötig, da er bis zur Halbzeit sein Auswechselkontingent durch Verletzungen schon aufgebraucht hatte. In der zweiten Halbzeit sah man der SGS zumindest den Willen an das Spiel noch umzubiegen, doch die einzige Gefahr für das Liebenauer Tor wurde durch einen Lattenfreistoß erzeugt, der im Nachschuß nochmals am Gebälk landete. Im Entefekt hätte der Liebenauer Sieg höher ausfallen können, doch die Konterchancen wurden teilweise kläglich vergeben. 

 

S.Weßling - E.Langhorst, L.Berghorn, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, D.Brandhorst (50. D.Wilke), H.Wulf, N.Bredemeyer, B.Sadiku, S.Gosewehr (59. P.Graf) 

 

Tor: 0:1 Roman Schmidt (13.)

________________________________________________________________________________

 

14.04.2013, 28.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SG Schamerloh - SC Haßbergen 3:2 (3:1)

 

Die Heimelf nahm von Anfang an das Heft in die Hand und erzeugte dadurch ein spielerisches Übergewicht in der ersten Halbzeit. Für das Führungstor musste jedoch ein Foulelfmeter herhalten, der souverän verwandelt wurde. Keine sechs Minuten später zeigte der gute Schiedsrichter Frank Schierholz (SV Aue Liebenau) zum zweiten Mal auf den Punkt, und Gerrit Haßfeld verwandelte auch diesen nervenstark. In der 36. Minute war es wieder eine Standartsituation, durch die die SGS mit 3:0 in Führung ging - ein herrlicher Freistoßkracher von Torben Schmidt. Mit dem Pausenpfiff jedoch erzielte der Gast das 1:3 und sendete ein Lebenszeichen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Haßbergen, mit macht das zweite Tor zu machen, doch Schamerloh ließ keine wirklich guten Möglichkeiten zu und vergab durch nicht vernünftig zu Ende gespielte Angriffe die Entscheidung, sodass Michel Bultmann mit dem 2:3 in der 83. Minute nochmal Spannung aufkommen ließ.

 

S.Weßling - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt (75. S.Gosewehr), P.Braun, H.Wulf (84. D.Wilke), L.Berghorn, D.Brandhorst, M.Jacobs (60. N.Bredemeyer), B.Sadiku

 

Tore: 1:0 Gerrit Hassfeld (23./FE), 2:0 Gerrit Hassfeld (29./FE), 3:0 Torben Schmidt (36.), 3:1 Mirco Grünert (45.), 3:2 Michel Bultmann (83.)

 

__________________________________________________________________________________

 

07.04.2013, 27.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

RSV Rehburg - SG Schamerloh 4:1 (2:0)

 

Der RSV Rehburg behielt im Match gegen Schamerloh die Oberhand und gewann auch in der Höhe verdient. Die Hausherren waren über die gesamte Dauer Herr der Lage, nur gelegentlich kamen die Gäste in den Rehburger Strafraum. Dort war Keeper Tobias Reimann jedoch stets zur Stelle. Der Spitzenreiter erarbeitete sich seine vier Tore allesamt durch spielerische Finesse, vor allem RSV-Motor Jens Brunschön, der oftmals nur durch Fouls zu stoppen war, zeigte immer wieder seinen Wert für die Mannschaft. Beim zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch einen Freistoß in den Winkel gab es für Torwart Reimann nichts zu halten.

 

M.Uphoff - E.Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, P.Braun, H.Wulf, L.Berghorn, S.Gosewehr (46. D.Brandhorst), K.Batey (80. D.Wilke), B.Sadiku (65. J.Meier)

 

Tore: 1:0 Aris-Mario Georgalis (15.), 2:0 Marc Stieber (32.), 3:0 Marc Stieber (75.), 3:1 Torben Schmidt (76.), 4:1 Marc Stieber (78.)

__________________________________________________________________________________

 

04.04.2013, 22.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SC Kreuzkrug-Huddestorf - SG Schamerloh 1:0 (0:0)

 

Von Beginn an bestimmte die Heimelf das Derby und erarbeitete sich einige Chancen, diese wurden allerdings allesamt zunächst vergeben. Schamerloh zog sich weit zurück und fand in der Offensive kaum statt. Erst kurz vor dem Wechsel hätten die Gäste den Spielverlauf mit ihrer einzigen Möglichkeit fast auf den Kopf gestellt, doch Kreuzkrugs aufmerksame Defensive konnte klären. Der überfällige Führungstreffer fiel in der 49. Minute. Ein Gästeakteur ließ einen Ball durchrutschen und der dadurch allein vor Keeper Marco Uphoff stehende Rouven Meier vollstreckte. Auch danach tat sich Kreuzkrug mit dem Auslassen bester Gelegenheiten hervor und musste gegen den stark ersatzgeschwächten Nachbarn bis zum Abpfiff zittern. In einer spannenden Schlussphase warf die SGS alles nach vorne, große Chancen zum Ausgleich gab es in einer kämpferisch hochwertigen Begegnung gegen die engagierten Kreuzkruger aber nicht mehr.

 

M.Uphoff - D. Wilke (60. S.Gosewehr), E. Langhorst, G.Hassfeld, G.Gräper, T.Schmidt, L.Berghorn, B.Sadiku, D.Brandhorst, K.Batey, P.Braun

 

Tor: 1:0 Rouven Meier (49.)

_______________________________________________________________________________________

 

01.04.2013, 18.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

SC Marklohe - SG Schamerloh 2:2 (0:0)

 

Am Ende trennten sich beide Teams leistungsgerecht remis, auch wenn der SC Marklohe das Chancenplus für sich verbuchen durfte. Zu Beginn hatte der Bezirksliga-Absteiger mehr vom Spiel, verpasste es aber, seine Möglichkeiten in Zählbares umzumünzen. Nach der torlosen ersten Halbzeit erwischte der SCM nach dem Wechsel den besseren Start und markierte duch Marcel Wellner das 1:0 (46.). Knapp zehn Minuten später egalisierte Schamerloh aus dem Gewühl heraus, ehe Philipp Brauns Freistoß in der 67. Minute erst an die Latte, dann an den Hinterkopf des Keepers und von da aus über die Linie zur Gästeführung sprang. Doch erneut Wellner nutzte wenig später einen Abpraller zum Ausgleich. In der Schlussphase versuchte Marklohe nochmal was nach vorne, blieb aber letztlich zu harmlo, um den gegnerischen Kasten ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

M.Uphoff - G.Hassfeld, E.Langhorst, G.Gräper, P.Braun, T.Schmidt (78. S.Gosewehr), L.Berghorn, D.Brandhorst, M.Jakobs (73. K.Gieseking), K.Batey, B.Sadiku (58. D.Wilke)

 

Tore: 1:0 Marcel Wellner (46.), 1:1 Gerrit Hassfeld (58.), 1:2 Philipp Braun (67.), 2:2 Marcel Wellner (73.)

____________________________________________________________________________________

 

24.03.2013, 26.Spieltag, Kreisliga 2012/2013

 

TSV Eystrup - SG Schamerloh 2:5 (0:4)

 

Die Zuschauer dieser Partie sahen Tore satt. Das Spiel ging munter los, denn beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorn. Chancen waren auf beiden Seiten gegeben, doch hier erwiesen sich die Gäste als effizienter, denn während Eystrup zwei Möglichkeiten neben den Pfosten setzte, brachte Schamerloh den Ball im Netz unter, wenn auch diese Treffer wegen Abseitsstellungen nicht gegeben wurden. Anschließend machten die Südkreisler jedoch ernst und gingen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Die Heimelf zeigte sich ob des Rückstandes ziemlich geschockt und ermöglichte den Gästen, binnen sechs Minuten einen komfortablen 3:0-Vorsprung zu erzielen. Als wenig später das 4:0 fiel, war das Match schon zur Pause entschieden. Mit Wiederbeginn verflachte das Geschehen, denn Schamerloh verwaltete die Führung. Somit war der Treffer zum 1:4 in der 67. Minute eher ein Zufallsprodukt als eine herausgespielte Kombination. Dennoch versuchte die Heimelf, den leichten Schwung zu nutzen, um zumindest etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, und wechselte offensiv ein. Im weiteren Verlauf zeigte sich aber die Sicherheit eines Teams aus den oberen Tabellenregionen, denn die SG nutzte fast postwendend einen Konter, um den alten Abstand wiederherzustellen. Der TSV konnte kurz vor Schluss in Person von Sven Schramm seinen zweiten Treffer erzielen, aber dieser war letztlich nur eine dezente Korrektur.

 

M.Uphoff - G.Hassfeld, E.Langhorst, G.Gräper - T.Schmidt (46. T.Büsching), D.Brandhorst, B.Sadiku (46. L.Berghorn), M.Jacobs (62. S.Gosewehr), H.Wulf - P.Braun, K.Batey

 

Tore: 0:1 Eigentor (13.), 0:2 Maikel Jacobs (16.), 0:3 Helge Wulf (19.), 0:4 Gerrit Gräper (35.), 1:4 Houra (67.), 1:5 Philipp Braun (73.), 2:5 Sven Schramm (87.)

 


Sämtliche Spielberichte stammen aus der Tageszeitung ("Die Harke")

 

 

TuS Bohnhorst, Zum Sportplatz 2, 31606 Warmsen-Bohnhorst